Neuigkeiten

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!
 :comp2: Abgabeschluss ist der 30. April 2019 :surfen:

Thema: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?  (Gelesen 1201 mal)

Gabi

Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« am: Juni 18, 2014, 03:26:47 Nachmittag »
Ich hoffe, die Frage gab es nicht schon mal, gefunden habe ich jedenfalls nichts. Mein 6-jähriger Sohn wollte wissen, mit was die Defiant schiesst und schlimmer, wie das funktioniert. Seit einer gefühlten Stunde suche ich mich jetzt schon durchs web und weiß jetzt wenigstens wie ein Photonentorpedo funktioniert, stolpere bei Quantentorpedo aber immer nur über den Hinweis, dass die stärker sind. Ist das wieder nur so ein techno babble oder weiß hier jemand weiter?
Und das mir, für die Raumschiffe meist nur schmückendes Beiwerk sind um von A nach B zu kommen ;)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4101
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #1 am: Juni 18, 2014, 03:32:02 Nachmittag »
Wie immer gilt die Regel: Wiki weiß alles!

http://de.wikipedia.org/wiki/Star-Trek-Technologie#Quantentorpedos

:D

(...für mich ist allerdings auch Okudas "it works very well, thank you" die Standardantwort wenn's um Technobabble-Bullshitbingo geht.)

Gabi

RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #2 am: Juni 18, 2014, 03:36:06 Nachmittag »
VGer, das habe ich auch gefunden. Aber was ist eine "komplexe quantenphysikalische Technologie?" Das sagt - zumindest mir - nichts. Ist da eben auch so ein Fall von langer Erklärung zu Photonentorpedos und dann ein kurzer Satz zu dem, was ich eigentlich suche.

------------

Nachtrag: Für FFs ist es mir im Prinzip auch total schnuppe wie das geht. Aber wenn schon mein Sohn fragt, dann wäre es halt schön, wenn ich ihm irgendeine Antwort geben könnte.

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4101
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #3 am: Juni 18, 2014, 03:41:54 Nachmittag »
Keine Ahnung ... mir ist das zu komplex quantenphysikalisch und so :D

Memory Alpha ist auch nicht wirklich nützlich, aber doch ein bissl mehr: http://de.memory-alpha.org/wiki/Quantentorpedo

Zitat
Laut dem Referenzwerk Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuch verwenden Quantentorpedos eine durch eine Antimaterie-Materie-Reaktion initierte Verzerrung des Raum-Zeit-Kontinuum. Diese Raum-Zeit-Verzerrung erzeugt in einem hochfeinen Vakuum eine elfdimensionale Membran, deren Zerfall beziehungsweise Rekombination mit dem Hintergrundvakuum zu einer massiven Partikel- und Energiefreisetzung führt. Die Energiefreisetzung ist dabei größer als die Energie der Antimaterie/Materie-Startreaktion, da ein Teil der Explosionsenergie dem Subraumvakuum (Nullpunktenergie) entzogen wird. Quantentorpedos funktionieren nach dem gleichen physikalischen Prinzip wie die "ZPM (Zero Point Modul)" aus den Stargate-Serien. Realwissenschaftlich kann jedoch keine Nullpunktenergie gewonnen werden, da sie per Definition die niedrigst mögliche Gesamtenergie in einem System darstellt.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3354
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #4 am: Juni 18, 2014, 03:44:42 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18097' dateline='1403098007'

Ich hoffe, die Frage gab es nicht schon mal, gefunden habe ich jedenfalls nichts. Mein 6-jähriger Sohn wollte wissen, mit was die Defiant schiesst und schlimmer, wie das funktioniert. Seit einer gefühlten Stunde suche ich mich jetzt schon durchs web und weiß jetzt wenigstens wie ein Photonentorpedo funktioniert, stolpere bei Quantentorpedo aber immer nur über den Hinweis, dass die stärker sind. Ist das wieder nur so ein techno babble oder weiß hier jemand weiter?
Und das mir, für die Raumschiffe meist nur schmückendes Beiwerk sind um von A nach B zu kommen ;)


