Neuigkeiten

Frohes neues Jahr, euch allen!

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!

Thema: DAS PARANETZ  (Gelesen 1136 mal)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
DAS PARANETZ
« am: Oktober 11, 2013, 07:23:11 Nachmittag »
Hier möchte ich eine Geschichte vorstellen, die ich in etwas kürzeren Kapiteln veröffentlichen werde, und deren Grundidee in das Jahr 1984 zurückreicht. Vor etwa einem Jahr habe ich mich dazu entschlossen, diese Geschichte zu überarbeiten, da ich der Meinung bin, dass die Idee einiges an Potenzial hatte und immer noch hat.

Leser von STAR TREK - ICICLE werden übrigens den Part mit den Prüfungen bis zu einem gewissen Grad kennen, da ich diesen Part für ICICLE aus DAS PARANETZ entnommen habe - aber das, und einige Namen und Begriffe sind auch schon alles, was es an Ähnlichkeiten gibt. Der Rest ist vollkommen anders und eigenständig.
Zunächst - nachdem ich diese Geschichte gar nicht weiterschreiben wollte - hatte ich bei der Wiederaufnahme dieses Projektes überlegt, diese Namen und die eine Szene abzuändern, entschied mich aber dann letztlich dagegen, da ich der Meinung bin, dass der Geschichte dann ein Teil dessen, was sie IMO ausmacht, abhanden kommen würde.

Also habe ich die Geschichte in ihrer ursprünglichen Form belassen, und hoffe, dass es zu keinen Verwirrungen kommt... ;)


COVER-CREDITS:
All Artwork by Ulrich Kuehn

Story by Ulrich Kuehn - Der Autor behält sich alle Rechte vor.

PDF-DOWNLOAD:
--> 01. Ein seltsamer Auftrag
--> 02. Flucht ins Ungewisse

Zum Inhalt:
Diese Story behandelt das Schicksal von sieben Menschen der Erde, die von einer außerirdischen Macht dazu ausersehen wurden, unvorstellbares Leid von den intelligenten Völkern der gesamten Milchstraße abzuwenden. Warum man sich dabei ausgerechnet an Menschen der Erde wandte, bleibt dabei vorerst im Dunkeln.
Als Major Jörn Harling aus dem Schlaf aufwacht, findet er sich in einer vollkommen abstrakten Umgebung wieder. Dort lernt er Frank Eggensee kennen, den es ebenfalls dorthin verschlagen hat. Beide versuchen nun herauszufinden, was mit ihnen passiert ist, und sie müssen schon sehr bald erkennen, dass die Menschen nicht die einzigen Intelligenzen in der Galaxis sind.
Sieben Menschen der Erde wurden von einem außerirdischen Volk dazu ausersehen, unvorstellbares Leid von den Völkern der Milchstraße abzuwenden.
Aber warum...??
Darüber schweigen sich die Fremden, die sich selbst als Cryllianer nennen, unter der Führung von Viária Al-Ghorm, einer betörend schönen Humanoiden, aus - die die sieben Menschen an Bord ihres Raumschiffs, CON-DARAN, holt. Noch bevor Jörn Harling von ihr eine Antwort verlangen kann, kommt es zu einem verheerenden Angriff auf das Raumschiff.
Es gelingt Harling, das Raumschiff zu retten und ein vorbereitetes Notmanöver zu initiieren, doch dabei wird die CON-DARAN in einen Bereich des Weltalls verschlagen, von dem aus die Erde zunächst einmal nicht lokalisiert werden kann. Noch während dieser Aktion stirbt die Besatzung, auf grausige Art und Weise, an den Folgen des Angriffs.
Nun liegt es an den sieben Menschen der Erde, die Initiative zu ergreifen, und herauszufinden, welcher höheren Bestimmung sie folgen sollen.
Dabei verschlägt es sie in die Tiefen der Galaxis - zu fremden Planeten. Und auf einem von ihnen begegnen sie einer jungen Frau, namens Ta´izla, die der Schlüssel zu all den rätselhaften Vorfällen zu sein scheint. Doch nicht einmal sie selbst ahnt etwas davon...

