Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Momentane Schreibprojekte  (Gelesen 30703 mal)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #405 am: Juli 22, 2018, 03:59:18 Nachmittag »
Woaha... das letzte Kapitel bei SMALLVILLE-EXPANDED 8 ist am Start. Das ging diesmal wieder mit Lichtgeschwindigkeit. Ich liebe diese kleinen 25.000 Wörter Geschichten, bei denen ich fast jede Szene von Beginn an sehr klar vor mir sehe. ;D

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #406 am: Juli 22, 2018, 04:27:51 Nachmittag »
Glückwunsch.  :thumbup:
oder wie die Jugend von heute sagen würde: "läuft bei Dir"

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #407 am: Juli 22, 2018, 11:39:38 Nachmittag »
Glückwunsch.  :thumbup:
oder wie die Jugend von heute sagen würde: "läuft bei Dir"

Yo. Das Ding ist jetzt so gut wie fertig. Es fehlt nur noch die Überarbeitung. :) :) :)
Damit hatte ich nicht gerechnet. 8)

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #408 am: Juli 25, 2018, 02:37:22 Nachmittag »
Ein etwas weiterer Ausblick auf meine Planung:

In den letzten Tagen bin ich mal alle Projekte durchgegangen, die ich momentan am Start habe und jene, die ich gerne geschrieben hätte, aber die momentan zu viel wären.
Für SMALLVILLE-EXPANDED, das von Beginn an nie eine Never ending Story werden sollte, habe ich noch für 2 bis 4 Episoden was zu erzählen. Nach der zwölften Episode wird da aber spätestens das Ende der Fahnenstange erreicht sein.
Das gäbe mir etwas mehr Raum für laufende Projekte, läge aber auch noch mindestens 2 bis 3 Jahre in der Zukunft. Dann etwa ist auch der Dreiteiler BUCK ROGERS fertig.

Damit hätte ich, ab dem Zeitpunkt 2020 bis 2021 an laufenden Serien noch:
- BABYLON-6
- DEAN CORVIN (vermutlich dann noch 3 bis 5 Episoden)
- SPACE 2064
- STAR TREK - ICICLE

Mit der Option zwischendurch immer mal wieder eine STAR TREK - TIMELINE Episode oder einen Oneshot einzuschieben.

Ab diesem Moment sähe meine Planung so aus:
- Ich könnte ich den Dreiteiler LOCKRUF DER STERNE neu in Angriff nehmen. Wobei auch diese Episoden etwa DEAN CORVIN Umfang erreichen würden. Die LDS-Episoden könnte ich, ebenfalls im 2-Jahres-Rhythmus veröffentlichen. Wechselweise dann immer in einem Jahr DC und das Jahr darauf eine LDS-Episode. Und dazu BABYLON-6, SPACE 2064 und ICICLE. Das sollte machbar sein. Oder aber ich warte mit LDS bis DC abgeschlossen sein wird (was sich vernünftiger anfühlt) und nehme noch eine FF-Serie mit ins Programm.

Anbieten würde sich, aus jetziger Sicht:
- STARGATE ATLANTIS: Virtuelle Staffel 6 - Ich mag SGA und die Charaktere haben was. Beginnen könnte es mit der Rückkehr von Atlantis zur Pegasus-Galaxis, wo sich Einiges getan haben könnte. Abhängig davon, wie viel Zeit inzwischen Verstrichen ist. Das müsste ich dann ausknobeln.
- STARGATE UNIVERSE: Virtuelle Staffel 3 - Zuerst bin ich mit dem Konzept und den Leuten nicht warm geworden (woran diese Körperwechsel mit den Steinen und insbesondere der Charakter David Telford Schuld waren). Gerade die zweite Hälfte der zweiten Staffel hat dann aber aufgedreht. Da hätte ich schon gerne dann eine dritte Staffel gesehen. Gerade wegen des nicht wirklich vorhandenen Endes wäre das eine Möglichkeit. Ich tendiere eher zu dieser Möglichkeit, was das SG-Universum betrifft.
- ELITEGESCHWADER DARKLIGHTER - Ich hatte vor Jahren mal ein STAR WARS Konzept. Eine kleine Serie, bei der das Geschwader nach Biggs Darklighter benannt ist, der beim Plätten des ersten Todessterns starb. (Der Typ mit dem schwarzen Schnurrbart, der mit Luke und Wedge Antilles durch den Graben flog.) Beginnen sollte die Mini-Serie (6 bis 8 Episoden) einige Stunden nach der Zerstörung des zweiten Todessterns, in EPISODE VI. Hauptcharakter der Geschichte sollte die Staffel-Kommandeurin sein. Hier wären mehr OC´s gefragt und weniger die EC´s.
« Letzte Änderung: Juli 25, 2018, 02:39:38 Nachmittag von ulimann644 »