Das sagt MA dazu (aber wenn dein Junge DAS in voller Konsequenz schnallt, dann kannst du ihm einen Seitenscheitel verpassen und ihn Sheldon nennen... ;) :D)

Quantentorpedos verwenden eine durch eine Antimaterie-Materie-Reaktion initierte Verzerrung des Raum-Zeit-Kontinuum. Diese Raum-Zeit-Verzerrung erzeugt in einem hochfeinen Vakuum eine elfdimensionale Membran, deren Zerfall beziehungsweise Rekombination mit dem Hintergrundvakuum zu einer massiven Partikel- und Energiefreisetzung führt. Die Energiefreisetzung ist dabei größer als die Energie der Antimaterie/Materie-Startreaktion, da ein Teil der Explosionsenergie dem Subraumvakuum (Nullpunktenergie) entzogen wird.

Gabi

RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #5 am: Juni 18, 2014, 03:53:04 Nachmittag »
Danke VGer, danke ulimann, es scheint, ich bin zu doof zum Suchen. Ich war bei MA und hab die Erklärung irgendwie übersehen (wie heißt das Zeug, das man im Alter für's Hirn nehmen sollte? :nerv: )
So habe ich wenigstens eine vage Vorstellung davon und kann es Aaron dann irgendwie kindgerecht beibiegen.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3354
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #6 am: Juni 18, 2014, 04:05:10 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18103' dateline='1403099584'

(wie heißt das Zeug, das man im Alter für's Hirn nehmen sollte? :nerv: )


Vorschlaghammer.

Zitat von: 'Gabi' pid='18103' dateline='1403099584'
So habe ich wenigstens eine vage Vorstellung davon und kann es Aaron dann irgendwie kindgerecht beibiegen.


Versuch im zu erklären, dass bei einem Quantentorpedo am Explosionspunkt kurzzeitig so etwas wie eine künstliche Sonne (auf eng begrenztem Raum) entsteht - was der Vorstellung der Erfinder sehr nahe kommen dürfte. Das wird er eher verstehen, als dieses Tech-Babble... ;)

Gabi

RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #7 am: Juni 18, 2014, 04:59:20 Nachmittag »
Zitat von: 'ulimann644' pid='18105' dateline='1403100310'

Versuch im zu erklären, dass bei einem Quantentorpedo am Explosionspunkt kurzzeitig so etwas wie eine künstliche Sonne (auf eng begrenztem Raum) entsteht - was der Vorstellung der Erfinder sehr nahe kommen dürfte. Das wird er eher verstehen, als dieses Tech-Babble... ;)


Das war eine nette Idee, ulimann, das hat er problemlos geschluckt (die Idee mit dem Vorschlaghammer war allerdings weniger nett ;) ). Jetzt braucht es nur noch ein Modell von DS9 und von der Defiant, dann ist der junge Mann glücklich (bis zur nächsten Frage, die  ich nicht beantworten kann ...)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3354
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Wie funktioniert ein Quantentorpedo?
« Antwort #8 am: Juni 19, 2014, 10:11:59 Vormittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18107' dateline='1403103560'

(die Idee mit dem Vorschlaghammer war allerdings weniger nett ;) ).


:D :keks:
Den braucht man tatsächlich um einen "elfdimensionalen" Raum zu verstehen.
Besonders, weil bereits die vierte Dimension (Zeit) keine Dimension, sondern eine individuelle Wahrnehmung ist.
Bewiesen sind ganze drei Dimensionen (Länge, Breite, Höhe) und sonst nix.

Ich könnte mich jedesmal wegschmeißen, wenn ein paar besonders nerdige SF-Fans, die dann i.d.R. von Physik nicht den blassesten Schimmer haben, mit solchen Begriffen um sich werfen, und solche (in meinen Augen mehr als abenteuerlichen) Theorien, wie die String-Theorie (für die gibt es, im Gegensatz zur Relativitäts-Theorie, nicht die kleinste physikalische Grundlage) als Tatsache hinstellen, und so tun als wüssten sie wovon sie reden, wenn sie mit Begriffen wie "elfdimensional" um sich werfen. :argh: :argh: :argh: