Neuigkeiten

Frohes neues Jahr, euch allen!

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!

Thema: Unsere kleine Schreibwerkstatt  (Gelesen 3348 mal)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #15 am: Juni 28, 2015, 10:53:48 Nachmittag »
Das Wort gibt es und es entspricht dem englischen flourescent. In Übersetzungen wird´s auch entsprechend angezeigt:

--> http://www.dict.cc/englisch-deutsch/fluorescent.html
--> http://dict.leo.org/ende/index_de.html#/search=fluorescent&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3099
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #16 am: Juli 22, 2015, 06:38:25 Nachmittag »
Vielleicht könnt ihr mir helfen (auch wenns Non-ST ist). Irgendwie find ich, liest sich das unspannend. Etwas fehlt, aber ich weiß nicht recht was.

Zitat
Sie achtete nicht auf ihn, während sie panisch versuchte, den Schlüssel ins Schloss zu stecken. Das Blut rauschte in ihren Ohren und das Herz klopfte ihr bis zum Hals. Sie fluchte in ihrer Muttersprache, weil ihre Finger so zitterten, dass sie abrutschte und den Schlüssel beinahe fallen ließ. Just als Dorian in Reichweite kam, gelang es ihr endlich. Das erlösende Klicken des Schlosses verlieh ihr zusätzliche Kraft. Sie stieß die Tür auf und rannte hinaus in einen kleinen Flur, an dessen anderem Ende sie einen Treppenabgang sehen konnte.
"Bleib doch stehen!" Seine Stimme überschlug sich fast. Er versuchte nach ihr zu greifen, erwischte aber nur in die leere Luft.
Die Freiheit vor Augen rannte sie blindlings weiter. Unmittelbar vor der ersten Stufe bekam er sie jedoch an den Haaren zu fassen und riss sie zurück. Gepeinigt aufjaulend schlug sie mit den Armen wild um sich. Sie traf etwas Weiches, woraufhin er stöhnte und so abrupt losließ, dass sie nach vorne über den Treppenabsatz stolperte. Ihr gellender Schrei vermischte sich mit seinem Rufen. Wie in Zeitlupe sah sie die Stufen auf sich zufliegen. Der Aufprall überflutete ihren ganzen Körper mit heißem Schmerz und dann wurde es schwarz um sie herum.
« Letzte Änderung: Juli 22, 2015, 08:49:04 Nachmittag von Nerys »

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #17 am: Dezember 09, 2016, 10:34:37 Vormittag »
Hoffe, das ist jetzt im richtige Thread gelandet  :-[

Tja,... immer noch ein kniffliges Problem mit "Konsequenzen".

Mila und Naomi haben ein Schlupfloch entdeckt, welches sie retten könnte.
Aber sie diskutieren gerade, ob sie es wahrnehmen wollen, oder nicht.

Vielleicht gibt es ja eine Art,... Mittelweg, den sie nutzen können, welcher die Greilor ebenfalls zufrieden stellt und in Harris' Augen nicht (so ganz) nach "davonstehlen" aussieht.
Ich grübele schon seit fast einer Woche über dieser Szene, konnte aber bislang keine Lösung finden.

Und so langsam wird die Zeit knapp.
Nur noch 22 Tage bis zur Deadline.

Hat einer nen Vorschlag, der mir weiterhilft?

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1787
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #18 am: Dezember 09, 2016, 02:04:05 Nachmittag »
David, hierzu und auch anderswo, wo du diesbezüglich um Rat batest muss ich leider sagen, dass deine Angaben viel zu dürftig sind, um dir in irgendeiner Form helfen zu können, was m.E. die mangelnde Resonanz erklärt. Du sagst, du willst nicht spoilen, aber ohne Spoiler wird es nicht möglich sein, dir angemessen helfen zu können - die muss man Leuten gegenüber, die einem wirklich bei dem Entwickeln einer Story helfen wollen, in Kauf nehmen. Und wenn sie deine Geschichte mögen, lesen sie die bestimmt auch trotz Spoiler - sie kennen dann ja nur das "was" und nicht das "wie". ;)

