Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Lieblingsserie  (Gelesen 3034 mal)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Lieblingsserie
« am: November 02, 2014, 04:56:24 Nachmittag »
Raumsonden müssen forschen und deshalb werfe ich mal die Frage in die Runde: welche Serie ist Eure absolute Lieblingsserie und warum?

Für mich ist es definitiv Voyager – es war meine "Einstiegsdroge" in Sachen Star Trek und auch wenn die Serie ihre Schwächen hat, ich mag die Idee einer Odyssee sehr gern und die Charaktere sind einfach großartig. Deep Space Nine mag ich auch sehr gern.

Und Ihr? :)

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #1 am: November 02, 2014, 05:09:28 Nachmittag »
Also mir gefiel bisher DS9 am besten, weil die Serie im Vergleich zu Voyager doch öfter mal politische und ethisch-moralische Themen aufgriff. Außerdem fand ich diesen ganzen, mehrere Staffeln übergreifenden Handlungsbogen über das Dominion klasse  ^^


Ich muss aber zugeben, dass ich TNG noch fast gar nicht und ENT nur sehr sporadisch gesehen habe. Von daher wäre meine Lieblingsserie womöglich eine andere, wenn ich diese beiden Serien gesehen hätte  ;)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #2 am: November 02, 2014, 05:22:05 Nachmittag »
Also mir gefiel bisher DS9 am besten, weil die Serie im Vergleich zu Voyager doch öfter mal politische und ethisch-moralische Themen aufgriff.

Oh, ich finde das haben beide Serien gleichermaßen gemacht – nur halt mit anderen Schwerpunkten, bei Voyager stand Forschung und Eroberung im Vordergrund und bei DS9 Verteidigung und Krieg.

Voyager hatte diesbezüglich auch einige sehr gute Episoden, auch wenn das oft subtiler und weniger vordergründig geschah als in DS9 und öfters zugunsten des "Alien der Woche" Spektakels in den Hintergrund gerückt ist. Beispielsweise die Frage des Maquis (die ja auch in DS9 aufgegriffen wurde), B'Elannas Kampf mit sich selbst und ihrer Identität (das ist für viele Migranten und Leute die in mehr als einer Kultur aufwachsen ein großes und immer aktuelles Thema), die Rechte und die Persönlichkeitsentwicklung des Doktors und Sevens als Individuen, etc. pp. ... ich persönlich denke, was das angeht sind alle Star Trek Serien (außer vielleicht ENT) ziemlich gleichauf und was einen mehr anspricht ist sehr individuell.

Die übergreifenden Handlungsbögen in DS9 fand ich auch klasse, die Erzählweise generell. Aber VOY ist und bleibt trotzdem meine erste große Liebe ;)

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #3 am: November 02, 2014, 05:26:56 Nachmittag »
Voyager hatte diesbezüglich auch einige sehr gute Episoden, auch wenn das oft subtiler und weniger vordergründig geschah als in DS9 und öfters zugunsten des "Alien der Woche" Spektakels in den Hintergrund gerückt ist. Beispielsweise die Frage des Maquis (die ja auch in DS9 aufgegriffen wurde), B'Elannas Kampf mit sich selbst und ihrer Identität (das ist für viele Migranten und Leute die in mehr als einer Kultur aufwachsen ein großes und immer aktuelles Thema), die Rechte und die Persönlichkeitsentwicklung des Doktors und Sevens als Individuen, etc. pp. ...


Na ja, hast du wahrscheinlich Recht mit, aber für meinen Geschmack war's dann halt nicht vordergründig genug  ;)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #4 am: November 02, 2014, 05:32:43 Nachmittag »
Meine Antwort ist eindeutig DS9. Für mich hat DS9 einfach die besten Charaktere und den besten Plot. Mir gefallen die ausgeprägten Einblicke in die Kulturen (Dominion, Cardassia, Trill, Ferengi, Bajor etc.), die in keiner anderen Trek Serie so ausgeprägt sind. Die Charaktere bekommen hier einfach eine ganz wunderbare Entwicklung und werden nicht, wie in TOS und TNG (da fand ich es besonders schlimm) auf den Nullpunkt zurückgesetzt, sobald eine Episode um ist.
Außerdem geht diese Serie mal weg von dem Utopia, das Gene Roddenberry immer wieder versuchte in die Welt der Föderation zu bringen. Dort waren immer alle so lieb und nett und 'nur' die Aliens die Bösen, die man zum Wohle der Föderation natürlich bekämpfte.

Gabi

Antw:Lieblingsserie
« Antwort #5 am: November 02, 2014, 05:41:30 Nachmittag »
Okay, keine große Überraschung :-[: DS9

Warum?

- Die Serie hat mich tatsächlich bereits beim Pilotfilm gefesselt (was keine andere tat)
- Kira Nerys
- Das Überdenhaufenwerfen von Gene Roddenberrys Prämisse "no Religion in Star Trek" mit der bajoranischen Kultur und Mystik fand ich äußerst ansprechend
- bereits in Episode 2 hatte ich mich Hals über Kopf in Bajor, die Bajoraner und ihren inneren wie äußeren Kampf verliebt
- mit Sisko hat es einen Captain, der höchstwahrscheinlich für die Gesamtheit der Serie nicht so viele "Captain-Episoden" für sich verbuchen kann, wie andere Captains in einer Staffel (und ich bin kein Fan von Captain-zentrierten Folgen)
- ebenfalls mit Sisko hat die Serie einen Captain, der nicht der erste, beste, jüngste whatever Heldencharakter ist, der streckenweise nicht so recht weiß ob Sternenflotte oder Abgesandter, und der eindeutig moralisch/emotionale Schwächen hat (Groll gegen Eddington, Hineinziehen der Romulaner in den Krieg, Baseballspiel gegen vulkanischen Captain)
- mit Kira und ihren Liebhabern, Sisko/Yates, Dax/Worf gibt es tatsächlich eine Vielzahl von Beziehungen, die über eine Episode hinausgehen und nicht am "wir können nicht zusammen sein, weil wir auf der gleichen Station sind"-Schmuh scheitern.
- mit Jadzia Dax, Julian Bashir und Kira Nerys hat es gleich drei Offiziere, die eher ihrer eigenen Agenda als den Regeln folgen
- die Vielzahl an wirklich guten Nebencharakteren in DS9 ist ungeschlagen, da eine Station gegenüber einem Raumschiff natürlich den Vorteil hat, dass sie sich nicht jede Woche in einem anderen Teil der Galaxis befinden
- Gul Dukat  :P
- Dann natürlich die übergreifenden Handlungsbögen, die bereits schon bei anderen erwähnt wurden
- DS9 war auch die letzte Serie, die ich tatsächlich bis zum Ende geschaut habe. Das habe ich in den vielen Jahren danach bei keiner anderen (Trek oder nicht) Serie geschafft.

... okay ... reicht für den Anfang  ;D (aber Du hattest ja nach dem Warum gefragt)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #6 am: November 02, 2014, 11:49:00 Nachmittag »
DS9!! Okay, erst war es Voy, aber als ich letztendlich zu DS9 fand, ist Voy nach hinten gerückt.

Why DS9?

- Bajor
- Kira Nerys
- die Charaktere und deren Entwicklung allgemein
- die Handlungsbögen

usw. halt.

Defender34

  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2209
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #7 am: November 13, 2014, 05:32:29 Vormittag »
TNG. Ganz einfach: Ich wuchs mit TOS auf, verlor mein Herz an Spock. Dann kam TNG und war fasziniert von den Darstellern, den Handlungen und den Fehlern. DS9 war auch, wie VOY eine Überbrückung. Doch da wurden dann die anderen Rollen der Darsteller Auberjonois und latürnich Ryan interessanter.

Grundsätzlich kann man aber sagen: Jede Reihe hat etwas begeisterndes und fesselndes. Ich bin eben tolerant, auch wenn mein Stimmchen an TNG gegangen ist. :)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #8 am: November 16, 2014, 12:37:13 Vormittag »
Schwer pauschal zu beantworten, da (fast) jede Serie in gewissen Dingen die Nase vorne hat.
Bei ENT war es der beste zusammenhängende Plot (Staffel 3) für mich. Bei DS9 die besten Charaktere (auf die Gesamtanzahl gesehen, nicht Einzelcharaktere) und die besten Aliens (Bajoraner).

