Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)  (Gelesen 5134 mal)

Gabi

DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« am: November 07, 2014, 09:10:51 Vormittag »
Wie die eine oder der andere vielleicht schon mitbekommen hat, schreibe ich munter DS9 nach dem TV-Finale weiter, um noch etwas mehr von "meinen Lieblingen" zu haben.
Ich nutze jetzt einfach mal die Frage von VGer in einem ihrer Themen, das ich nicht unhöflicher Weise mit meinem Kram zulabern wollte, um diese virtual seasons ein wenig vorzustellen.

8. Aus der Asche

Nachdem uns DS9 sieben Jahre unseres Lebens begleitet hatte (es war damals die Erstaustrahlung, so dass es keine Möglichkeit für DVD-Boxen und Marathon-Abende gab, um früher durch die Serie durch zu kommen), waren Martina Strobelt und ich uns recht rasch einig, dass das nicht alles gewesen sein konnte. In der langen Zeit war es irgendwie ein Teil unseres Lebens geworden, das wir nicht so plötzlich wieder missen wollten.

Gemeinsam haben wir die Reihe konzipiert, die ursprünglich auf drei Papierbände (Aus der Asche, Verfinsterung und Götterdämmerung) mit je 5 Episoden angelegt war. Realisiert haben wir nur die ersten beiden, dann hat uns das RL eingeholt, wir sind getrennter Wege gegangen und haben mit dem Schreiben aufgehört. Das war 2001.
Hier im Forum haben Emony und ich alle vorhandenen FFs unter der Serie "Aus der Asche" eingestellt. Ich habe alleine die fehlenden Episoden weiter geschrieben.
Da wir zwar (für mich ausnahmsweise) ein Konzept hatten, jede Autorin aber ihr eigenes entwickelt hatte, fehlt mir die Information, was Martina mit ihren Handlungssträngen noch vorhatte. Daher fallen ihre Handlungen leider nach Episode 9 unter den Tisch  :'(.

Der rote Faden ist jedoch gesichert und unversehrt.
Colonel Kira Nerys bekommt mit Commander Erika Benteen (aus der DS9-Episode "Paradise Lost") einen Ersten Offizier zur Seite gestellt, der weder mit Bajor noch mit diesem "Außenposten" etwas anfangen kann und auch keinen Hehl daraus macht, dass sie sehr viel lieber so ziemlich überall sonst dienen würde.
Kasidy Yates bringt ihr und Benjamin Siskos Kind zur Welt, muss aber rasch feststellen, dass mit dem Jungen etwas überhaupt nicht stimmt. Just im Moment der Geburt gelingt es der Archäologin Vash in der bajoranischen Ausgrabungsstätte B'hala, eine Zweitschrift des Buch des Kosst Amojan zu entdecken und zu entwenden, mit welchem bereits Kai Winn gegen Ende der Serie versucht hatte, die pah wraiths aus den Feuerhöhlen zu befreien. Natürlich gerät das Buch in die falschen Hände und natürlich kommt es dadurch zur Katastrophe (das Ende im TV-Finale fanden wir zu harmlos, da musste sich doch noch mehr daraus machen lassen;))
Auf Bajor gerät der Premierminister Shakaar Edon politisch in die Schusslinie, weil er sich ausgerechnet mit einer Cardassianerin einlässt. Mit ihr zusammen gelingt es ihm jedoch, einen Hilfsfonds für das am Boden liegende Cardassia bei der bajoranischem Bevölkerung durchzuboxen.
Auf Cardassia findet sich Garak in den Trümmern wieder. Sein Ziel ist es, eine zivile Regierung unter der Politikwissenschaftlerin Natima Lang durchzusetzen und sich selbst früher oder später in eine Position der Macht zu bringen.

An Nebencharakteren, die uns in den Serien gut gefallen hatten, haben wir den Dieb Bareil Antos aus dem Spiegeluniversum dazu geholt (ohne den kann ich irgendwie nicht ...) und auch Sito Jaxa, die verschollene bajoranische Ensign aus TNG spielt im Verlauf der Reihe eine größere Rolle.

