Neuigkeiten

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!
 :comp2: Abgabeschluss ist der 30. April 2019 :surfen:

Thema: Reviews & Kritik  (Gelesen 35484 mal)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4629
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #15 am: Juni 08, 2013, 06:56:52 Nachmittag »
Mir geht es wie Anke. Ich brauch auch keine super aufgeschlüsselten Analysereviews. Mir reichen auch einfache Reviews, einfach dass man eben auch sieht, dass man jemandem eine Freude machen konnte, dass jemand Spaß hatte. Oder etwas eben grottenschlecht fand. Ist mir einerlei. Es geht darum Resonanz zu bekommen. Ich freue mich über alles, selbst Flames. Bei letzterem hab ich dann was zu lachen. :lol:

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1793
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #16 am: Juni 09, 2013, 01:30:47 Nachmittag »
Ich bin so jemand der eigentlich nur reviewt, wenn er drum gebeten wird, was auch daran liegen mag, dass die meisten Fanfics, die ich las, gar nicht die Möglichkeit gaben, zu reviewen, weil es irgendwelche *.txt Files in Archiven, bei denen die Autoren längst ungültige Mailadressen angeben.
Wenn es die Möglichkeit gibt, zu reviewen, mach ich dann aber doch hin und wieder, aber eigentlich nur bei Gefallen. Bei Nichtgefallen klicke ich eh nach 2 Sätzen weg und verschwende meine Lebenszeit auf was anderes. ;)

Ich selbst erwarte keinerlei Reviews und bin dann jedes Mal latent überrascht, wenn ich nach gefühlten 100 Jahren doch welche bekomme. :D

Katze mit Krawatte

  • tricked by a trickster\'s trick
  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 307
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #17 am: Juli 04, 2013, 01:54:52 Nachmittag »
Ein Gedanke, der mir zum Thema Reviews noch eingefallen ist:
Mir ist auf ff.de (bitte verbrennt mich nicht :keks: ) ein Phänomen aufgefallen, dass ich locker die "Platzpatrone" nenne. Es besteht darin, dass man, wenn man eine neue Story hochlädt, bzw. das erste Kapitel, mehrere Reviews bekommt mit Inhalten wie "Klingt super, mach weiter" oder "Bin schon auf die nächsten Kapitel gespannt". Danach aber hört man bei fortwährendem Hochladen der Geschichte nichts mehr und fragt sich, ob das Niveau der Story sich nun rapide verschlechtert hat, oder aber die Leser glauben, nun wäre eine Herkulesarbeit getan und sie hätten dem Autor genug Leckerchen zugeworfen. :bones:
Versteht mich nicht falsch: Ich erwarte nicht für jedes meiner Kapitel ein Feedback, das nun wirklich nicht (Es sind ja auch nicht ímmer alle gleich gut)-  und schließlich kommentiere ich auch nicht alles, z.B. wenn es ein Brückenkapitel ist, in dem nichts passiert. Aber ich finde es schon ein bisschen suspekt, wenn man am Anfang beschwingte Kommentare liest, die einen zum Weiterschreiben motivieren, und dann scheint sich urplötzlich niemand mehr dafür zu interessieren.:rolleyes:
Dieses Thema fiel mir im Kontext meiner einen FF ein, bei der ich zu Anfang von einer Leserin ein recht simples Review bekam, die dann nicht mehr den Anschein machte, sie würde weiterlesen, und dann zum ersten Kapitel der Fortsetzung ein ähnliches Review wie beim ersten Teil hinterließ. Ich fand das ziemlich interessant :D

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4629
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #18 am: Juli 04, 2013, 05:54:26 Nachmittag »
Das kommt mir auch vage bekannt vor. Gerade zum Ende einer Story würde ich dann von 'Stammlesern' doch nochmal ein Review erwarten und mich drüber freuen. Ich brauche auch nicht zu jeden Kapitel Feedback. Aber es ist schon seltsam, wenn man immer mal wieder angetrieben wird, weiterzuschreiben, und wenn man es dann tut, plötzlich niemand mehr Feedback hinterlässt. Gerade bei Stories, wo mir das Ende wichtig ist, bin ich dann stellenweise doch etwas traurig, wenn gar nichts mehr kommt.

Ganz so schlimm wie du, ist es bei mir allerdings nicht. :pats:

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5169
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #19 am: August 06, 2013, 07:13:05 Nachmittag »
So, hier haben wir mal einen Thread, in dem ihr euch über Kritik austauschen könnt. Direkt mal ein paar Einstiegsfragen, damit die Diskussion hier auch wirklich in die Gänge kommt:
Wie geht ihr mit Kritik an euren FFs um?
Wie ist eure Kritik an FFs anderer Autoren bisher aufgenommen worden?
In welchem Maße geht ihr auf Kritik ein?

