Neuigkeiten

Frohes neues Jahr, euch allen!

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!

Thema: Wörter, die ihr nicht leiden könnt  (Gelesen 8441 mal)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #15 am: Dezember 12, 2015, 12:03:30 Nachmittag »
Eigentlich - für mich eines DER Un-Wörter überhaupt.

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2351
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #16 am: Dezember 12, 2015, 06:25:34 Nachmittag »
Warum? An sich kann ich dem Wort nichts schlimmes abgewinnen.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #17 am: Dezember 13, 2015, 11:42:52 Vormittag »
Warum? An sich kann ich dem Wort nichts schlimmes abgewinnen.

Okay, ein Beispiel:

- "Du bist nett."
- Du bist eigentlich nett."

Was würdest du von einer Person, die dir etwas bedeutet, lieber hören? Eben.

Ich kann "eigentlich" nicht leiden, da es klare Aussagen und/oder Meinungen aufweicht. Ein "Eigentlich" beinhaltet ein ungesagtes: Aber. Es lässt so eine Art feige Hintertür für eine gegenteilige Meinung zur gemachten Aussage.
Bei Leuten, die oft das Wort "Eigentlich" nutzen gewinne ich oft den (zumeist berechtigten) Eindruck, dass ihnen der Schneid fehlt zu ihrer Meinung zu stehen. Darum lassen sie sich gerne diese Hintertür um jederzeit zurückrudern zu können.

Gabi

Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #18 am: Dezember 13, 2015, 12:59:24 Nachmittag »
Und genau deswegen finde ich das Wort sehr praktisch, um solche Personen zu charakterisieren. Gehört in die gleiche Riege wie "irgendwie". Z.B. benutze ich beides automatisch oft, wenn ich POVs des Diebs Bareil Antos schreibe, ein auf persönlicher Ebene recht unsicherer Charakter. Das kommt ohne nachzudenken, wenn ich ihn schreibe.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #19 am: Dezember 15, 2015, 09:20:36 Vormittag »
Und genau deswegen finde ich das Wort sehr praktisch, um solche Personen zu charakterisieren. Gehört in die gleiche Riege wie "irgendwie". Z.B. benutze ich beides automatisch oft, wenn ich POVs des Diebs Bareil Antos schreibe, ein auf persönlicher Ebene recht unsicherer Charakter. Das kommt ohne nachzudenken, wenn ich ihn schreibe.

Ich selbst lege dieses Wort auch solchen Charakteren, so ich sie habe, gelegentlich in den Mund, aber deshalb kann ich es trotzdem nicht leiden.

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4101
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #20 am: Dezember 16, 2015, 03:11:36 Nachmittag »
- "Du bist nett."
- Du bist eigentlich nett."

Was würdest du von einer Person, die dir etwas bedeutet, lieber hören? Eben.

"Nett" ist eins der Wörter, das ich von einer Person, die mir etwas bedeutet, nie hören möchte. Nett ist schließlich nur ein höflicherer Euphemismus für Scheiße.

 :-\

Wörter, die ich wirklich nicht leiden kann, sind "false friends" Wörter zwischen Deutsch und Englisch. Weniger auf der Bedeutungsebene, eher bei der Rechtschreibung. Solche Wörter kosten mich wertvolle Lebenszeit, da sie nicht vermieden werden können. z.B. "Adresse" / "address" oder "egoistisch" / "egotistical".

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #21 am: Dezember 18, 2015, 01:54:39 Nachmittag »
"Nett" ist eins der Wörter, das ich von einer Person, die mir etwas bedeutet, nie hören möchte. Nett ist schließlich nur ein höflicherer Euphemismus für Scheiße.

Nach Auslegung - nicht im Sinne des Wortes.

Hier ging es um ein Beispiel - ich hätte auch:
- Ich liebe Dich
- Ich liebe Dich eigentlich
nehmen können. Ich hatte erwartet, dass das Beispiel als solches erkannt wird. Na ja... :-\

Gunni

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 582
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #22 am: Dezember 18, 2015, 05:56:02 Nachmittag »
"Nett" ist eins der Wörter, das ich von einer Person, die mir etwas bedeutet, nie hören möchte. Nett ist schließlich nur ein höflicherer Euphemismus für Scheiße.

Hm, ich habe das Gefühl, daß das Wörtchen langsam aus der Mode kommt. Vielleicht ist es auch in seiner Bedeutung zu gedämpft, nicht ultimativ genug für den heutigen Sprachgebrauch. Für mich ist gewöhnlich entscheidend, mit was für einem Gesicht es ausgesprochen wird. Wenn eine alte Freundin sich vor einer Party in unserem Wohnzimmer umsieht und dann strahlend meint "Das ist aber eine nette Dekoration", habe ich das Gefühl, daß meine Bemühungen durchaus gewürdigt werden. Neulich schrubbelte eine Postbotin unserem Hund die Ohren und erklärte "Der ist ja ein netter Kerl!" Und ich glaube, das war wirklich nett gemeint.  :)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4596
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #23 am: Dezember 19, 2015, 07:09:49 Vormittag »
Ich denke auch, dass es bei 'nett' auf den Kontext ankommt. ;)

Gabi

Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #24 am: Dezember 19, 2015, 03:57:14 Nachmittag »
Es ist bei vielen Wörtern einfach so, dass von Person zu Person da etwas anderes assoziiert wird. Ich mag z.B. die Wörter "Liebling" und "Schatz" (und das englische darling) nicht, die sicherlich für 90% der Menschheit völlig normal sind. Das ist halt eine Assoziationssache.