Dank NaNoWriMo steht die Hälfte des Staffelfinales bereits und wird hoffentlich dieses Jahr noch abgeschlossen werden.

Da ich aber immer noch nicht ohne die Charaktere sein kann, die mir so ans Herz gewachsen sind, geht es danach nahtlos weiter:

9. Nach dem Sturm

In dieser Reihe möchte ich Episoden schreiben, die in der Handlung nicht so unbedingt zwingend aufeinander aufbauen, wie das bei vielen Episoden von "Aus der Asche" der Fall ist. Auch möchte ich hier vor jede FF einen "Was bisher geschah ..."-Abriss setzen, damit Quereinsteigern nicht sofort die Lust am Lesen vergeht.

Ich möchte hier gerne auch ein paar SF-Themen aufgreifen, die mir so durch den Kopf schwirren. Es soll eine Meeresbiologische Station auf Bajor geben, um nicht nur das Weltall sondern auch einmal die Tiefsee zu erforschen. Auch spiele ich mit dem Gedanken des Zugangs zu einer neuen Galaxie, die weniger auf den Prinzipien der uns bekannten Physik beruht (dazu muss ich aber noch mein Hirnschmalz kräftig rühren), und natürlich kommt endlich mal eine Terraforming-Truppe nach Cardassia (ich liebe Terraformer! :)).

An neuen Charakteren (das war die eigentliche Frage VGers ... ;) ), wird es einen neuen Wissenschaftsoffizier der Sternenflotte geben, Lieutenant Peter Gaheris (mir ist aufgefallen, dass die Hauptcharaktere momentan extrem Frauenlastig sind, da musst noch ein Mann her ;) ), für dessen Aussehen ich Peter Hollens vor Augen habe (VGer, das ist der Typ, an den ich bei der ersten Einführung Redbays denken musste), Daren Nikai, Shakaars Sohn aus der Widerstandszeit (Neues Leben wird eine Rolle spielen, sowie ein paar Studenten und Wissenschaftler auf der ozeanographischen Station, die mir aber noch nicht klar vor Augen stehen. Es wird auf jeden Fall eine "Mary Sue" dabei sein, die sich in Shakaar verknallt und mein Comic Relief wird (das musste ich mir einfach geben, sonst wird alles zu ernst).

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #1 am: November 07, 2014, 02:25:19 Nachmittag »
 :thumbsup:

Woo hoo, die Gabi hat einen eigenen Thread für ihre Sachen – wurde auch Zeit! Danke für die Zusammenfassung, das ist richtig nützlich bei so einer Mega-Serie :)

Bin schon richtig gespannt auf das große Finale (schreib nicht so schnell, ich bin noch immer nicht mit Lesen fertig, böh ...) und auch schon auf "Nach dem Sturm" – bin ein großer Fan von Virtual Seasons allgemein, die haben mich zur Fanfiction gebracht.

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #2 am: November 07, 2014, 03:19:20 Nachmittag »
Und ich bin immer noch nicht dazu gekommen, weiter zu lesen  :'( 

Das mit den Pah-Geistern klingt jedenfalls irre gut! Und ich merke wieder mal, dass wir themenmäßig voll auf derselben Wellenlänge liegen ^^
« Letzte Änderung: November 07, 2014, 03:22:18 Nachmittag von Nerys »

Gabi

Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #3 am: November 07, 2014, 04:27:21 Nachmittag »
:thumbsup:
Woo hoo, die Gabi hat einen eigenen Thread für ihre Sachen – wurde auch Zeit! Danke für die Zusammenfassung, das ist richtig nützlich bei so einer Mega-Serie :)

 :-[ Ich gestehe, ich hätte es nicht gemacht, wenn Du die Frage nicht gestellt hättest. Ich komme mir total komisch vor, für meine eigenen Sachen Werbung zu machen. Ich denk immer, wer was dazu wissen möchte, würde mich schon fragen.

Und ich bin immer noch nicht dazu gekommen, weiter zu lesen  :'( 

Das mit den Pah-Geistern klingt jedenfalls irre gut! Und ich merke wieder mal, dass wir themenmäßig voll auf derselben Wellenlänge liegen ^^

Ich denke, wenn man wie wir beide Bajor-Fan ist, kommt man an der ganzen mystischen Schiene nicht vorbei. Da passt mal wieder gut das Zitat aus dem Vorwort meiner Sis:

Religiös oder in einer anderen Form ist es unser Glaube, der uns menschlich macht, wie Terry Pratchett korrekt bemerkt hat.
 Es ist ebenfalls das, was Bajoraner bajoranisch macht, Cardassianer cardassianisch oder Vulkanier vulkanisch.
 An was wir glauben zieht die Grenze dessen, zu was wir fähig sind.


Das passt auf Bajor in ganz besonderem Maße. Kira wird am Ende von Asche auch eine Entscheidung treffen, für die sie hochkant aus der Sternenflotte rausgeflogen wäre.

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #4 am: November 08, 2014, 02:02:02 Nachmittag »
Das passt auf Bajor in ganz besonderem Maße. Kira wird am Ende von Asche auch eine Entscheidung treffen, für die sie hochkant aus der Sternenflotte rausgeflogen wäre.

Sowas passt durchaus zu ihr. Würde ihr bei mir wohl auch blühen, sollte die Sternenflotte mitkriegen, was sie anstellt ;)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #5 am: November 08, 2014, 02:26:55 Nachmittag »
Die Idee mit den Pah-Geistern klingt sehr gut für mich.

Was mich hingegen (nicht speziell in Bezug auf diese FF-Idee jetzt) gelegentlich gerade bei den meisten amerikanischen Serien die Stirn runzeln lässt sind die quasi "unkaputtbaren" Antagonisten. Die kann man ertränken, verbrennen, aufhängen, zerhacken und ihre Knochen in alle Winde verstreuen - und irgendwie tauchen sie dann doch immer wieder auf. Oder aber es scheint keine anderen Schurken zu geben (wie in STARGATE, wo die Goa´uld acht Staffeln lang einfach nicht abtreten wollen).

Gelegentlich werden solche Gegner, gerade bei langen Serien, in FFs noch zusätzlich wie ein Kaugummi in die Länge gezogen, und da frage ich mich dann gelegentlich, ob es nicht besser wäre die Protagonisten (und damit auch die FF-Leser) nicht mit etwas Neuem zu konfrontieren. Ich denke da gerade an einige Gul Dukat-Fans, die den Knispel nach seinem Ableben in Staffel 7 unbedingt wieder auferstehen lassen wollen. Da denke ich dann schon: "Nicht schon wieder der..."

Bei den Pah-Geistern sehe ich dabei hingegen durchaus FF-Potenzial, da die zwar namentlich in den sieben Seasons öfter erwähnt wurden, selbst jedoch nicht so oft in Erscheinung traten.
Da wäre durchaus noch zu klären, wie Propheten und Pah-Geister tatsächlich entstanden (hatten sie in früherer Zeit wirklich eine Phase der gemeinsamen körperlichen/geistigen Entwicklung...??) und wie der Zwist zwischen beiden Fraktionen eigentlich wirklich entstand. Was war der Auslöser? Da könnte man noch einige sehr interessante Wendungen unterbringen.

Ich denke, dass gerade Vash eine gute Wahl ist, um hier Ereignisse in Gang zu setzen, deren Folgen sich als fatal herausstellen könnten (die besitzt irgendwie ein gewisses "Katastrophenpotenzial"). Diese interessante Serienfigur kam mir im Canon wirklich zu kurz, und IMO besitzt dieser Charakter sehr viel Potenzial, gerade für eine solche DS9-Fortsetzung.

Interessant finde ich, dass die Figur der Erika Benteen so viele FF-Autoren inspiriert (auch ich konnte es nicht lassen diesen Charakter einzubauen, allerdings stirbt sie bei mir - zumindest in ICICLE - während des Dominion-Krieges) da sie doch nur in zwei Folgen in Erscheinung tritt. Vielleicht liegt es daran, dass eben wenig über diesen Charakter bekannt ist und man die Figur deshalb sehr gut nach seinem Gusto formen und weiterentwickeln kann.

Ich hoffe, dass ich im Winter wirklich mehr Zeit zum Lesen finden werde, denn dieses Projekt klingt nach Spannung und einer interessanten Geschichte. Und inspirierend dürfte es auch für mich sein, da Kasidy bei mir (in DIVIDED) ein Mädchen (dass sie Sarah nennt) bekommen hat, und keinen Jungen. :)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #6 am: November 08, 2014, 02:54:02 Nachmittag »
Oh, Sarah find ich gut. In den Romanen bekommt sie ja auch ein Mädchen, aber das heißt Rebecca. Bei mir ists ein Junge namens Noah.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #7 am: November 08, 2014, 03:13:49 Nachmittag »
Oh, Sarah find ich gut. In den Romanen bekommt sie ja auch ein Mädchen, aber das heißt Rebecca. Bei mir ists ein Junge namens Noah.

Der Name Sarah gefällt mir persönlich, so dass der ohnehin öfter in meinen Geschichten auftaucht.
Hier fand ich ihn passend, da es bereits mit Bens Mutter eine Sarah Sisko gab. Nach der hat Kasidy (in Siskos Abwesenheit) dann das Mädchen benannt.

Noah klingt für einen Jungen ziemlich gut. Noah Sisko - das hat was.

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #8 am: November 08, 2014, 03:23:45 Nachmittag »
Ich finde Gabis Jeremiah auch nicht schlecht. Irgendwie passen biblische Namen stilistisch gut zur Sisko-Familie – Benjamin, Jake (kurz für Jacob nehme ich an), Joseph, Judith ... "Mein" Sisko-Baby ist auch ein Bub geworden, aber nachdem er bisher nur in einem Halbsatz vorkommt hat er (noch?) keinen Namen bekommen.

:-[ Ich gestehe, ich hätte es nicht gemacht, wenn Du die Frage nicht gestellt hättest. Ich komme mir total komisch vor, für meine eigenen Sachen Werbung zu machen. Ich denk immer, wer was dazu wissen möchte, würde mich schon fragen.

Ach, ich empfinde das eigentlich gar nicht als "Eigenwerbung", ich denke das tun die wenigsten die hier eigene Threads für ihre Sachen haben (Eigenwerbung ist ja auch explizit unerwünscht laut Forenregeln ...) – ich finde es einfach fein wenn man so ein bisschen auf dem Laufenden bleiben kann, sich über Konkreteres zu einer Geschichte unterhalten und fragen was in allgemeinen Threads schnell ins offtopic abgleitet, und auch Diskussionen aus den Kommentaren weiterführen die dort wegen der eingeschränkten Funktion des Archivs keinen Platz mehr haben (darüber haben wir ja schon ein paarmal gemeckert – und so ein Thread ist ziemlich super als Antwort-auf-die-Antwort-auf-die-Antwort-Funktion ;) ). Also, keine falsche Scham! :)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #9 am: November 08, 2014, 05:22:23 Nachmittag »
Ich finde Gabis Jeremiah auch nicht schlecht. Irgendwie passen biblische Namen stilistisch gut zur Sisko-Familie – Benjamin, Jake (kurz für Jacob nehme ich an), Joseph, Judith ...

Genau :) Darum bin ich auch auf Noah gekommen - und natürlich weil mir der Name gefällt. Seth Sisko hätte etwas merkwürdig geklungen und Gabriel hab ich schon den Janeway junior.

