Neuigkeiten

Damit auch immer Sommer keine Langeweile aufkommt, haben wir für euch die High 5 Challenge, die bis 30. November läuft!

Thema: Star Trek 4 - Gerüchte & Infos  (Gelesen 2763 mal)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3236
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #15 am: August 15, 2018, 11:48:12 Vormittag »
Woran es (nicht nur bei STAR TREK) krankt ist: Die Kommerzkasper, die SciFi produzieren wissen, dass man mit tumben Actionfilmen - Hauptsache bunt, laut und Lens-Flares-verseucht, Kasse macht. Darum versuchen sie, aus jedem Fandom das Maximum an Kohle herauszuquetschen. Natürlich nach genau diesem Transformers-Action-Einheitsmuster. Der Spirit der einzelnen Universen bleibt dabei auf der Strecke, denn am Ende fühlt sich alles so an, wie Hawaii 5-0 im Weltall. Hauptsache, die Kasse klingelt. Leider tut sie das auch, weil das Publikum nicht revoltiert und dagegen hält. Denn würde der Schrott so floppen, wie er es verdienen würde, dann würde man umdenken müssen.

Die Tatsache, dass dieser Einheitsbrei beliebig austauschbar geworden ist, sorgt dann letztlich dafür, dass für die Produzenten auch die Schauspieler beliebig austauschbar werden. Das hätte man sich in Hollywood, in den 80ern, noch nicht trauen können. Denn das hätte unter den Fans zur Revolte geführt.
Egal, was man von TOS halten mag - aber es hätte einen ziemlich lauten Aufschrei gegeben, hätte man Will Shatner, Leonard Nimoy oder DeForest Kelley mal einfach aus den damaligen  STAR TREK Filmen abservieren wollen. Ich denke, dasselbe gilt auch für Picard und Co.

Wenn aber nur noch die Action und die bunten Bilder zählen, nicht aber mehr die Charaktere und die glaubhafte Darstellung dieser Charaktere (was gegenwärtig der Fall ist IMO) dann kann man mit den Fans machen, was man will - wobei ich mich frage: Fans von WAS? Von STAR TREK oder STAR WARS sicher nicht, denn was gegenwärtig gedreht wird, das ist nur buntes Actionkino, ohne Anspruch. STAR TREK oder STAR WARS ist das schon lange nicht mehr.

Ich sehe hier die FANS in der Pflicht. Wenn die Massenware-Produzenten und Action-Regisseure einen Schuss vor den Bug bekämen, dadurch, dass die Fans rigoros schlechte Filme boykottieren, MÜSSTE ein Umdenken, auch in der Behandlung von Darstellern, die den Fans wichtig sind, stattfinden. Solange die Leute trotzdem den Kinos die Bude einrennen, egal was läuft, wird´s eher schlimmer, statt besser.

Meine 2 Cent.

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5166
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #16 am: August 15, 2018, 12:14:34 Nachmittag »
Na ja, das Problem an der ganzen Sache ist wahrscheinlich, dass anscheinend gar nicht mal so wenige Kinogänger diese austauschbaren "0815-Superhelden-Actionkracher" gut finden - ansonsten wären eben diese Filme ja nicht so gut besucht und dementsprechend auch nicht derart gewinnbringend wie es nunmal der Fall ist.
Ein Trek-Film alter Schule dagegen würde zwar viele Trekkies glücklich machen, die aber (wahrscheinlich) eine zu kleine Zielgruppe wären, als dass sich ein solcher Film lohnen würde. Da reiten die Produzenten lieber auf der aktuellen Welle mit, egal, ob die "richtigen" Fans das jetzt boykottieren oder nicht...

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3236
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #17 am: August 15, 2018, 02:32:49 Nachmittag »
Na ja, das Problem an der ganzen Sache ist wahrscheinlich, dass anscheinend gar nicht mal so wenige Kinogänger diese austauschbaren "0815-Superhelden-Actionkracher" gut finden - ansonsten wären eben diese Filme ja nicht so gut besucht und dementsprechend auch nicht derart gewinnbringend wie es nunmal der Fall ist.