Dann würde ich auch noch gerne ein kleines Problem meinerseits ansprechen: Wie ich zusammen mit "meinen" Reviewschreibern festgestellt habe, habe ich Probleme bei der Schilderung von Beziehungen. Das wirkliche Problem an der Sache ist nur, dass die Kritik erst kam, als ich schon an der Fortsetzung oder an der Fortsetzung der Fortsetzung der entsprechenden FF arbeitete und die Beziehungen nicht mehr rausschreiben kann, ohne dass ich größere Teile der Fortsetzungen umschreiben muss. Vielleicht hätte da irgendjemand ein paar Tipps :keks:

Telai

  • Gelangweilte Q
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1811
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #20 am: August 06, 2013, 07:16:25 Nachmittag »
Kritik. Also ich VERSUCHE auf die Kritik sogut es geht einzugehen. DAs funktioniert nicht immer, weil man dann manchesmal die ganze Planung über den Haufen schmeissen muss.

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1793
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #21 am: August 06, 2013, 07:25:57 Nachmittag »
Ich LIEBE Kritik und bekomme lieber was Negatives gesagt als Lobhudeleien, solange es gut begründet ist.
Lieber schreibe ich alles nochmal neu, als dass es schlecht ist.

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3099
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #22 am: August 06, 2013, 07:43:39 Nachmittag »
Ich weiß Kritik auch zu schätzen - solange sie konstruktiv ist. Flames können sich die Schreiber behalten.
Und dann gibts Autoren, die über jede Kritik erhaben sind. Wenn ich etwas zu kritisieren habe, mache ich sachliche Vorschläge bzw. gebe Tipps, die den Autor zum Nachdenken anregen sollen. Was er dann daraus macht oder nicht macht, ist seine Sache. Es verwundert mich allerdings, wenn ich dann vorgeworfen bekomme, beleidigend zu sein.
Da ist es mir noch lieber, zu jedem Vorschlag/Hinweis ein Gegenargument geliefert zu bekommen, bei dem ich merke, dass es vergebene Liebesmüh war, weil der Autor sein Werk ohnehin für perfekt hält.

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1793
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #23 am: August 06, 2013, 07:44:46 Nachmittag »
Meine beste Freundin macht meine Werke grundsätzlich nieder. Immer hat sie was auszusetzen, nie genügt es ihren Ansprüchen. Ich diskutiere manchmal Stunden mit ihr und gebe mich dann doch geschlagen.

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2357
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #24 am: August 06, 2013, 08:37:22 Nachmittag »
Ich bekomme gerne Kritik, vor allem negative. An meiner Reaktion darauf sehe ich nämlich, was die Geschichte wert ist. Es ist vorgekommen, dass ich eine komplette story in die Tonne gekloppt habe, weil ich erkannt habe, dass sie keinen Wert hat, für mich nicht. Ok, vielleicht war die Reaktion etwas übertrieben, aber sie ist hilfreich.

Ich bekomme leider sehr selten Reviews, das wird aber auch daran liegen, dass ich fast nie welche schreibe. Was ich nämlich gar nicht gut kann ist Kritik äußern, sodass es eben kein Verriss wird...

So und für dein Problem Schafi (winke winke :keks: ) hätte ich einen Verbesserungsvorschlag, den ich natürlich im Review vergessen habe -.-
Lass es langsamer angehen. Ich fand den Anfang ziemlich gut und es hat mich interessiert, wie es mit den beiden weiter geht, aber du warst zu schnell und wurdest zu unrealistisch. Ich finde der Reiz von Beziehungen kommt gerade daher, dass die beiden noch nicht zusammen sind, es aber sein wollen. Stell ihnen ein paar mehr Probleme in den Weg und versuch nicht alles schnell abzuhandeln.

Gott, mir fällt grade ein, dass ich noch nie eine Liebesgeschichte geschrieben habe, auch nicht als Teil einer anderen Geschichte. Und jetzt geb ich Tipps dafür??? :crazy:

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5169
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #25 am: August 06, 2013, 11:22:26 Nachmittag »
@ Oriane: Danke! Ich werde auch noch mal ein paar Tipps, die ich vor ein paar Wochen von road runne bekommen habe und dementsprechend die ersten Kapitel noch mal duchgehen :keks:

Telai

  • Gelangweilte Q
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1811
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #26 am: August 07, 2013, 09:17:37 Vormittag »
Zitat von: 'Schafi95' pid='4607' dateline='1375824146'

@ Oriane: Danke! Ich werde auch noch mal ein paar Tipps, die ich vor ein paar Wochen von road runne bekommen habe und dementsprechend die ersten Kapitel noch mal duchgehen :keks:


Um welche Geschichte handelt es sich, wenn ich fragen darf?