Gabi

Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #10 am: November 08, 2014, 05:49:17 Nachmittag »
Sowas passt durchaus zu ihr. Würde ihr bei mir wohl auch blühen, sollte die Sternenflotte mitkriegen, was sie anstellt ;)

Deswegen konnte ich mich immer noch nicht dazu durchringen, Bajor der Föderation beitreten zu lassen, obwohl das langsam überfällig wäre. Ihr Glaube ist so stark und würde immer über den Regularien der Sternenflotte stehen. Und die Auseinandersetzungen mit Benteen fallen natürlich auch noch eine Ecke heftiger aus, solange die beiden zwei verschiedenen Herren dienen.

Gelegentlich werden solche Gegner, gerade bei langen Serien, in FFs noch zusätzlich wie ein Kaugummi in die Länge gezogen, und da frage ich mich dann gelegentlich, ob es nicht besser wäre die Protagonisten (und damit auch die FF-Leser) nicht mit etwas Neuem zu konfrontieren. Ich denke da gerade an einige Gul Dukat-Fans, die den Knispel nach seinem Ableben in Staffel 7 unbedingt wieder auferstehen lassen wollen. Da denke ich dann schon: "Nicht schon wieder der..."

 :lol: Da wirst Du Dir die Haare raufen (so Du welche hast, das eine Bild, was ich von Dir kenne, war mit Sisko-Frisur), falls Du Dich mal an die Serie setzen solltest: Dukat taucht in der 8. VS als korporale Existenz der pah wraiths auf und ich überlege mir gerade, ob ich ihn in der 9. VS zurückbringen soll.



Bei den Pah-Geistern sehe ich dabei hingegen durchaus FF-Potenzial, da die zwar namentlich in den sieben Seasons öfter erwähnt wurden, selbst jedoch nicht so oft in Erscheinung traten.
Da wäre durchaus noch zu klären, wie Propheten und Pah-Geister tatsächlich entstanden (hatten sie in früherer Zeit wirklich eine Phase der gemeinsamen körperlichen/geistigen Entwicklung...??) und wie der Zwist zwischen beiden Fraktionen eigentlich wirklich entstand. Was war der Auslöser? Da könnte man noch einige sehr interessante Wendungen unterbringen.

Über die Herkunft der Propheten habe ich mir für die 9. schon ein paar Gedanken gemacht. Allerdings finde ich es schwierig etwas über ihre Geschichte zu erzählen, da sie als nicht-lineare Existenzen nur das Jetzt haben. Jede "Es war einmal" Begebenheit müsste aus ihrer Sicht an ihrer Nicht-Zeitlichkeit scheitern. Das müsste sich dann aus alten bajoranischen Texten erschließen.

Zitat
Ich denke, dass gerade Vash eine gute Wahl ist, um hier Ereignisse in Gang zu setzen, deren Folgen sich als fatal herausstellen könnten (die besitzt irgendwie ein gewisses "Katastrophenpotenzial"). Diese interessante Serienfigur kam mir im Canon wirklich zu kurz, und IMO besitzt dieser Charakter sehr viel Potenzial, gerade für eine solche DS9-Fortsetzung.

Sie ist einfach genial. Ich liebe diese Star Trek Charaktere, die ihre ganz eigene Agenda und ihre Moralvorstellung haben. Sie als Grabräuberin, Quark als Hehler und Bareil als Trickbetrüger geben ein prima Trio für eine Chaos-Folge.

Zitat
Interessant finde ich, dass die Figur der Erika Benteen so viele FF-Autoren inspiriert (auch ich konnte es nicht lassen diesen Charakter einzubauen, allerdings stirbt sie bei mir - zumindest in ICICLE - während des Dominion-Krieges) da sie doch nur in zwei Folgen in Erscheinung tritt. Vielleicht liegt es daran, dass eben wenig über diesen Charakter bekannt ist und man die Figur deshalb sehr gut nach seinem Gusto formen und weiterentwickeln kann.

Bei mir liegt es vor allem auch daran, dass ich Susan Gibney ausgesprochen attraktiv finde. Sie strahlt so eine bestimmende, aber auch verletzliche Art aus. Sie hat mir schon als Leah Brahms sehr gut gefallen. Als Erika Benteen war ich gleich Feuer und Flamme für sie. Und als recht steife Sternenflotten-Offizierin mit Strafversetzung ist sie ein ganz wunderbarer Gegenpol zu der unorthodoxen, überaus emotionalen Colonel Kira.