Exakt darauf wollte ich hinaus.
Im Grunde könnte der Protagonist sich hin stellen und sagen: "Das Reh... das Lamm... HURRRRZ...!!" Solange nur bunt laut und ständig sich bewegende Kamera wird das (dumme) Publikum jubeln... Leider richten sich die meisten Filme der laufenden Dekade an genau dieses (dumme) Publikum. Dumm funktioniert momentan leider nur zu gut. DAS ist die Crux. (Sieht man u.a. auch gerade daran, wer in Micky-Mouse-Land gerade Präsi ist!)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4545
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #18 am: August 15, 2018, 08:20:37 Nachmittag »
Ein Trek-Film alter Schule dagegen würde zwar viele Trekkies glücklich machen, die aber (wahrscheinlich) eine zu kleine Zielgruppe wären, als dass sich ein solcher Film lohnen würde. Da reiten die Produzenten lieber auf der aktuellen Welle mit, egal, ob die "richtigen" Fans das jetzt boykottieren oder nicht...

Das sehe ich auch als das Hauptproblem. Die Handlungen der AOS-Filme haben mich auch keineswegs richtig zufrieden gestellt. In einem Parallel-Universum hätte ich mir mehr Individualität erhofft. Die Schauspieler, insbesondere Pine, Quinto und selbstredend Urban finde ich genial besetzt. Bei den Anderen schwanke ich ein bisschen. Man hat, wie übrigens seinerzeit auch bei Voyager, das Potential einfach nicht ausgeschöpft, sondern verkümmern lassen. Die Massen sollen befriedigt werden, das ist heute alles was zählt.

Das ist wie hier im Archiv/Forum. Wer findet, dass er hier nicht genug Resonanz bekommt, droht teilweise mit Umsiedlung in Massenarchive oder geht direkt. Qualität wird heute eben gerne gegen Quantität eingetauscht. Es spielt keine Rolle wo man hinsieht. Und es spielt auch keine Rolle, wo man überhaupt angefangen hat. Das alles ist wertlos, wenn man nur woanders mehr Feedback (Einschaltquoten, Geld etc.) bekommt. Star Trek ist da leider nicht besser oder schlechter als andere Fandoms. Es ist nur schon sehr, sehr alt und daher sieht man hier den Wandel so extrem.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3236
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #19 am: August 16, 2018, 09:10:31 Vormittag »
Die Schauspieler, insbesondere Pine, Quinto und selbstredend Urban finde ich genial besetzt. Bei den Anderen schwanke ich ein bisschen.

Bei Urban gebe ich dir recht - den sehe ich gerne spielen. Ich würde auch Peck zu den guten Schauspielern zählen. Zu Pine und Quinto vertrete ich einen etwas andere Meinung. Trotzdem sehe ich es als Blödsinn an, dass die Produzenten ernsthaft überlegen, Pine auszuwechseln. Denn letztlich ist Kontinuität in einer Serie nicht ganz unwichtig IMO. (Was ich generell von AOS halte, hat damit nichts zu tun.)

Was mich erschrecken würde wäre, wenn dieses Auswechseln (für die Film-Reihe) wichtiger Schauspieler, von Seiten der Fans von AOS, ungestraft bliebe und sie auch fürderhin diese Filme hochjubeln würden.

Das ist wie hier im Archiv/Forum. Wer findet, dass er hier nicht genug Resonanz bekommt, droht teilweise mit Umsiedlung in Massenarchive oder geht direkt.

Wenn Fans anfangen, wie Kommerz-Kasper zu denken, dann kommt mir die Galle hoch.
Ich hatte diese Diskussion schon (und natürlich war ich der Böse, in dieser Diskussion). Wenn ich ein Artwork erstelle oder eine FF bzw. OF schreibe, dann mache ich das, primär, weil ich Freude daran habe. Ich habe schon geschrieben und gezeichnet, da gab es noch kein I-Net. Und wenn sich heutzutage, nach einer Veröffentlichung im I-Net, auch nur EIN Fan daran erfreut (und ich weiß, es sind mehr) dann hat sich der (relativ geringe) Zeitaufwand für diese Veröffentlichung gelohnt. Und wenn ich sehe, dass in diesem Forum allein mein Artwork-Thread über 32.000 mal angeklickt wurde, dann denke ich: "Okay, klein aber Oho..." Ist das denn Nichts?

Dass es Fans gibt, die pomadig daher kommen und sagen: "Ich überlege, meine Geschichten (Artworks, Whatever) nicht mehr zu veröffentlichen, weil kaum Feedback kommt" dann kann ich nur den Kopf schütteln. Denn DAFÜR mache ich das doch nicht. Klar freut man sich, wenn Leute die Werke anerkennen. Aber ich habe im RL schon ganz andere Prioritäten. Feedback zu Artworks, 3D-Modellen und Geschichten brauche ich wirklich nicht, um mich im RL bestätigt zu fühlen.
Leute, die mit solchen Sprüchen kommen, nehmen ihren Fans (DASS sie überhaupt welche haben, das respektieren diese Leute gar nicht - es sei denn, er/sie ist ein Star, darunter geht für die mal gar nichts) etwas weg, weil sie (aber nur nach ihrer eigenen, abgehobenen Meinung) nicht genug Feedback bekommen? Das ist armselig! Durch diese Einstellung gehen kleinere Foren doch überhaupt erst ein.