Aber um beim eigentlichen Thema zu bleiben, in welchem es darum ging, welche Wörter wir von Zeit zu Zeit benutzen müssen, ohne sie benutzen zu wollen: "Führer". Das ist so ein Wort, welches einfach aufgrund des politischen Kontexts Bauchschmerzen auslöst. Allerdings ist es auch ein Wort, welches von Zeit zu Zeit einfach nötig ist. Durch "Anführer" ersetzen geht meiner Ansicht nach in manchen Kontexten nicht völlig. Ich versuche dann ein zusammengesetztes Hauptwort zu kreieren, wie z.B. "Gruppenführer" oder "Staffelführer".

Gunni

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 582
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #25 am: Dezember 20, 2015, 01:09:14 Nachmittag »
"Führer". Das ist so ein Wort, welches einfach aufgrund des politischen Kontexts Bauchschmerzen auslöst. Allerdings ist es auch ein Wort, welches von Zeit zu Zeit einfach nötig ist. Durch "Anführer" ersetzen geht meiner Ansicht nach in manchen Kontexten nicht völlig. Ich versuche dann ein zusammengesetztes Hauptwort zu kreieren, wie z.B. "Gruppenführer" oder "Staffelführer".

Stimmt genau, Gabi, ich mag das Wort separat auch nicht, aber man kommt manchmal einfach nicht drum herum. Wie du schon sagst: Mit einem zusätzlichen Begriff zusammengesetzt kann man dann ganz gut damit leben. "Clanführer" und "Schiffsführer" sind auch so zwei Beispiele.

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4101
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #26 am: Dezember 21, 2015, 01:01:41 Vormittag »
Da muss ich immer an den Mann meiner Cousine denken, er ist US-Amerikaner und als er vor gut 20 Jahren herkam konnte er noch kaum Deutsch. "Führerschein? What the ... I thought you'd gotten rid of that shit some 50 years ago!" ;)

Gunni

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 582
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #27 am: Dezember 21, 2015, 09:49:27 Vormittag »
 :lol: Ich schmeiß mich weg! Die Anekdote ist ja herrlich, VGer!

...Und dann noch fertigbringen darauf zu sagen "Ja weißt du, wir haben sehr aus der Sache gelernt, und um auf Nummer Sicher zu gehen benötigt jetzt jeder Anwärter auf diese Position einen Führerschein."

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #28 am: Dezember 21, 2015, 01:01:13 Nachmittag »
Über den "Führerscheinwitz" haben wir in den 80ern schon gelacht.

Das Wort Führer versuche ich weitgehend aus meinen Geschichten herauszuhalten.
Andererseits sind im militärischen Sprachgebrauch Führer einer Einheit oder Eine Einheit führen alltägliche Redewendungen. Hier ist es sogar wichtig tatsächlich "führen" und nicht als Ersatz dafür "anführen" zu schreiben, denn beide Wörter bezeichnen verschiedene Dinge.

Manchmal geht mir die Hexenjagd auf bestimmte Wörter zu weit muss ich sagen.
Einmal war ein Idiot sogar so dreist von dem Untertitel meiner ICICLE-Serie (Ein Captain - eine Crew - ein Ziel) eine Verbindung mit dem Sprüchlein: "Ein Volk, ein Reich, ein Führer" zu erfinden - das geht dann wohl wirklich etwas zu weit, insbesondere dann, wenn nachweislich diese Serie keine rechten Inhalte enthält.

Manchmal bin ich echt froh, dass der Kleine aus Braunau nicht Kräuter hieß, sonst würde man jedesmal eins übergebraten bekommen, sobald man das Wort "Heilkräuter" benutzt.

Ranya

  • 668 - The neighbour of the Beast
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2299
  • 668 - The neighbour of the beast
Antw:Wörter, die ihr nicht leiden könnt
« Antwort #29 am: Januar 18, 2016, 01:41:29 Nachmittag »
Ranya hat neulich irgendwo bei einer meiner Stories bemängelt, dass ich Liebe machen geschrieben hab. Das fand sie scheiße, ich mag das allerdings, weil ich mit Sex (bumsen, vögeln etc.) nicht unbedingt Liebe verbinde. Sich lieben wäre nur leicht umformuliert. Und miteinander schlafen muss auch nichts mit Liebe zu tun haben. Wie umschreibt man das also anders?  ???

Da hast du wohl Recht, das ist einer der Ausdrücke, die ich nicht sonderlich mag. Es ist richtig, dass Sex nicht zwingend was mit Liebe zu tun haben muss, aber was ist denn Liebe machen? Wie macht man das, wenn Sex keine Rolle spielt? Basteln? :shrug:

Ebenfalls schlimm finde ich das alte Wort für Toilette und zwar Abort. Vor allem, weil ich in Gedanken ja immer in meinem Heimatdialekt lese und es dann zackig wie "Abbord" in meinem Kopf klingt. Nichts widerlicheres als das...
Da sind die Ausdrücke "Kindsbett", "gebären" oder "Vermählung" noch schön dagegen...