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #409 am: August 04, 2018, 07:46:42 Nachmittag »
Ich habe das heilige Halloween specail wieder aufgenommen und in den letzten 48h 5000 Wörter geschrieben. Für den Plot habe ich mir noch etwas abgefahrenes ausgedacht, meine Star Trek FFs sind immer so tame. Das soll sich mal ändern, irgendwann gibt es auch mal eine Zeitreise Geschichte.Als ich jetzt wieder mal TOS durchgesehen habe ist mir aufgefallen, dass du eigentlich jeden Plot irgendwie im Trekverse schreiben kannst...

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #410 am: August 22, 2018, 08:41:33 Nachmittag »
Gegenwärtig geht es mit BUCK ROGERS gut voran. Dabei freunde ich mich gerade mit meinen eigenen Versionen von Rogers und Colonel Deering an. Im Film kam mir Rogers etwas chauvinistisch rüber und Wilma Deering dafür etwas zu spröde und zu unsicher. In der Serie hingegen wurden die Rollen oft zu sehr ins Lächerliche gezogen.

Ich erwarte, für die von mir geplante Trilogie von beiden Charakteren mehr. Wilma sollte sich ihrer selbst besser bewusst sein und Rogers weniger wie ein Chauvie-Dinosaurier wirken. Leider war das in den USA noch das Frauen- und Männerbild der frühen 1980er, als Serie und Film entstanden. Mein Vorhaben ist: Alle Charaktere, auch Kane und Ardala mehr Substanz zu geben, ohne ihnen ihren Wiedererkennungswert zu nehmen. Z.B. soll schon der typisch spöttisch-ironische Humor von Rogers erhalten bleiben. Auch das Düstere an Kane möchte ich bewahren, dabei aber eben auch erzählen, worin dieser Wesenszug  begründet liegt. Was mich besonders herausfordern wird, ist die Prinzessin. Die wurde mir viel zu eindimensional dargestellt in Film und Serie. Aber gerade ihr möchte ich, auch in Hinsicht darauf, was noch nach der Zerstörung der DRACONIA mit ihr vorhabe, sehr viel mehr Tiefe geben. Das wird die eigentliche Herausforderung werden.

Draco der Eroberer trat im Film nur als Holo auf, und auch das wirkte nicht sehr beeindruckend. Da werde ich ebenfalls, aber hauptsächlich erst in der zweiten Episode, einige Arbeit mit dessen Charakterentwicklung vor mir haben. Einige Hintergrundinfos zu Doktor Huer (bei mir heißt er Elias Jason Huer) konnte ich bereits unterbringen. Anderes werde ich zu Huer noch zu erzählen haben. Momentan bin ich froh darum, dass ich mir vor einigen Monaten da ein paar Details mühsam aus den Fingern gesaugt habe.

Einige Film-Detail-Schwächen (hauptsächlich wegen des beschränkten Budgets) habe ich vor anzupassen. So musste bereits dieses vorsintflutliche Klemmbrett, das Huer beim ersten Treffen mit Rogers mitbringt, einem elektronischen PADD weichen. Auch die Stadt ist bei mir etwas anders aufgebaut (speziell das Büro von Huer) als in Film und Serie zu sehen.