Qualität wird heute eben gerne gegen Quantität eingetauscht. Es spielt keine Rolle wo man hinsieht. Und es spielt auch keine Rolle, wo man überhaupt angefangen hat. Das alles ist wertlos, wenn man nur woanders mehr Feedback (Einschaltquoten, Geld etc.) bekommt. Star Trek ist da leider nicht besser oder schlechter als andere Fandoms. Es ist nur schon sehr, sehr alt und daher sieht man hier den Wandel so extrem.

Leider driften Fans tatsächlich mittlerweile dorthin. Traurig und schwach IMO.
Insbesondere deshalb, weil solche Hobbyisten (und MEHR sind sie NICHT) sich selbst bereits am oberen Ende der Skala sehen, obwohl zumeist noch eine Menge fehlt, bevor sie auch nur halbwegs dort hin kämen. Diese Arroganz mancher Hobbyisten ist es, die den momentanen Trend oft noch forcieren. Früher habe ich dazu "Realitätsverlust" gesagt. Aber man kritisiere doch heutzutage mal eine mäßige FF oder ein mittelmäßiges Artwork, so wie es angemessen wäre und ohne Zuckerguss - und sehe dann zu, wie der Artist/Autor, wie das HB-Männchen aus dem Sulky steigt. Dann weiß man, wohin die Reise geht und was bei einigen (wenn nicht gar vielen) Hobby-Artists falsch läuft...

Klar - es gibt auch solche Leute, die generell NUR negativ bewerten (und damit meine ich jetzt wirklich ungerechtfertigt und unsachlich), egal wie gut ein Werk ist. Aber das darf einen doch bitte nicht weiter kratzen. Man sieht doch, wo der Mittelwert in etwa liegt, bzw. man kann sich ja wohl in etwa selbst einschätzen. (Sollte man zumindest meinen...)

Ich, für meinen Teil, mag kleinere Foren viel lieber. Mag sein, dass weniger Feedback kommt, aber dort geht es persönlicher zu.
Was mir persönlich wichtiger ist, als hunderte von Feedbacks.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Was das Straffen der Foren-Organisation betrifft:
Ich finde jetzt nicht, dass die allgemeine Struktur schlecht wäre. Bei einigen Unterforen kann man natürlich thematisch nahe beieinander liegende Themen zusammenführen Oder solche reinen Hate-Threads, wie: "Schlechte Fan-Fictions" (da wird im Grunde nur über Artists hergezogen, die halt weniger Talent haben, als andere) könnte man gleich ganz entfernen.

Was mir wirklich heute auffiel ist: In der Schmökerecke (bzw. auch in denen zu "Anderen Universen" und "Original-Fictions") wo es wirklich nur Threads zu geschriebenen FF´s und OF´s geben sollte, tummeln sich auch Thread zu RPG´s und "Fan-Fiction"-Suche. Sowas könnte man wirklich dort auslagern. Dann hätte man zumindest schon einmal veröffentlichte FF´s bzw. veröffentlichte OF´s beieinander. Ohne dass da thematisch nicht zugehörige Threads dazwischen sind.

Ansonsten sehe ich eher Aufräumarbeiten unterhalb der Hauptebene. Eben obsolete Threads entfernen oder aber thematisch zusammenführen, sofern machbar.
« Letzte Änderung: August 16, 2018, 09:15:58 Vormittag von ulimann644 »

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #20 am: August 16, 2018, 03:27:34 Nachmittag »
Ich finde das Karl Urban, und Chris Pine in den Rollen gut besetzt sind.  Auch Spock finde ich gut besetzt. Ich habe eher etwas Probleme mit der Besetzung von Scotty... aber ich bin der Meinung das ist auch ein Persönliches Gefühl.....
Was ich persönlich mache wenn Chris Pine wirklich nicht mehr als Jim Kirk im 4. Teil spielt weiß ich nicht..... Da bin ich ehrlich etwas gespalten, da ich ein riesen Fan von Karl Urban bin.
Gruß Proemmel

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4545
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #21 am: August 16, 2018, 04:50:47 Nachmittag »
Ich verehre Karl Urban genauso, aber in die AOS Filme gehört für mich Chris Pine eben auch dazu. Wenn er aussteigt, bin ich auch raus. Einfach nur, um diesen beliebigen Austausch zu boykottieren.

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #22 am: August 22, 2018, 04:04:13 Nachmittag »
http://www.syfy.de/news/drama-baby-aus-fuer-pine-hemsworth-bei-star-trek-4-das-uebliche-spiel-mit-den-millionen

Das ist der aktuellste Artikel zu Star Trek 4, dachte ich teile den Link mal
Gruß Proemmel

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #23 am: August 26, 2018, 02:19:18 Vormittag »
https://comicbook.com/startrek/2018/08/25/star-trek-4-update-john-cho/

Hier mal ein Link von einem Interview das John Cho gegeben hat.....

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #24 am: August 29, 2018, 03:50:42 Nachmittag »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3236
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #25 am: August 29, 2018, 05:56:52 Nachmittag »
Unabhängig davon, was ich persönlich von AOS halte, finde ich, dass es genau solche Aussagen, wie die von Adi Shankar (wer zur Hölle ist das überhaupt? Castlevania sagt mir was - als Videospiel.) sind weshalb ein Franchise nach dem Anderen den Bach runter geht. Denn der FAN identifizert sich doch wesentlich eher mit einem Charakter, den er/sie mag, als mit einer dünnen, nichtssagenden Story. Dieser Shankar (kling nach ´ner Krankheit) tut gerade so, als wären das supertolle Plots gewesen, in den drei letzten Filmen. Nach meinem Geschmack waren die Plots aber grottenschlecht. Ich würde mich der Meinung, dass die Story zählt, ja anschließen. Wenn den tolle Stories bis jetzt bei AOS herum gekommen wären.

Wenn ich selbst eine Geschichte schreibe (und ich kenne diverse FF-Schreiber, die das ähnlich sehen) dann zählt für mich zuerst und hauptsächlich erst einmal der Charakter bzw. die Charaktere. Denn DIE sind es, die einer Geschichte letztlich Leben einhauchen. Schlechte Charaktere können auch eine noch so tolle Geschichte nur schwer herausreißen. Diese Tatsache haben Leute, wie dieser Adi Shankar wohl leider vergessen - und deshalb wird in Hollywood momentan auch nur noch Schrott produziert. Ändern wird sich das erst, wenn man da kapiert: Es sind die CHARAKTERE, auf die es ankommt. Das trifft für Filme und TV-Serien ebenso zu, wie für geschriebene Geschichten. Und dazu gehört bei einer Serie eben auch eine gewisse Konstanz in Bezug auf die Schauspieler. Nicht aber, ob die Kommerz-Kasper der Studios ein Maximum an Kohle in die eigenen Taschen einfahren.
« Letzte Änderung: August 29, 2018, 05:58:58 Nachmittag von ulimann644 »

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #26 am: August 29, 2018, 06:03:42 Nachmittag »
Also mir sagt der Typ auch nichts, und über die Aussage kann ich nur den Kopf schütteln.
Ich finde auch es kommt auf die Schauspieler an.
Was wäre wohl für ein Aufschrei durch die Welt gegangen wenn man Bill Shatner ausgetauscht hätte?!

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2415
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #27 am: August 29, 2018, 06:08:15 Nachmittag »
:Es sind die CHARAKTERE, auf die es ankommt. Das trifft für Filme und TV-Serien ebenso zu, wie für geschriebene Geschichten. Und dazu gehört bei einer Serie eben auch eine gewisse Konstanz in Bezug auf die Schauspieler.

Vollste Zustimmung! Gerade bei AOS geht's mir persönlich so, dass ich die Charaktere so liebgewonnen habe, dass ich über so was wie "Beyond" hinweg sehen kann.

Sollte da jetzt wirklich ein neuer Kirk auftauchen und die Qualität der Story und deren Umsetzung auf Beyond-Niveau bleiben ... I don't know ...

Lasst uns einfach davon ausgehen, dass dieses ganze Tamtam hier lediglich eine Marketingstrategie ist, um die Fans mit Input zu versorgen, denn davon gehe ich aus.

Proemmel

  • Crewman
  • Beiträge: 24
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #28 am: August 29, 2018, 11:58:06 Nachmittag »
Ich hoffe auch das diese ganze Geschichte sich auflöst, und wir können eh nichts weiter tun als abwarten.
Gruß Proemmel

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4545
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Star Trek 4 - Gerüchte & Infos
« Antwort #29 am: August 31, 2018, 06:21:26 Vormittag »
Nach diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=kOys0IusW2U wird mir einiges klar.  :bones: