Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Die oberste Direktive  (Gelesen 2442 mal)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Die oberste Direktive
« Antwort #30 am: November 06, 2016, 11:53:58 Vormittag »
Es ist natürlich - streng genommen - nicht canon, aber es wurde im Zusammenhang mit der variablen Geometrie des Warpfeldes erwähnt, washalb die Voyager ja auch ihre Warpgondeln "hochklappt", sobald sie auf Warp springt.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Die oberste Direktive
« Antwort #31 am: November 06, 2016, 12:11:42 Nachmittag »
Hier wurde bewusst versucht, ein übergreifendes Umweltthema zu generieren.

Ich würde sagen: "krampfhaft versucht".
Wenn ich eine bessere Zukunft beschreiben will, dann muss ich mich entscheiden, ob ich das auch wirklich konsequent durchziehe - oder ob ich mich dann doch nur wieder mit denselben kleinen Problemchen der Gegenwart abgebe (also nix "bessere Zukunft"). Das Thema mag damals aktuell gewesen sein, aber für eine SF-Serie wie ST ist so etwas einfach nur höchst inkonsequent, für meinen Geschmack.

Es gab immer, aus dem Zeitgeist heraus, Themen die in ST eingeflossen sind:

- Rassismus: In ST gibt es innerhalb der Föderation keinen Rassismus mehr. Top: Besser gemacht!
- Armut: In ST gibt es bei der Menschheit keine Armut mehr. Top: Besser gemacht!
- Umwelt: In ST gibt es immer noch Umweltprobleme? Tja: Nicht wirklich besser gemacht!

Hier hat man ein so breites Spektrum an Möglichkeiten für neue Probleme (wenn man denn schon welche braucht), dass man nicht solche ollen Kamellen neu aufkochen muss. Zumal die Konsequenzen daraus ein Eigentor darstellen und sich deshalb später eh keiner mehr Gedanken darum machte (was für mich dann eine Inkonsequenz in der Inkonsequenz darstellt).

Nein, das geht auch besser.