Viel Spass mit dieser etwas anderen Geschichte
« Letzte Änderung: September 11, 2014, 02:20:50 Nachmittag von ulimann644 »

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2351
RE: DAS PARANETZ
« Antwort #1 am: Oktober 11, 2013, 09:30:02 Nachmittag »
Ich mag die Geschichte :)
Erinnert mich nach dem ersten Kapitel stark an "Poker um die Zukunft", falls dir das was sagt. Vor allem diese Prüfungen und das Unwirkliche und trotzdem irgendwie bekannte daran - gefällt mir gut!
 Zu Verwirrungen ist es bis jetzt auch nicht gekommen, aber man merkt deutlich, dass die Story schon etwas älter ist. Ich finde, der Stil ist etwas steif und dadurch, dass du die Namen ganz ausschreibst, also mit Vor- und Nachnamen bekommt alles einen etwas gezwungenen Touch. Man stolpert darüber. Wenn du nur einen Namensteil nehmen würdest, würde es, glaube ich, flüssiger werden. Auf der ersten Seite gab es übrigens für meinen Geschmack zu viel Information, viel zu viel. Ich glaube, du hast versucht den ganzen Jörn Harling da reinzuquetschen und hast ganz oft andere Bezeichnungen für ihn ("der Hochgewachsene", "der Fallschirmjäger" etc.). Mich stört das ein bisschen. Außerdem könnten die anderen 6 Personen diese Fakten wunderbar in Gesprächen aus ihm rauskitzeln. So hast du viel vom Pulver schon verschossen.

Außerdem kann ich mir die ganzen Personen nicht merken, das ist alles ein bisschen viel auf einmal. Aber ich denke, das gibt sich mit dem Weiterlesen.
Du hast recht, ich finde die Idee hat einiges an Potential :)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: DAS PARANETZ
« Antwort #2 am: Oktober 12, 2013, 11:05:06 Vormittag »
Zitat von: 'Oriane' pid='9552' dateline='1381519802'

Ich mag die Geschichte :)
Erinnert mich nach dem ersten Kapitel stark an "Poker um die Zukunft", falls dir das was sagt. Vor allem diese Prüfungen und das Unwirkliche und trotzdem irgendwie bekannte daran - gefällt mir gut!
 Zu Verwirrungen ist es bis jetzt auch nicht gekommen, aber man merkt deutlich, dass die Story schon etwas älter ist. Ich finde, der Stil ist etwas steif und dadurch, dass du die Namen ganz ausschreibst, also mit Vor- und Nachnamen bekommt alles einen etwas gezwungenen Touch. Man stolpert darüber. Wenn du nur einen Namensteil nehmen würdest, würde es, glaube ich, flüssiger werden.


Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich mich über dein Interesse an Original-Fiction freue. :)

Verwirrung könnte übrigens nur dann entstehen, wenn du ICICLE-1 kennst und dann merken würdest, dass einige Namen und die Prüfungspassage dort, aus DAS PARANETZ stammen - weil ich diese Story hier, bis 2011, gar nicht mehr schreiben wollte. Erst als ICICLE-1 längst fertig war, kam ich auf diesen Trichter.
Darum gibt es nun sowohl hier, als auch in ICICLE z.B. einen "Jörn Harling". Beides sind aber völlig verschiedene, eigenständige Charaktere mit vollkommen anderen Eigenschaften und Verhaltensweisen - haben also keinerlei Berührungspunkte, außer eben den Namen.

Ja - man merkt, dass einige Passagen original 1984 sind... ;) Da war ich gerade 17-18 und das merkt man wohl.
Das Ausschreiben der Namen hatte seinerzeit wohl den Hintergrund, dass die Figuren seriös rüberkommen sollten. Andererseits war man in den 80ern zwar locker drauf, aber irgendwie anders. Auch das merkt man, so glaube ich, diesen beiden Kapiteln noch an.

Zitat von: 'Oriane' pid='9552' dateline='1381519802'
Auf der ersten Seite gab es übrigens für meinen Geschmack zu viel Information, viel zu viel. Ich glaube, du hast versucht den ganzen Jörn Harling da reinzuquetschen und hast ganz oft andere Bezeichnungen für ihn ("der Hochgewachsene", "der Fallschirmjäger" etc.). Mich stört das ein bisschen. Außerdem könnten die anderen 6 Personen diese Fakten wunderbar in Gesprächen aus ihm rauskitzeln. So hast du viel vom Pulver schon verschossen.