Abgesehen davon: Wenn dir kein Verleger/Professor/Studienbüro im Nacken sitzt, würd ich mich mit der Deadline echt entspannen. Kreativität kann und sollte man nicht zwingen.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #19 am: Dezember 10, 2016, 09:36:42 Vormittag »
Mila und Naomi stehen vor der Wahl, entweder für ihr Vergehen gerade zu stehen oder eben eine Art "Schlupfloch" zu nutzen, welches sie davor bewahrt und die Greilor auch nicht beleidigt.
Sie wollen jedoch versuchen, sich irgendeinen "Mittelweg" einfallen zu lassen, da sie ja noch nicht mal wissen, was für Konsequenzen sie erwarten würden.
Ich weis nur leider keine originelle Lösung, die nicht zu simpel ist.
Konkret soll es um das Element "Wasser" gehen, da sie ja auch deswegen angeklagt wurden.
Was für Infos wären denn nötig?

Abgesehen davon: Wenn dir kein Verleger/Professor/Studienbüro im Nacken sitzt, würd ich mich mit der Deadline echt entspannen. Kreativität kann und sollte man nicht zwingen.
Das mag sein.
Aber ich habe mir immer das Ziel gesetzt, pro Jahr 2 Bücher zu schreiben und daran will ich auf jeden Fall festhalten.
Ohne Ziel schiebt man die Arbeit nur immer weiter vor sich her.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3300
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #20 am: Dezember 10, 2016, 11:44:13 Vormittag »
Mila und Naomi stehen vor der Wahl, entweder für ihr Vergehen gerade zu stehen oder eben eine Art "Schlupfloch" zu nutzen, welches sie davor bewahrt und die Greilor auch nicht beleidigt.
Sie wollen jedoch versuchen, sich irgendeinen "Mittelweg" einfallen zu lassen, da sie ja noch nicht mal wissen, was für Konsequenzen sie erwarten würden.
Ich weis nur leider keine originelle Lösung, die nicht zu simpel ist.
Konkret soll es um das Element "Wasser" gehen, da sie ja auch deswegen angeklagt wurden.
Was für Infos wären denn nötig?

Alles, was zum Verständnis des gesamten Dilemmas relevant ist - da kommst du ohne zu spoilern nun mal nicht drum herum.
Wenn du nicht mehr verraten willst, als das hier, dann ist es schlicht unmöglich was Hilfreiches dazu zu sagen. Ich zumindest könnte das nicht, dazu ist viel zu wenig Kontext vorhanden.

Klar, wenn du nicht mehr sagen willst, dann ist das vollkommen okay, aber ernsthaft helfen können wird dir in dem Fall wohl kaum einer. Da musst du entscheiden, ob du lieber Hilfe möchtest, oder lieber auf das Spoilern verzichtest. Beides wird sich kaum machen lassen.

Das mag sein.
Aber ich habe mir immer das Ziel gesetzt, pro Jahr 2 Bücher zu schreiben und daran will ich auf jeden Fall festhalten.
Ohne Ziel schiebt man die Arbeit nur immer weiter vor sich her.

Ich sehe das wie Camir.

Wenn der Arzt dir nicht gerade gesagt haben sollte, dass du nur noch 22 Tage zu leben hast, warum der Stress? Dabei kommt IMO noch weniger herum, denn Stress fördert Kreativität nicht, da bin ich mir sicher.
Klar hat man so seine Ziele. Ich habe auch am Anfang jeden Jahres eine grobe Planung, aber, und das ist eine alte Militärweisheit: Kein Plan übersteht den ersten "Feindkontakt". Und wenn es mal nicht so viel wird: Na und...?? Wen denn...??

Mir persönlich ist es lieber, wenn mir ein Schreiber nur eine Geschichte im Jahr hinlegt, die dann richtig abgeht, als wenn er mir zwei hinhaut, die beide hektisch und übereilt rüberkommen, und irgendwo im Mittelmaß versinken, weil der Schreiber die Quantität über die Qualität stellt.