Entschieden habe ich mich letztlich für TOS, wegen der Kumpelei des "Kleeblatts" (Kirk, McCoy, Spock) unter Einbeziehung von Scotty von Zeit zu Zeit. Außerdem besitzen viele Episoden-Plots jenen "Sense of Wonder" den ich in späteren Serien etwas vermisst habe (in TNG gab es den noch am ehesten, aber da haben mir der Crusher-Bubi und Pulaski schwer den Start, besonders Staffel 1 und 2, versaut).

Nach verschiedenen Kriterien gefragt hätte ich wohl jeweils eine andere Serie gewählt - wie gesagt, schwer pauschal eine Wahl zu treffen.
« Letzte Änderung: November 16, 2014, 12:39:03 Vormittag von ulimann644 »

Sekaya

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 67
  • J/C Shipper aus Leidenschaft
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #9 am: Dezember 25, 2014, 05:40:05 Nachmittag »
Ich bin ja ganz klar der Voyageraner, daher geht meine Stimme selbstverständlich an diese Serie. Sicher, zwischendrin sind mal ein paar Folgen, die schwächeln etwas was Handlung und Charaktere angeht, aber das ist wohl in jeder Serie der Fall. ;)

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #10 am: Mai 02, 2016, 08:05:53 Nachmittag »
Ist zwar schon älter, das Thema, aber... ;)

Jahrelang war es TNG. Ich war 6 Jahre, als meine erste und einzige große Liebe in mein Leben trat: Star Trek. Jeden Nachmittag hab ich mit meinen Eltern eine Folge auf Sat1 geguckt und in der Bibliothek hat meine Mutter mir sämtliche Romane besorgt.
Und dann kam Weihnachten und ich bekam den dicken 3er Sammelband (mit "Mission Farpoint").

Inzwischen fühle ich mich auf DS9 aber wohler. Wobei in regelmäßigen gut dosierten Einheiten auch TNG geschaut wird und die Romane sowieso Pflichtlektüre sind. :)

Bareil Nerys

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 277
  • spirituelle Riffelnase
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #11 am: Oktober 27, 2016, 11:02:49 Nachmittag »
Ich habe für DS9 gestimmt (auch wenn  ich großer TNG-Fan bin), da mich die weniger perfekten Figuren aus DS9 mehr inspirieren als die "heile Welt auf der Enterprise".

Janora

  • mermaid in space
  • Lieutenant Junior Grade
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 451
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #12 am: Oktober 27, 2016, 11:40:15 Nachmittag »
Für mich bleibt TOS in all seiner Schlichtheit einfach unschlagbar. Wobei ich noch nicht alle anderen Serien geschaut habe.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #13 am: Oktober 28, 2016, 01:27:44 Vormittag »
Ich habe - ganz knapp für DS9 gestimmt.

Meine Reihenfolge:
1. DS9
2. Voy
3. ENT
4. TOS
5. TAS
6. TNG

werewolf01

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 297
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #14 am: Oktober 30, 2016, 01:35:13 Nachmittag »
Ich habe für DS9 gestimmt, wegen der für mich ansprechenderen Themen und auch wegen den meines Erachtens nach vielschichtiger entwickelten Charakteren und Beziehungen. Das habe ich zb bei TNG immer vermisst, weil da ja einige Personen eher blass geblieben sind und auch die Beziehungen zwischen ihnen nicht so eine Rolle gespielt haben.

Bei DS9 gibt es auch eher ungewöhnliche "Verbindungen", zb Dukat und Sisko, die je Gegenspieler sind, aber zumindest anfangs noch Respekt voreinander haben und sich nicht gegenseitig total abwerten, auch die Freundschaft zwischen Nog und Jake ist hochinteressant und auch die Freundschaft/Andeutung romantsicher Interessen (liegt ja im Auge des Betrachters) von den auf den ersten Blick so gegensätzlichen Personen Garak und Bashir.

Auch ist eine gewisse Rahmenhandlung vorhanden und es sind nicht nur aneinandergereihte Einzelepisoden, was ich persönlich auch besser finde.

Aber auch das liegt natürlich im Auge des Betrachters.

LG
werewolf