Neuigkeiten

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!
 :comp2: Abgabeschluss ist der 30. April 2019 :surfen:

Thema: Momentane Schreibprojekte  (Gelesen 34165 mal)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4629
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #420 am: Dezember 09, 2018, 10:17:55 Vormittag »
@Bareil: Ich finde es schön, dass du wieder hier bist. Wenn nicht gerade zu DSC, lese ich deine ST-Fanfics und werde dir auch Reviews da lassen. Mit DSC fange ich allerdings herzlich wenig an.

Ich schreibe aktuell für die Trekzember Challenge und bin ganz erstaunt, dass mir bisher zu jedem Prompt etwas einfiel.  :writer:
Und dann ist da natürlich noch Inmitten des fallenden Schnees, meine McKirk AU.

Für das kommende Jahr habe ich allerdings schon so einiges geplant und bereits mit dem Plotten begonnen; zum einen will ich unbedingt die SFA-Serie weiterschreiben und zum anderen soll endlich der 4. und vermutlich letzte Teil zu meiner All New Adventures Reihe erscheinen.

Zu anderen Fandoms habe ich eine angefangene Fanfic zu Merlin in Arbeit und eine zu Der Herr der Ringe. Mal sehen, wann ich wieder Zeit finde an denen zu arbeiten. Vermutlich erst nach meiner praktischen Prüfung.  :comp2:

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #421 am: Januar 03, 2019, 06:58:20 Nachmittag »
Tja - mit der ersten SGA-Episode noch im alten Jahr wurde es dann doch nichts mehr. Hauptsächlich, weil die Episode etwas länger zu werden droht.
Momentan befasse ich mich mit zwei Vertretern einer neuen Spezies, bei denen es sich nicht um Menschen handelt, auch wenn sie weitgehend menschenähnlich wirken. Na ja, die Reißzähne könnten vielleicht etwas abschrecken... :lach:
Diese Episode macht momentan immer noch ungebremst Spaß, ich liebe es, wenn ich Rodney McKay poltern, oder ich ihn seiner Ironie frönen lassen kann. Andererseits wird der Einfluss von Jennifer Keller sich in seinem Charakter niederschlagen. Apropos niederschlagen: Ronon Dex erlebt in der Episode eine Überraschung bei einem Kampftraining.
Überhaupt funktioniert das Zusammenspiel der EC´s mit den wenigen OC´s bisher toll. Zwischendurch denke ich ein ums andere Mal, die OC´s gehören zur Serie.

Nebenbei habe ich auch mal wieder ein paar Exposés geschrieben. Für Stories, die ich im Laufe des nächsten Jahres zu schreiben gedenke. Passend zur Jahreszeit waren da ein paar düstere Passagen für die jeweiligen Plots vertreten.

Nach SGA wird 2019 im Zeichen von ICICLE bzw. seiner Charaktere (besonders im Zeichen eines ganz bestimmten Andorianers) stehen. Geplant sind für das aktuelle Jahr gleich 2 ICICLE-Episoden und der zweite Band der EXODUS-Chronik. Möglicherweise werde ich 2019 auch das Lebensende von Dheran, im Jahr 2427, im Zuge einer TIMELINE-Episode, in Angriff nehmen. Es juckt mich schon länger, diese Geschichte endlich zu schreiben. Eine zweite (bereits begonnene) TIMELINE-Episode um Tar´Kyren Dheran befasst sich mit der "Schlacht bei Wolf-359". (Hoffentlich habe ich hinterher meinen Lieblings-Andorianer nicht über...)

Lady Q

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 108
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #422 am: Januar 03, 2019, 07:46:51 Nachmittag »
Momentanes Schreibprojekt ist meine Widerstandsgeburt Part 2.

Ich hatte da mit monatelanger... ich kann nicht mal sagen, Schreibblockade, eher: "wie strukturiere ich das"-Blockade zu kämpfen. Eigentlich ist diese auch immer noch nicht überwunden. Nur, wenn ich drauf warte, dass ich endlich, endlich weiß, wie ich es perfekt machen kann, dann werde ich wohl nie über gewisse Punkte drüber kommen.

Das Strukturierungsproblem hat mich aber so dermaßen in meiner Kreativität gehemmt, dass ich nun angefangen habe hochzuladen (erst mal auf FF.de, weil ich hier bei TN erst den ersten Teil hochladen muss, und für DIESEN wiederum muss ich mir Zeit nehmen, die ersten 5 Kapitel nochmal zu überarbeiten....).


ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #423 am: Januar 03, 2019, 08:36:33 Nachmittag »
Ich hatte da mit monatelanger... ich kann nicht mal sagen, Schreibblockade, eher: "wie strukturiere ich das"-Blockade zu kämpfen. Eigentlich ist diese auch immer noch nicht überwunden. Nur, wenn ich drauf warte, dass ich endlich, endlich weiß, wie ich es perfekt machen kann, dann werde ich wohl nie über gewisse Punkte drüber kommen.

Mein Tipp: Nicht perfekt machen wollen, sondern einfach anfangen zu machen.
Meine Vorgehensweise zu strukturieren hat sich, im Laufe der Jahre, doch merklich geändert. Und sie ist von einem Projekt zum anderen auch fast nie gleich. So etwas, wie einen perfekten Weg gibt es IMO nicht.

Hier im Forum habe ich ein paar meiner Erfahrungswerte, zum Thema Strukturierung geteilt.
Vielleicht ist ja was für dich dabei, das du modifiziert für dich nutzen kannst?

--> https://forum.treknation.net/index.php?topic=302.0

BTW eine Frage ans Team:
Gab, bzw. gibt es irgendwelche besonderen Gründe, das Präfix [Autorentipps] - das zum schnellen Auffinden dieses speziellen Themas dienen sollte - aus den Überschriften zu entfernen? Der Sinn dieser Aktion erschließt sich mir, da man jetzt länger suchen muss, irgendwie nicht wirklich.

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2446
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #424 am: Januar 05, 2019, 07:39:04 Vormittag »

BTW eine Frage ans Team:
Gab, bzw. gibt es irgendwelche besonderen Gründe, das Präfix [Autorentipps] - das zum schnellen Auffinden dieses speziellen Themas dienen sollte - aus den Überschriften zu entfernen? Der Sinn dieser Aktion erschließt sich mir, da man jetzt länger suchen muss, irgendwie nicht wirklich.


*grübel* Ich weiß ad hoc leider nicht, was du meinst?  :keks:
Wir hatten im Rahmen der Aufräumaktion etliche "tote" Threads archiviert (zB bei mangelnder Beteiligung, veraltet usw). Vielleicht gehörte das dazu?

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #425 am: Januar 05, 2019, 10:49:15 Vormittag »
*grübel* Ich weiß ad hoc leider nicht, was du meinst?  :keks:
Wir hatten im Rahmen der Aufräumaktion etliche "tote" Threads archiviert (zB bei mangelnder Beteiligung, veraltet usw). Vielleicht gehörte das dazu?

Das ist definitiv schon länger her, da das, wenn ich richtig las, wohl von V´Ger durchgeführt wurde. Alles klammheimlich und stickum, hinter dem Rücken. Ohne mal kurz "Piep" zu sagen und mal per PN vielleicht mit einer kleinen Begründung um die Ecke zu kommen, weshalb ich das überhaupt erst vorgestern bemerkt habe.
Ist schon fast wieder genialer Humor, dass ausgerechnet in einem Forum, und da gerade ein Teammitglied, das IMO Verhalten im Forum vorleben sollte, nicht der Eine mit dem Anderen über so etwas spricht.

Der Punkt ist der:
Es handelt sich um etwa 10 Threads, die ich zur besseren thematischen Einordnung (und damit User und Gäste, die speziell in einem FF-Forum nach FF-Schreibertipps suchen, sie schnell finden können) mit dem Präfix [Autorentipps] überschrieben habe.

Beispiel:
- [Autorentipps] Die Struktur - oft unterschätzt
- [Autorentipps] Der Humor in einer Geschichte
usw.
[...]

Die Threads als Solche sind nach wie vor da, wo sie erstellt wurden.
Die Notwendigkeit, das Präfix aus dem Thread-Titel zu nehmen, erschließt sich mir indes nicht. Das frisst kein Gras und stört IMO auch sonst nicht.
« Letzte Änderung: Januar 05, 2019, 10:51:11 Vormittag von ulimann644 »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #426 am: Januar 21, 2019, 12:07:22 Nachmittag »
Momentan schreibe ich ein paar Worte hier, einen Satz da, für die Challenge. Der Plot ist dafür, grob umrissen, fertig.