Seinerzeit hatte ich wenig bis gar keine Erfahrung damit - und auch das merkt man dem Originaltext an. Ich hatte überlegt, den Beginn neu zu schreiben - aber da ging es mir, wie mit den Namen.

Zitat von: 'Oriane' pid='9552' dateline='1381519802'
Außerdem kann ich mir die ganzen Personen nicht merken, das ist alles ein bisschen viel auf einmal. Aber ich denke, das gibt sich mit dem Weiterlesen.
Du hast recht, ich finde die Idee hat einiges an Potential :)


Nu ja - sieben Hauptpersonen, bei denen später noch drei dazu kommen. Ich war und bin der Meinung, das kann man dem Leser zumuten. Wer "Die Zwerge", "Die Orks" und ähnliche "Klopper" kennt, der wird das als angenehm übersichtlich schätzen... ;) :D

Die nächsten Kapitel werden auf einem etwas moderneren Level geschrieben sein, da hier seit 1984 zwar ein Skript existiert, das aber nur grob ausgetüftelt war und von mir erst 2009 aktualisiert worden ist.

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2351
RE: DAS PARANETZ
« Antwort #3 am: Oktober 12, 2013, 11:42:41 Vormittag »
Zitat von: 'ulimann644' pid='9578' dateline='1381568706'

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich mich über dein Interesse an Original-Fiction freue. :)


Immer wieder gerne :D

Zitat von: 'ulimann644' pid='9578' dateline='1381568706'

Ja - man merkt, dass einige Passagen original 1984 sind... ;) Da war ich gerade 17-18 und das merkt man wohl.
Das Ausschreiben der Namen hatte seinerzeit wohl den Hintergrund, dass die Figuren seriös rüberkommen sollten. Andererseits war man in den 80ern zwar locker drauf, aber irgendwie anders. Auch das merkt man, so glaube ich, diesen beiden Kapiteln noch an.


Ich lese gern ältere SF-Romane. Bei uns in der Stadt gibt es ein kleines Antiquariat, die haben jede Menge Zeug aus den 70ern und 80ern, das von den meisten wahrscheinlich längst vergessen wurde.
Nach dem zweiten Kapitel empfand ich das auch nicht mehr als so gravierend. Man gewöhnt sich irgendwie dran. Und da hast du die Personen ja teilweise nur beim Vornamen genannt, als würde man sie jetzt besser kennen. Es hat was :)


Zitat von: 'ulimann644' pid='9578' dateline='1381568706'

Nu ja - sieben Hauptpersonen, bei denen später noch drei dazu kommen. Ich war und bin der Meinung, das kann man dem Leser zumuten. Wer "Die Zwerge", "Die Orks" und ähnliche "Klopper" kennt, der wird das als angenehm übersichtlich schätzen... ;) :D


S.o. Ein Kapitel mehr hat schon gereicht, ich könnte sie jetzt zumindest alle mit Teilen ihrer Namen aufzählen. Viel weniger Personen hättest du auch nicht nehmen könne, sonst säßen die wahrscheinlich für immer und ewig an dem Punkt der Galaxis fest, wo das Schiff sie hingebracht hat ;)

Zitat von: 'ulimann644' pid='9578' dateline='1381568706'

Die nächsten Kapitel werden auf einem etwas moderneren Level geschrieben sein, da hier seit 1984 zwar ein Skript existiert, das aber nur grob ausgetüftelt war und von mir erst 2009 aktualisiert worden ist.


Ich freu mich auf die Fortsetzung :keks:

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: DAS PARANETZ
« Antwort #4 am: Oktober 12, 2013, 04:49:09 Nachmittag »
Zitat von: 'Oriane' pid='9585' dateline='1381570961'

Ich freu mich auf die Fortsetzung :keks:


Ich hoffe, diesen Winter wieder mehr Zeit für einige kleinere Kapitel zu haben (DAS PARANETZ, LDS, BREAKABLE).
Für alle drei Serien habe ich halbfertige Kapitel auf der Festplatte - da werde ich vor Weihnachten hoffentlich etwas raushauen können... :)

In diesem Jahr habe ich bisher nur Geschichte zwischen 50 und 100 Seiten geschrieben, da sind die kleineren Kapitel (15-30 Seiten) leider zu kurz gekommen.