Zitat
Ich hoffe, dass ich im Winter wirklich mehr Zeit zum Lesen finden werde, denn dieses Projekt klingt nach Spannung und einer interessanten Geschichte. Und inspirierend dürfte es auch für mich sein, da Kasidy bei mir (in DIVIDED) ein Mädchen (dass sie Sarah nennt) bekommen hat, und keinen Jungen. :)

Es wäre in der Tat interessant, Deine Meinung dazu zu hören, da wir beide doch eine recht unterschiedliche Herangehensweise an FFs haben und somit eventuell auch andere Erwartungen.

Ich finde Gabis Jeremiah auch nicht schlecht. Irgendwie passen biblische Namen stilistisch gut zur Sisko-Familie – Benjamin, Jake (kurz für Jacob nehme ich an), Joseph, Judith ... "Mein" Sisko-Baby ist auch ein Bub geworden, aber nachdem er bisher nur in einem Halbsatz vorkommt hat er (noch?) keinen Namen bekommen.

Ja, da war auch meine Intention. Ich wollte erst auch einen Namen der zwölf Stämme Israels nehmen, aber die übriggebliebenen klangen irgendwie nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe, dann wurde es halt ein Prophet (passt ja auch ;) )

Zitat
Ach, ich empfinde das eigentlich gar nicht als "Eigenwerbung", ich denke das tun die wenigsten die hier eigene Threads für ihre Sachen haben (Eigenwerbung ist ja auch explizit unerwünscht laut Forenregeln ...) – ich finde es einfach fein wenn man so ein bisschen auf dem Laufenden bleiben kann, sich über Konkreteres zu einer Geschichte unterhalten und fragen was in allgemeinen Threads schnell ins offtopic abgleitet, und auch Diskussionen aus den Kommentaren weiterführen die dort wegen der eingeschränkten Funktion des Archivs keinen Platz mehr haben (darüber haben wir ja schon ein paarmal gemeckert – und so ein Thread ist ziemlich super als Antwort-auf-die-Antwort-auf-die-Antwort-Funktion ;) ). Also, keine falsche Scham! :)

Ja, klar, ich sehe ja, dass Ihr das alle auch macht mit Euren FFs - aber für mich ist und bleibt es irgendwie ein seltsames Gefühl (ich bin jemand, der sich im Hintergrund recht wohl fühlt ;) )

Der Name Sarah gefällt mir persönlich, so dass der ohnehin öfter in meinen Geschichten auftaucht.

 ;D Sarah ist der Name, den ich als Kind und Jugendliche immer haben wollte. Ich war lange meinen Eltern böse, dass sie mein Gebrabbel bei der Geburt falsch verstanden haben und so was lasches wie "Gabi" draus gemacht haben ;)

So, zu guter Letzt hier noch ein Photo der Cover, wie sie damals die Papierbände zierten. Ich habe leider keine Dateien mehr davon, daher die Qualität. Sind 14 Jahre alt. Wie zu erahnen ist, war geplant, die Station mit den diversen Protagonisten über drei Cover zu spannen. Leider wurde auch das Cover für den dritten Band nie fertig.



So genug gelabert ... ich kann mich gerade auf nichts anderes konzentrieren, weil hier zusätzlich zu meinen beiden noch 4 Jungs aus der Nachbarschaft durch das Haus toben und mir gleich die Decke auf den Kopf fällt.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #11 am: November 09, 2014, 01:18:07 Nachmittag »
:lol: Da wirst Du Dir die Haare raufen (so Du welche hast, das eine Bild, was ich von Dir kenne, war mit Sisko-Frisur), falls Du Dich mal an die Serie setzen solltest: Dukat taucht in der 8. VS als korporale Existenz der pah wraiths auf und ich überlege mir gerade, ob ich ihn in der 9. VS zurückbringen soll.