Ich hoffe, dass am Ende trotzdem (oder gerade deswegen) genug BUCK ROGERS drin steckt, um die Fans des Films (der Serie) aber auch Neu-Leser, die mit BR bisher nichts am Hut hatten, mit dieser Trilogie (zunächst mit dem ersten Band, so im Herbst herum) einfangen zu können. :) 8)
« Letzte Änderung: August 22, 2018, 08:45:27 Nachmittag von ulimann644 »

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #411 am: August 27, 2018, 06:55:31 Vormittag »
Ich hab ja vor kurzem nach fast genau einem Jahr den zweiten Teil meiner Waldsinfonie-Serie abgeschlossen: "Das Blühen der Zweige" - und mich so richtig ausgeflauscht.  ;D

Bevor ich jetzt den dritten und somit letzten Teil anfange (der wird dann nicht mehr flauschig, weil nach Krieg und alle tot und weg und Drama und ich übertreibe gerade etwas  :D ), hab ich mit einer lang gehegten AU-Story angefangen. Und, yay, it's dark and drama, Baby! Gewalt, Erpressung, Burlesque und Sex - aktueller Arbeitstitel:

"Puff-Fic".  8) ^^

Prolog und ein Kapitel sind bereits roh fertig und flattern demnächst zur Betafee.

Die momentane Herausforderung an mich dabei: Mädel, bleib auf der Non-Fluff-Schiene.  ;D

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #412 am: September 02, 2018, 05:48:25 Nachmittag »
Aktuell stehe ich bei BUCK ROGERS bei etwa 75 Prozent des Roh-Scripts.

Den Antrieb für Kanes finsteres Treiben zu entwickeln und zu schreiben macht eine Menge Spaß. Ich denke, dass sich der Leser der Geschichte mit diesem Kane und seinen Motiven sehr viel besser identifizieren kann, als mit der Filmversion, die einfach nur, per Definition, übel drauf war. Sein Handeln greifbar zu machen ist mir sehr wichtig. So, wie das der Prinzessin. Sie einfach nur böse hinzustellen mag für den Film gereicht haben, für meine Geschichte reicht mir das nicht.

Wer den Film kennt, dem wird zudem die ein oder andere Reaktion von Buck Rogers, durch diese Episode, etwas verständlicher vorkommen, da er hier ein paar Gründe für die ein oder andere Szene bekommt, die der Film weitgehend gepflegt auslässt. Zudem ist Rogers bei mir etwas weniger überheblich gestrickt, als in Film und Serie.

Was in dieser ersten Episode bereits etwas angedeutet wird, ist die Tatsache, dass Wilma einen Bruder hat (der u.a. in den Comics der beginnenden 80er Jahre auftauchte). Es wird ebenfalls angedeutet, weshalb sich Wilma gegenwärtig um ihn sorgt, wobei dieser Punkt später in jener Szene, in der Kane mit Huer (während des Festes) an einer Fensterfront des Saales steht, etwas vertieft wird. Aber worum es da genau geht, dass sollen die Leute schon lesen, wenn die Episode fertig ist.
In den Comics hieß dieser Bruder Bud "Buddy" Deering (bei dem Vornamen vergeht mir Alles). In meiner FF trägt er den Namen Aiden (den vermutlich auch nicht jeder Leser toll finden wird - doch Irgendwas ist ja immer... ;)).
« Letzte Änderung: September 02, 2018, 05:52:17 Nachmittag von ulimann644 »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #413 am: September 10, 2018, 12:05:07 Vormittag »
Ich verlagere das mal hierher:

... findet Muffins, Fluff und Minidramen s e h r handlungsorientiert  ;D ;D ;D

Na ja...  ;)
Sagen wir also "eher Science-Fiction-Handlungs orientiert".

... btw Uli: gibt's von dir bald wieder was mit Shran? Seine Jugend/ersten Jahre bei der Garde wären ja mal interessant... :keks:

Shran war auch bei BREAKABLE eher ein (wenn auch wichtiger) Nebencharakter.

Da ich die Kadettenjahre des Tar´Kyren Dheran schon thematisch abgehandelt habe reizt es mich wenig, auch die Jugendsünden von Shran aufzuwärmen. Auch, wenn man da natürlich schon andere Grundgegebenheiten hätte, mit anderen Themen die man zu erzählen hätte. Von dem wird es auf absehbare Zeit nichts geben, fürchte ich. Zumal ich nicht plane im ENT-Universum der normalen Zeitlinie etwas zu schreiben.