Klar freue ich selbst mich, wenn die Ideen fließen und ich mehr als drei Episoden veröffentlichen kann - aber es geht halt manchmal auch so, wie in den letzten beiden Jahren, wo ich gerade mal eine kleinere und eine große Geschichte geschrieben habe. Der Punkt ist: Es hat bannig Spaß gemacht sie zu schreiben, weil ich dabei aber sowas von entspannt war. Und das ist man IMO nicht, wenn man sich selbst mit einem ominösen Abgabetermin selbst auf den Sack geht. Wo bleibt da der Spaß?

Was du richtig gesagt hast: ARBEIT sollte man nicht vor sich herschieben. Aber das Schreiben ist - wenigstens für mich - ein HOBBY, und bestimmt keine Arbeit, die mich nervt, weil ich mir selbst Stress mache dabei. Da ist es mir herzlich egal ob ich im Jahr drölf Geschichten schreibe, oder nur eine. ;)

BlueScullyZ

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 580
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #21 am: Dezember 11, 2016, 06:52:51 Vormittag »
@David
Du musst das so sehen: Wir kennen die Umstände im Gegensatz zu dir nicht. Wir wissen, da sind zwei weibliche Sternenflottenmidshipman, die IRGENDWAS gemacht haben und jetzt Ärger mit einer bisher unbekannten Lebensform haben.
- Was haben sie gemacht? War es wirklich so gravierend? Wie schwerwiegend ist ihr Vergehen aus Sicht der Feinde? Wärs ein Strafzettel oder würden sie im Normalfall an die Wand gestellt? Im ersten Fall ... doof gelaufen, das ist dann neuerdings der Eindruck, an dem Mensch sich auf dem Planeten messen muss. Im anderen Fall kann ich mir schon vorstellen, dass die Charaktere wesentlich kreativer werden, um zu einer Lösung zu kommen. Hat man sie ins Verließ gesteckt? Nur aufs Schiff zurückverbannt? Welche Möglichkeiten der Hilfe und Recherche haben sie? Nobody knows.

So, was wir jetzt noch wissen, es hat irgendwas mit "Wasser" zu tun (k. A. haben sie vielleicht aus Not ins Grundwasser gepinkelt?), was einem, der die Geschichte nicht kennt rein gar nicht weiter hilft. Und, dass sie eine Möglichkeit gefunden haben, die Strafe X zu umgehen, ohne jemanden zu beleidigen. Ja, warum um Himmels Willen wählen sie dann nicht diesen Weg? Du sagst selbst, sie kennen die Konsequenzen, die Strafe X also, selbst nicht. Na und, dann geht man im Zweifel vom Schlimmsten aus und versucht, das zu vermeiden! Wenn niemand durch ihr Vorgehen beleidigt würde, wird es schon keine interstellaren Gefechte nach sich ziehen, wenn sich zwei Midshipman um Strafe X drücken. Wie gesagt, die Verhältnismäßigkeit kann hier niemand beurteilen, da die Strafe UND das "sich herum drücken" uns NICHT bekannt sind. Das ist stochern im Dunkeln.

Andere Sache noch. Du sagtest, du willst keine zu simple Lösung wählen. Wenn es eine simple Lösung GIBT und du eine komplizierte, ums Eck von hinten durch die Brust ins Auge, wählst, wirkt es konstruiert. Oder deine Charaktere sehr hektisch, panisch und (vielleicht aufgrund ihre Lage) unorganisiert - und zum damaligen Zeitpunkt als Diplomaten, die einen kühlen Kopf bewahren MÜSSEN, ungeeignet.