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4629
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #27 am: August 07, 2013, 09:43:56 Vormittag »
Ich finde Kritik sehr wichtig. Wie soll ich mich verbessern - und man lernt nie aus! - wenn ich keine Kritik annehme?

Natürlich sind manche Sachen Geschmackssache. So bekam ich von meiner Betaleserin z.B. schon öfter vorgeworfen, ich würde die Perspektiven meiner Protagonisten zu oft wechseln. Sie mag das einfach nicht. Sie schreibt ihre Stories meist aus EINER Perspektive. Und das wiederum ist nicht mein Ding. ;) Da unterscheiden sich z.B. einfach die Geister und das ist dann z.B. eine Kritik, die ich nicht annehmen oder ändern werde. Das betrifft ja nur den Schreibstil und da hat jeder Autor seinen eigenen.

Ich gebe auch gerne Kritik, habe aber leider schon häufig die Erfahrung gemacht, dass manche Autoren damit gar nicht umgehen können. Vielen ist Lobhudelei wichtiger. Da frage ich mich allerdings oft, wieso sie dann in diesem Fandom schreiben, wenn ihnen eigentlich nicht wirklich was dran liegt. Manche haben dermaßen große Logiklöcher in ihren Geschichten, bringen Epochen durcheinander oder sind schlichtweg so OOC, dass man abgesehen vom Namen die Charaktere nicht wieder erkennen kann. Was hat das noch mit Star Trek zu tun?

Wenn ich etwas kritisiere, gebe ich grundsätzlich auch immer zuerst an, was mir an der Story/dem Kapitel gefallen hat. Und erst dann kommen die Kritikpunkte, die mir nicht so gefallen haben und die ich für verbesserungswürdig halte. Man sollte Autoren halt nicht ausschließlich negative Kritik zukommen lassen (Es sei denn eine Story ist wirklich komplett für den Müll. Aber sowas würde ich auch nie wirklich ganz lesen.^^). Die meisten (CAMIR ist da glaub ne Ausnahme) können damit nicht umgehen, wenn sie nur ihre Fehler vorgehalten bekommen.
Mich persönlich würde es auch stören, wenn jemand nichts besseres zu tun hätte, als einen Verriss zu schreiben. Solchen Leuten schlage ich dann immer vor, meine Sachen einfach nicht zu lesen.^^

CAMIR

  • Anti Tante
  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1793
  • Gunnǫflugr geisli sólar miskunnar...
    • Mein Deviantart
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #28 am: August 07, 2013, 09:58:38 Vormittag »
Ist halt, glaube ich, eine Frage des Selbstbewusstseins. Ich denke mir, dass ich inzwischen "bekannt" genug bin, als dass die Leute genau wissen, was von mir zu erwarten ist. Wenn sie dann meinen Kram lesen, ist davon auszugehen, dass ein grundsätzliches Interesse da ist. Auch meine Freundin mag mein Zeug, sonst würde sie es ja nicht lesen.
Von daher macht es mir nicht aus, nur negatives gesagt zu bekommen (sofern es kein unkonstruktives "Du schreibst scheiße" ist). Ich weiß ja dass das, was nicht erwähnt wird gefallen hat und meistens stimmen die Sachen ja auch.
Bei älteren Sachen kann ich mich noch rausreden mit "Ich war ja so jung." aber bei Sachen die ich jetzt schreibe, habe ich auch ganz andere Ansprüche.

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5169
Antw:Reviews & Kritik
« Antwort #29 am: August 07, 2013, 10:33:02 Vormittag »
Zitat von: 'Telai' pid='4616' dateline='1375859857'

Zitat von: 'Schafi95' pid='4607' dateline='1375824146'

@ Oriane: Danke! Ich werde auch noch mal ein paar Tipps, die ich vor ein paar Wochen von road runne bekommen habe und dementsprechend die ersten Kapitel noch mal duchgehen :keks:


Um welche Geschichte handelt es sich, wenn ich fragen darf?


Sovereign. Bei Valaint weiß ich schon länger, dass die Liebesbeziehungen nicht so laufen wie sie laufen sollten (werde alles mal überarbeiten, wenn ich die ganzen plot bunnies in meinem Kopf totgeschlagen habe :D )