Wenn du etwas mehr über Andoria und (junge) Andorianer erfahren willst, da habe ich mich in den beiden Kadettenjahre-Romanen schon ziemlich ausgelassen. Das wäre zumindest eine Lese-Alternative. Dheran ist zwar weit weniger paranoid und explosiv, als Shran, doch er ist immer noch ziemlich emotional.

Momentan versuche ich, die Scripts der eingestellten Serie DIVIDED (die ich für ganz gut erachte) in ICICLE zu verwenden, wofür natürlich Einiges umgeschrieben werden muss. Aber immerhin habe ich da Scipts von 1,5 Romanen, die nutzlos vor sich hin gammeln. Momentan überlege ich deshalb, wie ich die Bajoraner (Sisko und Odo werde ich eher raus schreiben, denke ich) in die Handlung bringe. Im Verbund mit einem neuen Kai (der für DIVIDED 2 geplant war) und der etwas undurchsichtig sein soll.

Desweiteren überlege ich, ob ich der ersten von drei ICICLE-MU-Episoden eine historische Zusammenfassung der Ereignisse im MU von 2251 (optional ab 2264) bis 2380 voranstelle, bevor ich zu den aktuellen Ereignissen dort komme, denn ich kann all die Infos, die für den Leser im Grunde wichtig sind, unmöglich in Dialogen oder im Fließtext transportieren. Ebenfalls würde es den Lesefluss massiv beeinträchtigen, immer wieder, wie zuerst geplant, zu früheren Ereignissen im MU (zwischen den Jahren 2354 und 2378) zu springen, damit der Leser auf dem Laufenden ist, was die MU-Charaktere betrifft. Denn das ist in beiden Fällen ein ziemlicher Aufriss. Zudem würde die Handlung der Episode sonst vermutlich 200 Seiten lang, was nicht wirklich mein Plan ist.

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #414 am: September 10, 2018, 06:36:26 Vormittag »
Ich verlagere das mal hierher:
Na ja...  ;)
Sagen wir also "eher Science-Fiction-Handlungs orientiert".
^^ Gebongt.

Wenn du etwas mehr über Andoria und (junge) Andorianer erfahren willst, da habe ich mich in den beiden Kadettenjahre-Romanen schon ziemlich ausgelassen. Das wäre zumindest eine Lese-Alternative. Dheran ist zwar weit weniger paranoid und explosiv, als Shran, doch er ist immer noch ziemlich emotional.

Klingt nach einer annehmbaren Alternative. :)

Wobei du ja gerade genau das von Shran hervorhebst, weswegen ich ihn so genial finde. Der ist so ne ganz eigene Marke.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #415 am: September 10, 2018, 03:49:20 Nachmittag »
Wobei du ja gerade genau das von Shran hervorhebst, weswegen ich ihn so genial finde. Der ist so ne ganz eigene Marke.

Ist Dheran auch (so, wie im Grunde jeder meiner Charaktere, speziell die explosiveren Charaktere...).
Besonders in seiner Jugendzeit bricht das Emotionale noch etwas stärker durch. Später, als Captain ist er zwar immer noch emotional, aber nicht mehr impulsiv, was zu seiner Kadettenzeit noch anders gewesen ist. Darum macht es mir so viel Spaß, zwischen den verschiedenen zeitlichen Abschnitten zu wechseln, da ich ihn stets etwas anders schreiben kann (um nicht zu sagen: MUSS).

BTW: Ein leicht ironischer Zug, wie ihn Shran besitzt, ist auch Dheran zu eigen.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #416 am: September 14, 2018, 10:52:15 Vormittag »
Wenn sich drei Geschichten streiten, freut sich die Vierte... könnte man sagen.