Jetzt weißt du, warum ich das Haar sehr kurz trage. Die Versuchung wäre in dem Fall tatsächlich groß und vermutlich würde ich hinterher wie ein Centauri aussehen.

Natürlich kommt es immer auch mit auf die Idee an, warum ausgerechnet der es wieder sein soll. Allgemein denke ich aber schon irgendwie: "Nicht schon wieder der..." Aber ich gebe zu, dass es vielleicht eine löbliche Ausnahme geben könnte, die mich eines Besseren belehrt.

Über die Herkunft der Propheten habe ich mir für die 9. schon ein paar Gedanken gemacht. Allerdings finde ich es schwierig etwas über ihre Geschichte zu erzählen, da sie als nicht-lineare Existenzen nur das Jetzt haben. Jede "Es war einmal" Begebenheit müsste aus ihrer Sicht an ihrer Nicht-Zeitlichkeit scheitern. Das müsste sich dann aus alten bajoranischen Texten erschließen.

Das klingt so, als wären die bei dir nicht einer körperlichen Lebensform entsprungen.

Ich war bei meinen Gedanken davon ausgegangen, dass sie sich aus einer hochstehenden körperlichen Lebensform weiterentwickelt haben - die in grauer Vorzeit durchaus linear existiert hat.

Falls sie jedoch von Beginn an (wobei Beginn dann sehr verwirrend sein dürfte) als nicht-lineare geistige Wesen existiert haben dürfte es tatsächlich schwierig sein eine Entwicklung zu kreieren, oder diverse Fragen zu beantworten.

Bei mir liegt es vor allem auch daran, dass ich Susan Gibney ausgesprochen attraktiv finde. Sie strahlt so eine bestimmende, aber auch verletzliche Art aus. Sie hat mir schon als Leah Brahms sehr gut gefallen. Als Erika Benteen war ich gleich Feuer und Flamme für sie.

Vielleicht arbeite ich in der Hinsicht zu viel mit OC´s, denn mit diesen Gründen hatte ich jetzt nicht gerechnet. Sehr interessant.

Und als recht steife Sternenflotten-Offizierin mit Strafversetzung ist sie ein ganz wunderbarer Gegenpol zu der unorthodoxen, überaus emotionalen Colonel Kira.

Damit schon eher.
Die beiden ergeben wirklich ein interessantes Gespann, könnte ich mir vorstellen.

Es wäre in der Tat interessant, Deine Meinung dazu zu hören, da wir beide doch eine recht unterschiedliche Herangehensweise an FFs haben und somit eventuell auch andere Erwartungen.

Nun ja - epische Raumschlachten und eine actionlastige Military-SF-Geschichte erwarte ich wohl weniger.
Aber so etwas schreibe und lese ich auch selbst nicht ausschließlich. Eine meiner Lieblings-SF-Geschichten ist "Rendezvous with Rama" von Arthur C. Clarke, die nun wirklich nicht dem entspricht, was ich selbst zu gefühlten 70% so schreibe.

Gabi

Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #12 am: November 09, 2014, 04:53:14 Nachmittag »
Natürlich kommt es immer auch mit auf die Idee an, warum ausgerechnet der es wieder sein soll. Allgemein denke ich aber schon irgendwie: "Nicht schon wieder der..." Aber ich gebe zu, dass es vielleicht eine löbliche Ausnahme geben könnte, die mich eines Besseren belehrt.

 ;D Muss ja gar nicht. Jeder schreibt ja im Prinzip die FFs, die er oder sie selbst am liebsten lesen würde.

Zitat
Das klingt so, als wären die bei dir nicht einer körperlichen Lebensform entsprungen.
Ich war bei meinen Gedanken davon ausgegangen, dass sie sich aus einer hochstehenden körperlichen Lebensform weiterentwickelt haben - die in grauer Vorzeit durchaus linear existiert hat.
Falls sie jedoch von Beginn an (wobei Beginn dann sehr verwirrend sein dürfte) als nicht-lineare geistige Wesen existiert haben dürfte es tatsächlich schwierig sein eine Entwicklung zu kreieren, oder diverse Fragen zu beantworten.