Der Fokus liegt momentan auf den letzten 5% der ersten SGA-Episode, nach der ich den Kopf dann für den Superschurken frei haben werde. Zuerst hatte ich an etwa 120 Seiten pro SGA-Episode gedacht, doch ich komme mit dem von ICICLE gewohnten Format von 80 bis 85 Seiten pro Episode besser zurecht, was die Länge der einzelnen Episoden-Themen betrifft. Nachdem ich die Ideen der ersten beiden Plots auf drei Exposés verteilt habe bin ich mir da sicherer denn je. Ungeachtet dessen bin ich auch flexibler was die verschiedenen Projekte betrifft.

Womit ich momentan hadere ist der Blödsinn der SGA-Macher, dass selbst in fremden Galaxien jeder Waldschrat modernes Englisch spricht und versteht. Selbst die Wraith. >:(
Weil sich das in einem ernsthaften Roman aber irgendwie lächerlich ausnimmt, habe ich jetzt zu überlegen, wie die Leute einander verstehen, ohne den Kanon dafür KOMPLETT auf den Kopf zu stellen. Ich tendiere momentan zu einer integrierten Übersetzungsmatrix in den Kommunikatoren, basierend auf Asgard- oder Antiker-Technologie. Dazu werde ich mir aber nochmal ein paar Folgen ansehen müssen um zu sehen, ob da nicht noch bessere Lösungen möglich sind.

Kontikinx1404

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 177
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #427 am: Januar 22, 2019, 06:38:54 Nachmittag »
Das mit den übersetzungen ist natürlich ein Problem, da in SGA nie so etwas wie ein Universalübersetzer erwähnt oder gezeigt wurde.  Da wäre ich auf Deine Lösung gespannt.

Aus meiner sicht gibt es da 2 mögliche ansätze.
1. Du ignorierst das Übersetzungsproblem, ist am einfachsten un verursacht die wenigsten Kopfschmerzen.
2. Da, glaube ich, ja viele Völker Nachfahren der Antiker sind, könnten die Anitker vor langer zeit mit Hilfe der Gene dafür gesorgt haben, dass sie sich unterinander verstehen, trotz verschiedener Sprachen.
Das ist zwar etwas weit her geholt, etwas anderes ist mir spontan aber nicht eingefallen.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #428 am: Januar 23, 2019, 06:04:35 Nachmittag »
Das mit den übersetzungen ist natürlich ein Problem, da in SGA nie so etwas wie ein Universalübersetzer erwähnt oder gezeigt wurde.  Da wäre ich auf Deine Lösung gespannt.

Aus meiner sicht gibt es da 2 mögliche ansätze.
1. Du ignorierst das Übersetzungsproblem, ist am einfachsten un verursacht die wenigsten Kopfschmerzen.
2. Da, glaube ich, ja viele Völker Nachfahren der Antiker sind, könnten die Anitker vor langer zeit mit Hilfe der Gene dafür gesorgt haben, dass sie sich unterinander verstehen, trotz verschiedener Sprachen.
Das ist zwar etwas weit her geholt, etwas anderes ist mir spontan aber nicht eingefallen.

Nummer 1 wollte ich vermeiden.
Nummer 2 gefällt mir richtig gut. Das wäre auch eine machbare Alternative gewesen.

Letztlich habe ich mich so entschieden, dass die beiden Fremdwesen aus Triangulum einen Antikerdialekt sprechen, der etwas anders klingt, als die normale Antikersprache. Die Antikersprache hingegen - das habe ich jetzt mal so hingedreht - wird von den Kommunikatoren hinterm Ohr übersetzt. auch in die Gegenrichtung über die Lautsprecher der Kommunikatoren. Dabei ignoriere ich Szenen der Serie, wo evt. keiner solche Kom-Geräte trug. Ist jetzt keine Mörder-Lösung aber immerhin einigermaßen...

Teyla, die ihrerseits die Antikersprache beherrscht (davon gehe ich mal schwer aus), kommuniziert zuerst mit den Fremden (die ihren Dialekt als Die Alte Sprache bezeichnen) und übersetzt, bis Rodney die Übersetzungsmatrix der Geräte angepasst hat. Ist etwas weniger abgespaced IMO... ;) ZU arg muss man den Detail-Wahn ja auch nicht treiben. :)

Kurzes Update: Das Ding ist fertig.
Für den Epilog ist mir dann nochmal was eher ungewöhnliches eingefallen.