Da habe ich nach BUCK ROGERS etwas in meinem WIKI aufgeräumt, einige Text-Dateien angeschaut und bei der Überlegung ob als Nächstes nun ICICLE, TIMELINE oder aber BABYLON 6 ansteht, meine alte BABYLON-5 Geschichte: "Dunkle Manöver" ausgegraben. Mittlerweile schlummert das angefangene Skript seit 7 bis 8 Jahren auf der Festplatte. Aus dem: "Mal schauen wie weit ich damals geschrieben habe" wurde dann ein: "Das Ding solltest du fertigstellen". Tja, ich denke, diese olle Episode ist jetzt reif. Endlich habe ich einen Dreh, was ich mit Susan Ivanova mache und mit ihrer Freundin, die Gouverneur von Proxima-3 ist.

Außerdem habe ich gerade so richtig Lust, mit Ivanova, Sheridan, Garibaldi, Londo und G´Kar endlich mal was anzustellen. Momentan reizen mich EC´s, wie es scheint. Denn bei BR habe ich ja auch überwiegend mit denen zu tun gehabt. Der Plot ist immer noch verzwickt, weil es beim Spannungsbogen sehr viel auf den genauen zeitlichen Ablauf der verschiedenen Ereignisse und Handlungsstränge ankommen wird, aber inzwischen habe ich eine sehr gute Vorstellung davon, wann sich was abspielen wird, damit am Ende alles (aber nicht zusammen) klappt. :)

Diese Geschichte spielt gegen Ende des Jahres 2259, wischen den Episoden: 2x20 "The long, twilight struggle" (Armee des Lichts) und 2x22 "The fall of night" (Ein Pakt mit dem Teufel). Genauer gesagt setzt sie einen Tag nach dem Fall von Narn an und hört auf, kurz bevor sich Sheridan zum Zen-Garten aufmacht, um sich dort für die Zerstörung eines Centauri-Schlachtschiffes zu entschuldigen.

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #417 am: Oktober 15, 2018, 09:09:52 Vormittag »
:cheer:

Ich hab nach 11 Kapiteln (rund 39'000 Wörter) jetzt ungefähr das erste Handlungsdrittel meiner aktuellen Story "Yellow Room" abgeschlossen. Es ist eine ziemlich persönliche AU, bei dir ich übrigens noch nicht sicher bin, wann und ob ich die öffentlich stellen mag, aber das Feedback von meiner Betafee und den Probelesern hat mich positiv überrascht und ungehauen (an der Stelle ne Runde  :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*).

Das erste mal schreibe ich bis auf zwei EC's (na, wer errät, welche?  ;D ;D ;D ) ausschließlich mit OC's und - noch untypischer für mich - ich hab sowohl ein Konzept als auch Notizen, da mich die Menge an "mega wichtig, nicht vergessen, unbedingt dran denken, ach ja, das auch noch!" sonst schier überrollen würde.  :o Falls ihr die nächste Zeit nichts von mir hört, hat mich meine Zettelwirtschaft vermutlich eingegraben.  ^^

Janora

  • mermaid in space
  • Lieutenant Junior Grade
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 451
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #418 am: Oktober 15, 2018, 10:21:38 Vormittag »
Das erste mal schreibe ich bis auf zwei EC's (na, wer errät, welche?  ;D ;D ;D )

Ich weiß es, ich weiß es!  ;)
Bin sehr gespannt deine Geschichte zu lesen, wenn sie fertig ist zum zeigen ^^


Ich bin endlich dabei mal ein paar meiner Geschichten ins englische zu übersetzen und es klappt gut! Ich war völlig überrascht wie flüssig ich es runterschreiben kann, denn ich hatte es schon ein paar mal versucht und starrte dann immer auf ein leeren Dokument, weil ich keine Ahnung hatte, wie ich die wörtliche und die sinngemäße Übersetzung sinnvoll umsetzen sollte. Was so eine kleine Sprachreise doch nicht alles bewirken kann.  ;D ;D

Bareil Nerys

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 277
  • spirituelle Riffelnase
Antw:Momentane Schreibprojekte
« Antwort #419 am: Dezember 08, 2018, 10:10:24 Nachmittag »
Ich bin in letzter Zeit in andere Universen abgetaucht und habe etwas Kurzes für" Game of Thrones "und "The Walking Dead" geschrieben, nun hoffe ich mit der neuen Trek-Serie auf neue Inspiration. Eine Fic  über Lorca habe ich hier bereits gepostet, setze sie aber noch fort.