Um dir wirklich helfen zu können, müssten wir wissen:
WAS haben die beiden überhaupt angestellt? So lässt sich dann ausmachen, inwieweit der Captain die von der Lebensform gewählte Strafe für verhältnismäßig halten kann oder nicht. Hält er sie für angemessen und gerechtfertigt, fallen deine Charaktere bei Umgehung natürlich unangenehm auf. Hält er sie selbst für überzogen, tja, dann können sie sich doch durchmauscheln. Und dazu kommt auch, wie der Leser es beurteilt. Da kann Harris noch so eine schlechte Meinung haben, der Leser bildet sich im Zweifel ja eine eigene - vielleicht zu ungunsten des Captains.
Wie sähe die reguläre STRAFE aus, der sie sich stellen müssten? Erst damit lässt sich für den Leser die Verhältnismäßigkeit beurteilen und das Verhalten von deinen Charakteren nachvollziehen. Je nach Strafmaß ist es verständlich oder nicht, ob sich die Charaktere dem entziehen MÜSSEN oder eben Jammern auf hohem Niveau, ohne für die eigene Dummheit gerade stehen zu wollen.
Was ist ihr TAKTIK sich davon zu stehlen? Und was ist der MITTELWEG, den du ansprachst? Nur, wenn wir beide Wege kennen, können wir sie gegeneinander abwiegen und beurteilen.


Tipp für später: Lass die Information, um welche Charaktere es sich handeln und welche Spezies, doch einfach weg. Zwei Charaktere landen auf einem Planeten X, da machen sie Folgendes, worauf die Strafe Y steht. Dann weiß niemand genaueres. So hab ich es ja auch im Justiz-Thread gemacht.
Ein Charakter X schubst einen höherrangigen Unteroffizier, der stürzt, bricht sich den Arm und was sind nun die juristischen Konsequenzen? Niemand weiß, WELCHER Charakter das getan hat, niemand weiß, warum er das getan hat. Und trotzdem ist der Sachverhalt deutlich. Am leichtesten finde ich es immer, die Charaktere zu anonymisieren. Die Situation muss der Beta oder Helfende nämlich schlicht kennen. Sonst ist das eine langwierige Angelegenheit. Um den heißen Brei reden also.
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2016, 07:10:07 Vormittag von BlueScullyZ »

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1787
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #22 am: Dezember 11, 2016, 12:03:50 Nachmittag »
BlueScullyZ nahm mir alle Fragen vorweg, die ich gestern aus Zeitgründen nicht tippen könnte. Ich unterschreibe meiner Vorgängerbeiträge zu 100% - Schreibhilfe in Anspruch nehmen funktioniert nicht in Abstrakta. :)

Xella Sky

  • Crewman
  • Beiträge: 29
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #23 am: April 22, 2017, 07:07:36 Nachmittag »
Sooo, ich hoffe, ich hab für meine Fragen den richtigen Tread ausgewählt *grübel*

Hab zur Zeit mehrere Beta-Aufträge gleichzeitig und hab für ein paar altbekannte Dinge mehrere Schreibweisen vorgefunden, und jetzt hätte ich gern den Rat von ein paar Vielschreibern und/oder Experten, damit ich für die Geschichten einheitliche Tipps geben kann.

Das erster Offizier/Erster Offizier-Problem ist euch sicher auch bekannt. Darüber brauchen wir kaum zu sprechen. Aber wie verhält es sich eigentlich mit dem taktischen Offizier/Taktischen Offizier? Gilt das auch als eigener Rang, der dann großgeschrieben werden muss?

Zweites Problem: Die Zusammenschreibung von mehreren Ursprungsbegriffen. Ich könnte schreien, weil heutzutage alles getrennt geschrieben wird, ohne einmal drüber nachzudenken, ob das jetzt Sinn ergibt oder nicht.
Bsp. Equinox Crew, Borg Sphäre
Es gibt im Deutschen ja die Möglichkeit, die Worte entweder zusammenzuschreiben, also Equinoxcrew oder mit Bindestrich zusammenzufügen, also Equinox-Crew (ich denke mal, um einzelne Elemente bewusst hervorzuheben), doch was ist eigentlich sinnvoller? (Sofern man das überhaupt sagen kann...)
Kann mir jemand weiterhelfen? ;D

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4596
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #24 am: April 22, 2017, 07:19:12 Nachmittag »
http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Taktischer_Offizier - Ich würde es als eigenen Rang, daher Taktischer Offizier schreiben, wie eben auch Erster Offizier

So etwas wie Borg-Sphäre etc. schreibe ich grundsätzlich mit Bindestrich, weil das ohne für mich einfach fürchterlich aussieht (egal ob zusammen oder getrennt^^). Ob das jetzt korrekt ist oder nicht, weiß ich allerdings auch nicht.

