Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Pen and Paper Rollenspiele  (Gelesen 2127 mal)

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Pen and Paper Rollenspiele
« am: Januar 01, 2014, 11:05:45 Nachmittag »
Dungeons and Dragons, Vampire the Masquerade, Das Schwarze Auge... um nur ein paar der bekannteren Rollenspielsysteme zu nennen.

Man kreiert eine Spielfigur, trifft sich mit Freunden und erlebt gemeinsam Abenteuer. Bin ich die einzige, die diesem wundervollen Zeitvertreib frönt, oder machen das hier noch andere?

Was sind eure Erfahrungen?
Ich selbst habe ein wenig D&D gespielt, spiele aber hauptsächlich Das Schwarze Auge. Die Spielwelt selbst hat es mir einfach angetan und ich fühle mich dort heimisch. Spieleabende zeichnen sich sehr häufig durch absurden Humor und verrückte Taten aus und jeder von uns hat einen interessanten, vielschichtigen Charakter, der zur Gruppenharmonie beiträgt und der mit jedem Abend weiterentwickelt wird.

Arielen

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 185
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #1 am: Januar 02, 2014, 12:26:53 Vormittag »
Ich habe in den 1990ern intensiv DSA gespielleiitet und gespielt, dazu kommen noch Midgard und Harnmaster. Mit DSA verbindet mich seit den späten 1980ern noch ein wenig mehr, habe ich doch einiges an Geschichten dafür geschrieben und sogar zwei Romane.

Das Spielen hat immer sehr viel Spaß gemacht und ich erinnere mich noch heute an meine schräge aber liebenswerte Gruppe.

Nur ist das mittlerweile eingeschlafen, weil ich leine Mitspieler mehr finde hier.

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #2 am: Januar 02, 2014, 12:38:16 Vormittag »
Ich bin, wenn ich mir DSA3 so ansehe, ganz froh, erst in den 2000ern dazu gekommen zu sein.
Keine Mitspieler ist echt bescheuert, da bin ich recht froh, dass es mein gesamter Freundeskreis mag, so findet man immer Opf... Mitspieler.

Echt du hast Romane geschrieben? Welche? Ich muss ja sagen dass ich bisher nur einen Roman las, von einem maraskanischen Assassinen. Aber die Thorwaler mag ich am liebsten.

Defender34

  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2209
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #3 am: Januar 03, 2014, 02:38:53 Nachmittag »
Eine Freundin von mir brachte mich um 2005 zum einfachen Rollenspiel, das wir dann immer via MSN oder ICQ zockten, bis sie dann ein Forum einrichtete. Pen and Paper spielten wir nie, da wir viel zu weit auseinander wohnen. Sie spielte oder spielt das immer noch und laut einer Google- Suche, die ich kürzlich mal machte, ist in der Nachbarstadt so ein Treffen. Da aber viele Spiele absolut nicht mein Geschmack sind, ist momentan weder Pen & Paper noch das "normale" Rollenspiel" ein Thema bei mir.

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #4 am: Januar 04, 2014, 11:35:35 Nachmittag »
ChatRPGs hab ich auch lange gespielt und 1-2 Foren RPGs, aber die sind nicht Pen&Paper, weil man meistens keine Stats für die Figuren hat, sondern mehr oder minder eine gemeinsame Story schreibt. :) Obwohl es durchaus auch ein interessantes Rollenspielkonzept ist, aber da habe ich die Erfahrung für mich gemacht, dass es oftmals besser ist, man ist nur wenige Spieler.

Was genau wäre denn nach deinem Geschmack? Also was für ein Setting?

Defender34

  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2209
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #5 am: Januar 05, 2014, 06:36:36 Vormittag »
Damals haben wir CSI NY gedaddelt, später kam dann Drake & Josh dazu mit einer anderen Freundin. Zwischendurch versuchte die andere Freundin mal ein Fantasy RPG zu machen, was mehr oder minder schief gelaufen ist, weil am Ende der Interessierten nur noch wir beide waren. Alle anderen haben erst zugesagt und waren dann plötzlich nicht mehr online im Messenger. Deshalb würde ich heute mal was in Richtung Fantasy versuchen. Doch die angebotenen Spiele sprachen mich bisher nicht an...

Telai

  • Gelangweilte Q
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1811
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #6 am: Januar 05, 2014, 12:44:52 Nachmittag »
Uhi... ich liebe RPG's!
Ich zocke, daher Metin2, Eslword, Neverwinter...
Das schwarze Auge hab ich auch mal gespielt, dann hab ich nenen neuen PC gekriegt und die Disc verloren. :(

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #7 am: Januar 05, 2014, 02:00:58 Nachmittag »
Zitat von: 'Defender34' pid='13329' dateline='1388900196'

Deshalb würde ich heute mal was in Richtung Fantasy versuchen. Doch die angebotenen Spiele sprachen mich bisher nicht an...


Was sollte das Fantasysetting denn beinhalten und welche Spiele hast du dir schon diesbezüglich angesehen? Es ist immer möglich, die Regeln und die Welt noch nach eigenen Vorstellungen anzupassen. :3

Zitat von: 'Telai' pid='13347' dateline='1388922292'

Uhi... ich liebe RPG's!
Ich zocke, daher Metin2, Eslword, Neverwinter...
Das schwarze Auge hab ich auch mal gespielt, dann hab ich nenen neuen PC gekriegt und die Disc verloren. :(

Ich glaube, du verwechselst grade was, Telai. :) Die Rollenspiele die ich meine, brauchen keinen Computer. Die sind wie Gesellschaftsspiele. Man trifft sich mit Freunden und braucht nur Stift und Papier. Die ComputerRPGs, die du meinst, basieren sehr oft, auf den Regelwerken, der ursprünglichen Pen&Papers. Neverwinter Nights, zum Beispiel basiert auf Dungeons & Dragons 3,5. Das Schwarze Auge brachte auch einige PC-Spiele hervor, aber die reichen dem P&P System nicht das Wasser, weil sie entweder zu komplex oder zu wenig komplex waren.