Ich kann mir im Falle eine frühere korporalen Existenz das wie und warum einfach nicht vorstellen. Dass sich organische Kulturen in mechanische verwandeln kann ich nachvollziehen, aber wie aus einer körperlichen Form eine rein mentale werden soll - dazu kam mir noch keine vernünftige Erklärung.
Bei Einzelpersonen kann ich mir so etwas vorstellen, z.B. bei einem Transporterunfall gäbe es die Möglichkeit, sich so etwas weiter zu spinnen.

Zitat
Vielleicht arbeite ich in der Hinsicht zu viel mit OC´s, denn mit diesen Gründen hatte ich jetzt nicht gerechnet. Sehr interessant.

Ich denke, das ist gar nicht so verschieden von OCs. Die meisten FF-Autoren, die ihre eigenen Crews entwerfen haben ja entsprechende Cover, wo sie dann ihre passenden Schauspieler einsetzen. Und wenn ich mir da so die weiblichen Charaktere ansehe, dann würde ich doch behaupten, dass die zu 90% aus Gründen der Attraktivität für den jeweiligen Autor ausgewählt worden sind. Während ich bei Männern auf diesen Fan-Covern eigentlich immer alles quer Beet finde, sind die Frauen stets hübsch.

Ich umgehe mit meiner Vorliebe für NCs einfach nur den Schritt, mir einen passenden Schauspieler zu suchen ;)


Zitat
Nun ja - epische Raumschlachten und eine actionlastige Military-SF-Geschichte erwarte ich wohl weniger.

 ;D Ne, da müsste ich Dich dann auch sehr enttäuschen. Ich schreibe extrem charakterbezogen (oder wie immer man meine Art des Schreibens nennt) und meist nach dem "Pantser"-Prinzip (habe ich jetzt was Schönes bei den NaNoWriMo-Talks gelernt. Sie unterscheiden da bei den Autoren zwischen "Plottern", die ihre Handlung konsequent vorher entwickeln - so wie Du das z.B. machst, und den "Pantsern", den Autoren, die sich mit einer Idee hinsetzen und einfach drauf los tippen - so wie ich das mache)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #13 am: November 10, 2014, 07:35:21 Vormittag »
Ich kann mir im Falle eine frühere korporalen Existenz das wie und warum einfach nicht vorstellen. Dass sich organische Kulturen in mechanische verwandeln kann ich nachvollziehen, aber wie aus einer körperlichen Form eine rein mentale werden soll - dazu kam mir noch keine vernünftige Erklärung.
Bei Einzelpersonen kann ich mir so etwas vorstellen, z.B. bei einem Transporterunfall gäbe es die Möglichkeit, sich so etwas weiter zu spinnen.

Wieder haben wir ganz ähnliche Gedankengänge ;)

Außerdem meine ich, ist in diesem Falle weniger eindeutig mehr. Zu viele Erklärungen v.a. in Richtung sie waren ja auch mal gewöhnlich, würde den Propheten ihre mystische Natur nehmen.

Gabi

Antw:DS9 - Virtual Seasons (8-Aus der Asche, 9-Nach dem Sturm)
« Antwort #14 am: November 10, 2014, 08:43:38 Vormittag »
Wieder haben wir ganz ähnliche Gedankengänge ;)

Außerdem meine ich, ist in diesem Falle weniger eindeutig mehr. Zu viele Erklärungen v.a. in Richtung sie waren ja auch mal gewöhnlich, würde den Propheten ihre mystische Natur nehmen.

Ja, davor habe ich auch ein wenig Bammel, dass es zu rational wird. Aber da ich den Bajoranern am Ende von "Aus der Asche" so ein wenig ihr Glaubenssystem zerschieße, muss ich mich da noch ein bisschen  weiter mit auseinandersetzen. Ich denk, ich schreib es erstmal und wenn es mir zu entmystifizierend wird, wird es nicht gepostet.