Gabi

Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #25 am: April 22, 2017, 07:46:12 Nachmittag »
Ich würde auch zur Bindestrichvariante raten. Grammatikalisch korrekt ist beides (Bindestrich oder Zusammenschreibung), aber ich finde die Bindestrichvariante bei eher ungewöhnlichen zusammengesetzten Wörtern weitaus leserlicher.

Xella Sky

  • Crewman
  • Beiträge: 29
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #26 am: April 23, 2017, 12:17:51 Nachmittag »
Danke für eure Einschätzung und den Link, Emony und Gabi ^^ Das hilft mir weiter :keks:

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #27 am: Juli 10, 2017, 12:25:59 Nachmittag »
Klein Shewolf braucht Hilfe beim schreiben. (Sie hofft auch,dass das der richtig Thead ist.)

... Ich habe ja eine eigne Sprache entwickelt und jetzt sollen meine Truppenteile die auch sprechen. Die Frage ist, wie ich das mache ich dass mit der übersetztung. In Filme und So hat man ja untertitel, wie macht man das in einem Buch? Ich habe das auch schon gegoogeld und nix gefunden, macht man das überhaupt?

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #28 am: Juli 10, 2017, 12:36:14 Nachmittag »
Bei mir war die Lösung sehr simpel: Die Protagonistin, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist, kann diese Sprache nicht (will sie aber lernen) und fragt daher immer nach, wenn sie was nicht versteht ;)

Diese Szenen kann man übrigens sehr gut dazu benutzen, wenn man Zeitfüller braucht, oder die beiden Charas sich näher kommen sollen.

„Soll ich ihm etwas ausrichten?“ fragte B'Elanna in die Runde.
Kes überlegte, doch dann nickte sie eifrig. „Ja, sagen Sie ihm … was heisst ‚Danke‘ auf Betazoidisch?“
„Kadanhi.“ antwortete die Halbklingonin.
„Da’kadanhi.“ korrigierte der Doktor. „Kadanhi alleine benutzt man nur, wenn danach noch was kommt. Zum Beispiel ‚Kadanhi’xa arai moe’jan, B‘Elanna‘ – ‚Danke für deine miese Übersetzung, B‘Elanna‘.“
Kes prustete los und die Chefingenieurin schenkte dem Doktor einen vernichtenden Blick.
 „Ich nehme an, Lon weiss, wofür ihm der Dank gebührt?“ fragte sie - allerdings nicht, ohne ihre Faust beängstigend nahe an das Gesicht des Doktors zu bringen.
„Ja, ganz sicher!“ antwortete Kes mit einem Strahlen im Gesicht.
Die Halbklingonin nickte. „Okay, dann richte ich ihm das aus. Wir sehen uns!“
Sie ging in Richtung Tür, dann drehte sie sich nochmal um. „Oh, und Doc – Kadanhi’xa tanh‘jun iley!“ Mit den Worten verschwand sie aus der Tür und der Doktor gackerte sich ein Loch in den Bauch.
„Was hat sie gesagt?“ wollte Kes wissen.
„Sie hat sich dafür bedankt, dass ich ihre Wunde geheilt hab. Gesagt hat sie allerdings: ‚Danke für die Wiederherstellung des Hackfleischs.‘“ gibbelte er.


You see? Das geht wunderbar ^^

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Unsere kleine Schreibwerkstatt
« Antwort #29 am: Juli 10, 2017, 12:57:54 Nachmittag »
Diese Taktik verwende ich bereits, danke, aber ich meinte wenn es aus der dritten Person erzählt wird und 2 Chars sich unterhalten. Anders Beispiel. Joans Mutter (da ich das gerade für Tumblr. auf Englisch umforme) spricht kein english, deshalb reden Joan und ihre Mum immer Deutsch, das wollte ich gern auch beibehalten, das meißte ja zwischen Oma Ida und Joan und zwischen Joan und Freunden abgeht. Verstehst du was ich meine?