Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: NaNoWriMo  (Gelesen 19837 mal)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
NaNoWriMo
« am: Oktober 21, 2014, 07:35:58 Vormittag »
Hat von euch schon mal jemand von NaNoWriMo gehört, oder gar schon daran teilgenommen? Vielleicht nur mal daran gedacht?

Ich spiele derzeit mit dem Gedanken, einfach um meine Blockade mit aller Gewalt niederzureißen und einfach mal wieder etwas geschrieben zu haben, das mehr als ein Oneshot ist.^^

Wer nicht weiß, was NaNoWriMo überhaupt ist: http://www.litaffin.de/2012/11/nanowrimo-auf-die-platze-fertig-schreib
http://www.schriftsteller-werden.de/motivation-und-organisation/nanowrimo-50000-worte-in-30-tagen und http://nanowrimo.org/regions/europe-germany

Gabi

Antw:NaNoWriMo
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2014, 08:05:28 Vormittag »
Ich glaub eine frühere Freundin von mir hat da mal mitgemacht. Ich weiß aber nicht, ob sie durchgehalten hat.klingt ausgesprochen verführerisch. Sind da denn auch FFs erlaubt? Über irgendwelche Teilnahmebedingungen konnte ich in der Schnelle nichts finden.

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #2 am: Oktober 21, 2014, 08:22:28 Vormittag »
Ich weiß leider nicht, ob da auch Fanfics erlaubt sind. Ich würde jetzt einfach mal davon ausgehen. Ohne würde es für mich keinen Sinn machen. Ich schreibe nun mal nur Fanfics.^^

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #3 am: Oktober 21, 2014, 10:14:06 Vormittag »
Jup, ich habe die letzten beiden Jahre mitgemacht und werde es auch dieses Jahr wieder tun. NaNo ist ein wundervoller Tritt in den Allerwertesten, da wird einem bewusst, was man eigentlich leisten kann  ;)
Ich habe die 50k nie geschafft, auch nicht in den beiden Monaten Camp-NaNo, die es vor zwei Jahren mal im August und September gab, bin aber trotzdem immer einen riesen Schritt weitergekommen.

@ Gabi: Im Prinzip ist es egal, mit welcher Story du mitmachst. Der Text selbst wird ja nicht eingestellt, ob FF oder OF ist also wurscht. Eigentlich soll man ja auch in dem einen Monat einen Roman schreiben von vorne bis hinten, aber ich habe jedes Mal mit bereits angefangenen Projekten mitgemacht, das interessiert keinen. Es werden schließlich nur die Wörter gezählt.

Also ich kann nur empfehlen mitzumachen  :thumbsup:

Gabi

Antw:NaNoWriMo
« Antwort #4 am: Oktober 21, 2014, 10:45:31 Vormittag »
Ich muss den Text gar nicht angeben,sondern nur die Wörter? Das ist ja prima! Danke für die Info,Oriane. Dann werde ich mich mal schlau machen,wie man da mitmacht. Und wenn ich es nicht blick,dann weiß ich, wen ich fragen kann ::)

Emony, bist du dann auch dabei?

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #5 am: Oktober 21, 2014, 11:16:13 Vormittag »
Du musst zwar eine Story  erstellen,  die muss aber nur einen Titel haben, alles andere ist Zusatz wenn man möchte. So habe ich es zumindest in Erinnerung. Ich überlege auch dieses Jahr nicht nur an einer Stry zu schreiben, weil ich drei Projekte laufen habe und keins davon vernachlässigen möchte ,  würde dann aber bei NaNo alle geschriebenen Wörter zu einer Geshichte zählen.
Wenn du dich registriert hast, sag mal deinen nickname durch, dann kann ich dich als Writing Buddy hinzufügen  :keks:

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #6 am: Oktober 21, 2014, 11:24:51 Vormittag »
Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht sicher, ob ich mitmache, schon allein weil ich eigentlich nicht in Wörtern, sondern in abgearbeiteten Plots denke. Aber wenn ich mitmache, wo genau müsste ich mich denn dann anmelden?


Dass man nicht zwingend an einer Story basteln muss, beruhigt mich aber schon mal, da ich ja schon zwei Trek-Projekte am Laufen habe und die natürlich nicht noch länger vernachlässigen möchte, zumal ich auch noch ein kleines Weihnachtsprojekt für meine Reviewer plane, das wahrscheinlich auf mehrere One Shots hinauslaufen wird (insofern ich es denn überhaupt umsetze).

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #7 am: Oktober 21, 2014, 04:10:21 Nachmittag »
Du müsstest dich hier http://nanowrimo.org/ anmelden, hat Emony glaub ich schon weiter oben gepostet.

Apropos, kennt jemand das Word War Prinzip? Hab ich bestimmt schonmal gefragt, aber das lässt sich bei NaNo unglaublich gut anwenden und ist auch sonst immer gut für nen Tritt in den Hintern  ;)

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #8 am: Oktober 21, 2014, 05:04:10 Nachmittag »

Du müsstest dich hier http://nanowrimo.org/ anmelden, hat Emony glaub ich schon weiter oben gepostet.


Gut, danke. Dann werde ich das demnächst wahrscheinlich mal tun  :)

Apropos, kennt jemand das Word War Prinzip? Hab ich bestimmt schonmal gefragt, aber das lässt sich bei NaNo unglaublich gut anwenden und ist auch sonst immer gut für nen Tritt in den Hintern  ;)


Ja, zumindest mir ist das Prinzip bekannt - wenn ich mich nicht irre, versucht man, innerhalb eines festgesetzten Zeitraums möglichst viele Wörter zu schreiben (ohne Rücksicht auf Tippfehler u.ä.).
Ich stehe dafür auf jeden Fall gerne zur Verfügung, auch wenn ich manchmal nicht ganz ausschließen kann, dass mich Schafimutti zwischendurch zum Müll rausbringen abkommandiert  ;)

Gabi

Antw:NaNoWriMo
« Antwort #9 am: Oktober 21, 2014, 06:17:16 Nachmittag »
So, ich habe mich jetzt angemeldet mit dem gleich nickname wie in DA "Dahkur". Tritt man sich als writing buddies besonders fest in den Allerwertesten ;).

Mal sehen, ob ich da was auf die Tastatur bekomme. November ist ein wenig ein blöder Monat dafür, weil da Laternenbasteln in KiGa und Schule, die Laternenumzüge und die Vorbereitung für den Kindergeburtstag meines Großen anfallen.

Aber ich konnte irgendwie noch nie an einer Herausforderung vorbei gehen ...

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #10 am: Oktober 21, 2014, 06:53:30 Nachmittag »
Ich weiß nicht, ich kenne das Projekt zwar und Freunde machen immer wieder begeistert mit, aber ich persönlich kann mich mit diesem übertriebenen Wettbewerbsgedanken und "Produzieren unter Druck" (das stinkt für mich immer stark nach "Quantität statt Qualität", und das ist für mich kein erstrebenswertes Ziel) gerade im kreativen Bereich einfach nicht anfreunden. Mag sein, dass manche das brauchen, aber mich schränkt das eher ein als dass es mich motiviert.

:shrug:

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #11 am: Oktober 21, 2014, 06:58:33 Nachmittag »
Ich bin durchaus versucht mitzumachen, einfach um mich damit selbst zu zwingen den dritten Teil zu meiner New Adventures Reihe zu schreiben. Das Pensum müsste ich schaffen. Hab schon öfter in knapp einem Monat an die 50 000 Wörter geschafft. Ja, ich glaub ich mache mit. ^^

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #12 am: Oktober 21, 2014, 07:03:20 Nachmittag »
Ich weiß nicht, ich kenne das Projekt zwar und Freunde machen immer wieder begeistert mit, aber ich persönlich kann mich mit diesem übertriebenen Wettbewerbsgedanken und "Produzieren unter Druck" (das stinkt für mich immer stark nach "Quantität statt Qualität", und das ist für mich kein erstrebenswertes Ziel) gerade im kreativen Bereich einfach nicht anfreunden. Mag sein, dass manche das brauchen, aber mich schränkt das eher ein als dass es mich motiviert.

 :shrug:


Na ja, es ist ja auch eher als Motivation für die Leute gedacht, die Probleme haben, sich überhaupt zum Schreiben zu motivieren. Und ich denke schon, dass es da helfen kann, sich ein quantitatives Ziel (sei es nun eine bestimmte Anzahl an Wörtern, Seiten oder auch abgearbeiteten Plots) zu stecken. Im Grunde ist es ja letztendlich wurscht, ob man das gesteckte Ziel nun erreicht oder nicht oder ob irgendjemand mehr Wörter geschafft hat. Hauptsache, man hat selber was zu Papier bringen können.


Da du ja eh schon recht viel schreibst, kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass sowas nichtunbedingt etwas für dich ist  ;)

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:NaNoWriMo
« Antwort #13 am: Oktober 21, 2014, 08:01:30 Nachmittag »
Ich weiß nicht, ich kenne das Projekt zwar und Freunde machen immer wieder begeistert mit, aber ich persönlich kann mich mit diesem übertriebenen Wettbewerbsgedanken und "Produzieren unter Druck" (das stinkt für mich immer stark nach "Quantität statt Qualität", und das ist für mich kein erstrebenswertes Ziel) gerade im kreativen Bereich einfach nicht anfreunden. Mag sein, dass manche das brauchen, aber mich schränkt das eher ein als dass es mich motiviert.

:shrug:

Die Qualität kommt später. Man muss sich dann natürlich nach dem Schreibemonat ans korrigieren und überarbeiten setzen, sonst ist die ganze Aktion für die Katz. Ich glaube auch, dass das der Haken an dem Projekt ist. Die Leute, die mitmachen denken, dass sie nach einem Monat perfekte 50000 Worte auf dem Papier haben, was natürlich bloß Wunschdenken ist.

Gabi

Antw:NaNoWriMo
« Antwort #14 am: Oktober 21, 2014, 08:25:25 Nachmittag »
Es geht ja vor allem um den Spaß am Schreiben (wieder) zu finden. Mir kommt da ein Vergleich mit meiner früheren Kollegin. Sie war sehr gut in Englisch, machte aber laufend noch Kurse (die sie natürlich alle als Beste abschloss), weil sie immer den Anspruch hatte, möglichst korrekt zu sein, und behauptete laufend von sich ja gar nicht so gut zu sein (den Spruch nahm ihr aber eh niemand ab).
Ich hingegen bin eine grammatikalische Katastrophe in Englisch. Wenn unsere englischsprachigen Kollegen aber kamen oder wir in den USA waren, hatte ich Null Probleme mit ihnen drauf los zu babbeln, während sie immer versucht hat, alles möglichst korrekt zu machen und sich da selbst laufend ein Bein gestellt hat.

Bevor man alles verkopft und sich damit selbst blockiert, finde ich es wichtiger, aus dem Bauch raus loszulegen. Und genauso sehe ich diesen November-Schreibmarathon. Einfach runter schreiben und wie Du, Oriane, sagst, hinterher daran feilen. Die Veranstalter sagen ja selbst, dass es um Quantität nicht Qualität geht.

Ich finde die Idee jedenfalls total witzig :D