Als nächstes steht die Schurken-Challenge an und danach geht es mit STAR TREK weiter. Ob zuerst TIMELINE oder ICICLE weiß ich noch nicht.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #429 am: Februar 05, 2019, 02:53:18 Nachmittag »
Ha - so ein freier Tag bringt schon tolle Ideen mit sich. :drool:
Heute hatte ich endlich den Durchbruch, in Hinsicht auf die Plots der noch ausstehenden ICICLE-Episoden. Endlich habe ich einen kohärenten Roten Faden. Zwar wusste ich ungefähr, was in den noch kommenden 5 Episoden passieren soll, doch die verschiedenen Bindeglieder, zwischen den Episoden, waren mehr als vage. Die habe ich nun. Fühlt sich toll an, das Ganze endlich greifen zu können. Fast nebenbei habe ich noch ein paar lose Fäden der Plots für die anschließend geplanten Folge-Trilogie zu ICICLE, zu Beginn des 25. Jahrhunderts, verknüpfeln können. :lach:

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4629
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #430 am: März 23, 2019, 10:10:02 Nachmittag »
@Uli: Wegen der umbenannten Themen hab ich dir eine PN geschickt.
Bezüglich der Sprache und das jeder Depp im Stargate-Universum Englisch kann - oder zumindest in SGA - hat mich damals auch schon mega genervt.^^

Mein einziges Schreibprojekt momentan ist Stufen des Lebens. Ich versuche mich vorerst nur darauf zu konzentrieren. Ich möchte diese Geschichte endlich abschließen können, an der ich im Hintergrund schon seit Jahren arbeite. Das war mein erster und letzter Versuch unchronologisch zu schreiben. Ich finde es grauenhaft jetzt die Lücken zu füllen, wo ich so ziemlich alle Lieblingsszenen bereits geschrieben habe.

Danach werde ich mich voll und ganz der Starfleet Academy Serie zuwenden, da ich auch diese sträflich vernachlässigt habe während meiner Ausbildungszeit.  :-[

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #431 am: Heute um 12:07:36 Vormittag »
@Uli: Wegen der umbenannten Themen hab ich dir eine PN geschickt.
Bezüglich der Sprache und das jeder Depp im Stargate-Universum Englisch kann - oder zumindest in SGA - hat mich damals auch schon mega genervt.^^

Die Idee finde ich sehr gut - kann aber etwas dauern, bis ich dazu komme. Mals sehen.

Das war mein erster und letzter Versuch unchronologisch zu schreiben. Ich finde es grauenhaft jetzt die Lücken zu füllen, wo ich so ziemlich alle Lieblingsszenen bereits geschrieben habe.

Wirklich ein zeitlicher Zufall, dass ich selbst gerade damit anfange.
Für gleich drei ICICLE-Episoden habe ich nämlich Texte, aus der mittlerweile aufgegebenen Serie DIVIDED, die ich auf drei Episoden verteilt habe. Das werde ich garantiert nicht zum Standard werden lassen, denn es verwirrt. Andererseits bekommt man in einigen wenigen Momenten dafür auch einen tollen Überblick über das, was so alles passieren soll.

Das Ganze hängt bei mir also weniger an Lieblingsszenen, als daran, dass die Plots von 1,6 DIVIDED-Episoden nicht für nur eine Episode brauchbar waren. Die verteilen sich nun weitgehend auf die Episoden 9/12 und 11/12.
Zudem hatte ich vor AFTERMATH mit Episode 8/12 begonnen und auch da eine Szene verwendet. :omg:

BTT:
Bei mir steht also ICICLE dieses Jahr ganz oben an - vermutlich werde ich zwei Episoden in diesem Jahr veröffentlichen, statt der gewohnten einen Episode, wie in den letzten Jahre (weitgehend). Und ich freue mich auch schon bannig darauf, wieder bei meinen ST-Lieblings-Hobbels zu sein.

Lady Q

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 108
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #432 am: Heute um 11:16:37 Vormittag »
Mein einziges Schreibprojekt momentan ist Stufen des Lebens. Ich versuche mich vorerst nur darauf zu konzentrieren. Ich möchte diese Geschichte endlich abschließen können, an der ich im Hintergrund schon seit Jahren arbeite. Das war mein erster und letzter Versuch unchronologisch zu schreiben. Ich finde es grauenhaft jetzt die Lücken zu füllen, wo ich so ziemlich alle Lieblingsszenen bereits geschrieben habe.

Exakt so. Ich hab das jetzt auch gemacht, weil mir mal dazu geraten wurde. Ich habe jetzt lauter schön ausformulierte Einzelschnipselszenen, und die Lücken dazwischen kriege ich nicht gut geschrieben, va. sind sie langweilig zu lesen. Es hilft mir nicht, dass ich den Plot ausformuliert habe, wenn ich einfach die Zwischenstücke zwischen all den Filets nicht gefüllt bekomme.