Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Tutorials – Sammelthread  (Gelesen 1821 mal)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Tutorials – Sammelthread
« am: November 09, 2014, 05:44:54 Nachmittag »
Liebe Künstlerinnen und Künstler – nachdem andernorts die Frage nach Tutorials zu diversen künstlerischen Themen aufgekommen ist, gibt es hier jetzt einen übersichtlichen Sammelthread für Tutorials, Anleitungen, Beispiele usw., den Ihr ab sofort mit Leben füllen könnt, dürft und sollt!



Bitte beachtet dabei unbedingt die folgenden Punkte:

Verlinkt das Tutorial mit einem möglichst aussagekräftigen Titel (also z.B. "Klingonen zeichnen" und nicht "Superduper Tutorial") und notwendigen Zusatzangaben, wie z.B. die Kunstform ("Zeichnen", "Computergrafiken", "3D-Modelle", "Cosplay", etc.) und wenn zutreffend das Programm ("Photoshop", "Gimp", etc.) um allen die Suche zu erleichtern.

Alle geposteten Tutorials müssen allgemein öffentlich zugänglich sein. Links zu Seiten, die eine eigene Registrierung erfordern oder gar kostenpflichtig sind, sind ausnahmslos unerwünscht und werden gelöscht. Außerdem gelten auch hier natürlich die allgemeinen Forenregeln in Bezug auf externe Links, bitte vergesst das nie!

Wenn Ihr Lehrbücher zu einem bestimmten Thema empfehlen möchtet, dann könnt Ihr das gerne tun. Bitte jedoch nur mit vollständiger bibliographischer Angabe: Titel, Name des Autors, Name des Verlags, wenn möglich Erscheinungsjahr und ISBN-Nummer. So kann jeder das betreffende Buch im Buchgeschäft oder der Bibliothek ihres Vertrauens problemlos ausfindig machen!

Wenn Ihr selbst Experten auf einem bestimmten Gebiet seid, dann könnt Ihr natürlich gerne Tutorials erstellen und mit der Community teilen. Bitte stellt die nicht direkt hier in den Thread ein, sondern macht im Fanworks-Forum einen eigenen Thread dafür auf (es bietet sich auch an, allgemeine "Tipps&Tricks-Threads" zu relevanten Themen zu eröffnen, denn es braucht nicht für jedes Kinkerlitzchen à la "linkes Auge zeichnen" und "rechtes Auge zeichnen" einen eigenen Thread) und verlinkt den dann hier in der Übersicht. Dies gilt allerdings ausschließlich für selbst geschriebene und gestaltete Tutorials; fremde Tutorials dürfen nur mittels Link hier vorgestellt werden, sie mittels Copy&Paste vollständig oder teilweise hier in eigenen Threads hochzuladen ist selbstverständlich nicht erlaubt.

Da dies ein reiner Übersichtsthread ist, soll er so sauber wie möglich gehalten werden. Wenn es konkrete Fragen zu einem der genannten Tutorials oder zu einer der gezeigten Techniken gibt, dann stellt sie bitte nicht hier, sondern im allgemeinen Rat & Hilfe Thread für die Künstler unter uns. Ebenso ist es nicht notwendig sich für jedes neu gepostete Tutorial zu bedanken oder "Boah das ist ja super!" darunter zu schreiben, das ist zwar nett gemeint aber es verspammt den Thread und wird deshalb gelöscht oder in den Offtopic-Bereich verschoben werden.

Wenn Ihr ein Tutorial zu einem bestimmten Thema sucht und es hier nicht finden könnt, dann macht Euch bitte entweder selbst mit Hilfe der Suchmaschine Eures Vertrauens auf die Suche oder fragt im allgemeinen Rat & Hilfe Thread für die Künstler unter uns nach. Wenn Ihr dann fündig geworden seid, könnt Ihr die Ergebnisse ja gerne hier posten!



Ich hoffe, das ist nützlich für Euch alle!
Viel Spaß beim kreativen Schaffen! :)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #1 am: November 10, 2014, 01:09:45 Nachmittag »
Kein Link, sondern dafür zwei selbst erstellte, bebilderte Tutorials:

- Wie erstelle ich eine Planetentextur...?? - PHOTOSHOP -

So - auch hier möchte ich ein Tutorial zum Erstellen einer Textur für Planeten mit Kontinenten und Meeren. Dieses Tutorial richtet sich vordringlich an Benutzer von Photoshop - lässt sich jedoch bestimmt auch auf GIMP übertragen.