Telai

  • Gelangweilte Q
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1811
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #8 am: Januar 05, 2014, 05:25:54 Nachmittag »
....
Peinlich.... ^^
Ich dachte nur, oh, das schwarze Auge! Und...
Egal, vergessen wir das. :keks:

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #9 am: Januar 05, 2014, 07:10:37 Nachmittag »
Ist doch nicht schlimm, manchmal liest man eben einfach nur rasch über was drüber. Ich gehe davon aus, du meinst "Drakensang" mit Das Schwarze Auge? Oder eher die uralte Nordlandtrilogie?

Defender34

  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2209
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #10 am: Januar 05, 2014, 07:23:34 Nachmittag »
Hm, also damals als meine eine Freundin ein Fantasy- RPG starten wollte, war ich ein Elf, homosexuell und lebte ein Doppelleben. Irgendwie sowas. Also Elfen und so sollten schon vorkommen. Google listet ja zig Sachen auf und ich lese dann mit Bauchgefühl. Nur war bis jetzt nichts dabei, was mich angesprochen hätte. Sowas wie WOW gibts ja auch schon und damit kann man mich jagen.

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #11 am: Januar 05, 2014, 07:39:50 Nachmittag »
Hast du dich schonmal mit "Das Schwarze Auge" auseinandergesetzt? Ich kann dir da gerne weiterhelfen. Da gibt es Elfen, die zeichnen sich halt durch Andersartigkeit aus. Homosexualität war kein größeres Problem.

Dungeons & Dragons schon angesehen? Das hat auch Elfen. :)

Defender34

  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 2209
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #12 am: Januar 05, 2014, 07:55:14 Nachmittag »
öh nein, habe ich bisher noch nicht. Sollte mich dann wohl mal mit Augen und Drachen beschäftigen...:)

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1772
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #13 am: Januar 05, 2014, 07:58:15 Nachmittag »
PN mich mal, ich hab, glaub ich, was für dich. :)

Datas_größter_Fan

  • Crewman
  • Beiträge: 46
RE: Pen and Paper Rollenspiele
« Antwort #14 am: Januar 17, 2014, 07:17:47 Vormittag »
Ich spiele auch Rollenspiel. Allerdings ein völlig anderes Genre und per Chat. Bei mir ist es ein StarTrek Rollenspiel und ich liebe es! *smile* Spielt zwar nach der canon-bekannten Zeit, aber die Canon-Figuren und Begebenheiten sind trotzdem aus Geschichtsbüchern, Aufzeichnungen, Logbüchern etc. bekannt.

Außerdem habe ich eine zeit lang LARP gemacht.

Da kann ich mich noch an eine Begebeneheit erinnern, die es in die "Outtakes" geschafft hat (wir wurden dabei oft gefilmt ^^). Ich spielte einen Sternenflottenoffizier, Sicherheitschef, und hatte eine zünftige Prügelei mit einem Klingonen. Nun war mein Spielpartner in dieser Szene ca. 20cm größer als ich und leider für 2 Sekunden unaufmerksam...statt also seine Faust rechtzeitig abzufangen, ging es POCK und UMPF und ich hatte sie in der Magengrube. Dadurch ging ich natürlich umfreiwillig zu Boden, auf die Knie. Ich kam genau vor einer ausrangierten Waschaschine zum knien, welche wir zur Kulisse umgebastelt hatten (beklebt und so). Mein Szenenpartner packte die Tür der Maschine, holte aus und haute mir das Ding mit voller Wucht vor den Kopf. *DONNNNGGGGG* Alles in allem hatte diese Szene ca. 5 Sekunden gedauert.
Danach weiß ich erst wieder, wie mir jemand was kaltes auf die Stirm drückte und wie mein Szenenpartner da stand, kreideweiß im Gesicht und immer wieder "sorry, sorry, sorry" sagte.

Im Nachhinein kann ich drüber lachen, vor allem weil ich das Video dazu kenne. Es sah wirklich gut aus, was wir da veranstaltet haben ^^. Dennoch plädiere ich mittlerweile für Stunttraining, wenn sowas gemacht werden soll und Rugby-Ausrüstung....

Mit P&P hab ich aber auch so meine Erfahrungen. Ende der 90er/Anfang 2000 hab ich oft mit Freunden P&P gemacht, anfangs sehr viel DSA und "Vampire", aber später auch eigene Sachen. Ein Spiel (StarWars) hatten wir richtig groß aufgezogen, mit selbstgeschriebenem Regelwerk und Buch, Charakterbeschreibungen, möglichen Charakter-Punkten und allem was dazu gehört. Leider (in manchen Fällen auch NICHT leider, aber das wurde mir erst später klar) zerschlug sich dieser Kreis irgendwann und damit natürlich auch das Spiel/spielen. Wo die ganzen Ausfzeichnungen, das Regelwerk und das Begleitbuch abgeblieben sind, weiß ich bis heute nicht.