Grundsätzlich habe ich diese Textur mit Lightwave und PS erstellt - wenn man aber die Alphamap hat, die ich als Datei hochgeladen habe, reicht auch PS für den Rest.

Hier zunächst die Alpha-Map, die ich in einer Auflösung von 7000x7000 Pixel mit einem prozeduralen Hintergrund für die Kamera in Lightwave 9 erstellt habe, aber für ImageShack auf 4000x4000 verkleinern musste:



Aus dieser Alphamap schneidet man sich jetzt einen beliebigen Sektor heraus und legt ihn in PS auf einen schwarzen Hintergrund.
Das sieht dann etwa so aus:



Nun kommt das Zauberstab-Tool zum Einsatz: Mit dem Zauberstab wählt man den Schwarzen Hintergrund an, nimmt als Schwellenwert etwa 30-50%, kopiert die entstehende Auswahl und fügt sie auf eine neue Ebene ein. Der weiße Hintergrund wird durch diesen Schritt transparent, so dass man quasi eine Schablone erhält.
Die ursprüngliche Ebene blendet man aus.

Der nächste Schritt besteht darin, eine Bodentextur (mit Google-Earth kann man sich aus jeder Gegend der Erde eine ausschneiden)
In meinem Fall habe ich dafür einen Bereich aus Europa genommen, und zwar folgende Textur:



Diese Textur legt man nun unter die schwarze Maske. Darüber habe ich, mit 50% Transparenz, eine dunkelgrüne Ebene, auf den ich einen Rauschfilter angewandt habe, gelegt. Wer Eiskappen haben will kann den oberen und unteren Rand der Kontinente weiß einfärben.
So etwa sollte es dann ausschauen:



Nun führt man alle sichtbaren Ebenen zusammen und wählt erneut die schwarze Fläche mit dem Zauberstab an. Dann führt man einen Rechtsklick auf die Auswahl an und wählt Auswahl umkehren - weil man diesmal die Kontinente braucht.
Mit dieser Auswahl wählt man den Menü-Punkt "Kopieren" an, erstellt eine neue Ebene und fügt die Auswahl dort ein. Darunter erstellt man eine neue Ebene und färbt sie Blau
Das Ergebnis sieht dann so aus:



Bei Texturen, die zum Rendern von Planeten gedacht sind, kann man noch Eiskappen dazu geben. Die Textur würde dann etwa so aussehen:



Abschließend bleibt nur zu sagen, dass dieses 2:1 Format für Renderprogramme gedacht ist - wer in PS die Textur nur kugelförmig über einen einfarbigen Kreis wölbt sollte natürlich ein Format von 1:1 wählen, und dann in 2 Schritten wölben. Das erste Mal 50% und diese gewölbte Textur noch einmal mit 100% (das sieht an den Rändern echter aus)
Wer mag, der kann nun noch die Textur der Kontinente an verschiedenen Stellen braun oder Gelb einfärben um Wüstenbereiche zu simulieren, die Farben für extrasolare Planeten komplett verfremden, oder beliebige andere Erdtexturen unterlegen - eurer Phantasie ist da keine Grenze gesetzt.

Ich hoffe, dass der Eine oder Andere etwas mit dem Tutorial anfangen kann...


- Wie erstelle ich eine einfache Goldschrift - PHOTOSHOP -

Dann lege ich gleich mal noch eins nach, das ich vor einiger Zeit (man sieht es an den Fenstern) zum Erstellen von Goldschrift erstellt habe, gut mit Bildern gesegnet - das sagt mehr aus:

Zuerst wollte ich noch einen Schatten auf den Hintergrund fallen lassen - habe aber dann doch drauf verzichtet.
Wer´s trotzdem mit versuchen möchte - hier einfach die Werte für Distanz und Größe erhöhen...


Für die Kanten habe ich mit dieser Einstellung gearbeitet - wobei jeder selbst mal mit der Einstellung für Global Light und Gloss experimentieren sollte um die verschiedenen Wirkungen zu Vergleichen...


Für die Konturen habe ich einfach nur den Wert auf diese Einstellung geändert:


Nun der interessante Teil - der Farbverlauf.
Hier erst einmal die Grundeinstellungen:


Hier habe ich mit insgesamt fünf verschiedenen Farbwerten experimentiert ( Es können aber auch mehr sein )
Der dunkle - braun-grüne Streifen sorgt für die typische Metallkante am oberen Rand...


Die Werte von links nach rechts:










Zum guten Schluss noch einen Farbverlauf für den STROKE-Wert - ein heller und ein dunkler Braunton, zwischen denen man einige Male hin und her springt tut es hier - siehe Einstellungen:


Der Hintergrund besteht aus einem einfachen radialen Farbverlauf.

So dann das Endergebnis...



Diese Technik kann man mit den verschiedensten Farbwerten auch für Silber, Chrom, Bronze oder andere beliebige Metalleffekte verwenden.

Abschließend sei gesagt: Beide Tutorials sind zwar grundsätzlich PS-Tutorials, aber ich denke, dass sich beide auch für GIMP oder diverse andere Programme anwenden lassen.

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #2 am: Dezember 05, 2014, 12:53:41 Vormittag »
Hier eine Seite mit Photoshop-Tutorials aller Arten, die ich gerne nutze: http://www.photoshopessentials.com/

Und eine Sammlung mit Star Trek Schriftarten: FontSpace und Newstrekker Fontsammlung (danke Nerys!)

Gabi

Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #3 am: Oktober 31, 2015, 12:36:55 Nachmittag »
Ich stöbere momentan durch eine Sammelgruppe für Tutorials auf DeviantArt TutorialsForYou.

In der dortigen Galerie hat es eine Menge interessanter und recht einfach erklärter Beispiele sowohl für traditionelle Kunst als auch für digitale.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
DigiPaint-Lool-a-like-Manipulationen
« Antwort #4 am: Oktober 03, 2016, 12:36:22 Nachmittag »
Wie ihr sicherlich gesehen habt, verwende ich gerne auch Zeichnungen meiner Charaktere, anstatt einfache Photomanipulationen zu verwenden.
Da ich leider nicht zeichnen kann (*allthumbs*) habe ich im Netz nach einer erlernbaren Technik gesucht und wurde schließlich fündig.

So kann man eine Photomanipulation wie eine Zeichnung wirken lassen:
Die Technik nenne ich "DigiPaint-Manip" - ein Begriff der wohl bislang einzigartig ist :D
Im Anhang sehr ihr eine Originaldatei und daneben das Ergebnis dieser Technik.

Hier die Arbeitsschritte in Photoshop Elements 12:
1. Foto in Photoshop öffnen (Der Hintergrund sollte möglichst hell oder gar weiß sein)
2. Ebene duplizieren
3. Farton/Sättigung mit folgenden Einstellungen auf einer Ebene (z.B. der Kopie) korrigieren (STRG+U)
3.1. Sättigung auf -100 stellen
4. Zweite Ebene wählen (z.B. Orginaldatei)
4.1. Ebenenfilter "Farbig abwedeln" auswählen
4.2. Bild in Negativmodus setzen (STRG+I)
4.3. Gaußschen Weichzeichner anwenden (Filter > Weichzeichner > Gaußscher Weichzeichner)
4.3.1. Radius dafür auf ca. 27-28 pxl einstellen
4.4. Tonwertkorrektur anwenden
4.4.1. Regler auf folgende Werte einstellen: 46 // 1,00 // 255
5. Pinseltool auswählen
5.1. Einstellungen: Weicher Pinsel
5.1.1. Weichen Pinsel auswählen
5.1.2. Deckkraft auf ca. 40 % einstellen
5.1.3. Größe ca. 2x die Größe des Auges der abgebildeten Person
5.1.4. Vordergrundfarbe auf Schwarz stellen
5.2. Zu dunkel geratene Stellen leicht aufhellen
6. Alle Ebenen zu einer reduzieren
7. Bild ggf. noch mal Weichzeichnen
8. Rauschfilter anwenden
8.1. Stärke 1,5
8.2. Modus "Gaußsche Normalverteilung"

Und fertig.

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #5 am: Oktober 03, 2016, 11:15:35 Nachmittag »
Interessante Idee, ich mag so einen handgezeichneten Look auch (nur leider mag ich kein Photoshop ^^)

Wer GIMP verwendet, kann sich dazu des künstlerischen Filters GIMPressionist bedienen - die dafür nötige Voreinstellung "graphite2" muss man sich allerdings extra runterladen. Lohnt sich aber, wie ich finde. Wenn man vor dem Einsatz des GIMPressionist die Ebene dupliziert, den Filter auf der oberen Ebene einsetzt und danach den Ebenenmodus auf Überlagern stellt, sieht das Endergebnis durchaus wie eine Bleistift- oder Buntstiftzeichnung aus (bei größeren Bildern umso besser). Für eine Bleistiftzeichnung ist das Bild als allererstes zu entsättigen und man kann sich ein bissl mit Helligkeit/Kontrast spielen, bevor es mit dem Duplizieren der Ebene weitergeht. Mit einer weißen Ebene als Untergrund lässt sich auch die Deckkraft der überlagerten Ebene (unverändertes bzw. entsättigtes Bild) gut variieren.
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2016, 06:40:33 Vormittag von Nerys »

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #6 am: Oktober 04, 2016, 12:44:22 Nachmittag »
Wow, das Ergebnis sieht klasse aus.
Hatte GIMP kurze Zeit mal genutzt, aber die Unterschiede zu Photoshop waren nicht so mein Ding

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #7 am: Oktober 07, 2016, 01:21:30 Vormittag »
Wenn ihr gerne Manips mit Uniformen macht, ihr aber auf Trekcore keine passenden/qualitativen Bilder findet, dann empfehle ich Euch, mit Gimp, Photoshop, etc. ein Tutorial, wie man recht einfach Uniformen zaubern kann.

1. Sucht Euch per Google ein passendes Bild eines "Wetsuit".
2. Modelliert den Kopf eurer Figur auf den Körper
3. Färbt den Suit mit "Helligkeit/Kontrast" schwarz, aber nicht vollständig (die Konturen des Suits sollten noch ein wenig zu sehen sein).
4. Sucht ein gutes Bild von der Starfleetuniform eurer Wahl (ich ziehe die schwarz-grauen Uniformen aus First Contact vor)
5. Schneidet die grau gesteppten Schulterpartien aus (am besten einzeln für jede Seite
6. Modelliert diese mit der richtigen Skalierung / Verzerrung auf den Wetsuit
7. dann natürlich noch ein paar Feinarbeiten, Abteilungsfarbe, Combadge und...

Tadaaa
1. Vorherbild
2. fertige Figur

Gabi

Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #8 am: Januar 15, 2017, 12:45:54 Nachmittag »
Da wieder vermehrt Zeichner hier sind, sind eventuell Basic-Tutorials interessant. Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, mich auf YouTube durch die Vielzahl der Tipps und Tricks auf diesem Sektor zu wühlen. Diejenigen, die ich praktikabel finde, setze ich hier mit links rein.

Jazza:  Basics - Kopf aus verschiedenen Winkeln zeichnen

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #9 am: Januar 15, 2017, 01:22:08 Nachmittag »
OMG du schaus auch Jazza ... ich guck ihn seit dem er ein kleiner youtuber war ... ich mag seinen australischeen Akzent :3

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Tutorials: City Illustrationen
« Antwort #10 am: Mai 25, 2017, 07:32:02 Nachmittag »
Ich finde Illustrationen von Bauprojekten ja immer wieder genial, wo scheinbar ein Foto mit neuen - noch nicht realisierten - Gebäuden kombiniert wird:
http://www.mopo.de/hamburg/wolkenkratzer-in-der-hafencity--elbtower--zieht-erste-interessenten-an-26961694

Ich glaube, ich habe ein Tutorial für Photoshop gefunden, mit dem ich das lernen kann und das wollte ich Euch nicht vorenthalten:
http://www.sketchupartists.org/tutorials/sketchup-and-photoshop/daytime-rendering-sketchup-to-photoshop/

Wäre ziemlich geil, wenn man eigene Cover basteln will, aber nicht das geeignete Material hat

Gabi

Antw:Tutorials – Sammelthread
« Antwort #11 am: September 12, 2017, 07:42:25 Vormittag »
Absolut geniale und einfache Darstellung der Verwendung und des Verhältnisses von Vorder-, Mittel- und Hintergrund in Bildern. Dieses Studio hat die besten Tuts, die ich kenne: http://fav.me/dbn3e1m