Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: 007 / James Bond  (Gelesen 529 mal)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
007 / James Bond
« am: Dezember 19, 2017, 11:12:27 Nachmittag »
Ist hier eigentlich noch Jemand Fan der James Bond Filme?

=A=

Ich selbst mag besonders die alten Klassiker mit Connery und Moore, kann jedoch mit Brosnan nix anfangen.

Ich würde ja gerne Alexander Siddig als nächsten 007 sehen; Bashir wäre dafür der Richtige.

Fast alle Filme habe ich mehrfach gesehen.
In meinem wachsenden DVD Archiv hält gerade mit "Octopussy" der erste Bond Einzug.

Was haltet ihr von James Bond?
Welcher Film ist Euer Favorit?
Welcher Darsteller ist Euer Favorit?

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:007 / James Bond
« Antwort #1 am: Dezember 20, 2017, 02:57:16 Nachmittag »
Bis auf Lazenby hat für mich jeder der bisherigen Bond-Darsteller seine Vor- und Nachteile.
Einen besonderen Bonus haben bei mir Connery und Moore. Connery, weil er der Original-Bond ist und Moore, weil ich mit dem (kinotechnisch) aufgewachsen bin.

Um auf die Aussage bei Twitter einzugehen: Dass JB nur von Briten gespielt werden sollten halte ich für zu eng eingegrenzt. Denn ich finde, dass der Ire, Pierce Brosnan, den JB herrlich versnobt dargestellt hat. So, wie er sein sollte. Da kneife ich dann ein Auge zu - und so weit weg ist jetzt Irland auch nicht von Brittanien.

Craig ist da noch der JB der am wenigsten wie JB rüber kommt. Die Filme mit ihm sind klasse Actionfilme - unter der strengen Prämisse, sie als Bond-Filme anzusehen, müsste ich sie deshalb abwerten. Lasse ich den Punkt weg, so gehören sie zu den Top-JB-Filmen

Generell liebe ich die James Bond Reihe - trotz, oder auch gerade wegen, der maßlosen Übertreibungen und Unmöglichkeiten. Bond ist fraglos DER Marty-Stu der Filmgeschichte, und bei dem macht es mir nichts, weil JB für mich anders gar nicht sein darf. Das nehme ich - was selten ist - bei diesen Filmen absolut in Kauf. Zugunsten fantastischer und irgendwie auch abgedrehter Geschichten.

Der beste Bondfilm?
- Ich ganz persönlich liebe "Goldfinger". Der steht ganz oben für mich. Geniale Idee, genialer Schurke. Einzige Fehlbesetzung IMO: Honor Blackman alias "Pussy Galore" (wo wir wieder bei Tiernamen wären...) Wenn sie DIE vergoldet hätten und dafür Jill Marsters das Bondgirl gewesen wäre, dann wäre dieser Bond perfekt.
- Dann ist da noch "Thunderball" den ich bereits beim Titelsong von Tom Jones abfeiere - wegen des Titelsongs. Ich liebe Musik von TJ.
- Zwei weitere Highlights meiner persönlichen Top-JB-Liste: "Der Spion, der mich liebte" und "Moonraker"
- Einen Bond den ich auch immer wieder gerne herausfische und ansehe ist: "Der Hauch des Todes" mit Dalton.
- Von den neueren Filmen haben für mich nur "Stirb an einem anderen Tag" und "Casino Royale" wirklich Kultpotenzial.

Der Rest ist bis auf folgende Ausnahmen für mich noch gut bis sehr gut. "Diamantenfieber" fällt, neben dem Lazenby-Film, deutlich ab. Daneben sind "JB jagt Dr. No" und "Liebesgrüße aus Moskau" mal gerade noch so Durchschnitt IMO.

BTW: Alexander Siddig ist mit Abstand einer der Schauspieler, die ich niemals als Bond sehen möchte. Einfach weil ihm für diese Rolle das nötige Format fehlt. Meiner Meinung nach.

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:007 / James Bond
« Antwort #2 am: Dezember 20, 2017, 03:41:18 Nachmittag »
Mooooooment, lieber Uli, Siddig ist ja wohl in j e d e r Rolle wunderbar und großartig und glaubhaft! Und nein, ich rede hier nicht mit verklärtem Herzchenblick. :lol:  :-[ ^^


Ich oute mich jetzt mal, noch nie einen Bond gesehen zu haben. Jungs, erklärt mir doch mal in wenigen Sätzen, warum und welchen?

Das einzige, was ich an Bond bisher gut fand, waren die schmucken Anzüge und Tina Turner.  8)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:007 / James Bond
« Antwort #3 am: Dezember 20, 2017, 07:23:05 Nachmittag »
Alle 007 Filme mit Connery und fast Alle mit Moore sind zeitlose Klassiker, die durch eine leicht verständliche Story, zeitgenössische Effekte und ihren ganz eigenen Charme beeindrucken.

Die Filme mit Craig sind mir persönlich schon wieder zu hektisch in ihrer Handlung - bei Spectre hab ich nach einer 3/4 Stunde nicht mehr gewusst, worum es überhaupt ging.

Pierce Brosnan Bondfilme mag ich nicht, weil ich Brosnan nicht als Bond sehe.
Er ist mir irgendwie zu.... aalglatt und hat als Schauspieler nicht das Charisma eines Connery, Moore oder Lazenby.
Aber das kann jeder sehen, wie er möchte.

Meine Reihenfolge an Geheimagenten ist grundsätzlich diese:
- Connery
- Moore
- Siddig
- Myers
- Craig
- Lazenby
- Dalton
- Nelson
- Niven
- Brosnan

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:007 / James Bond
« Antwort #4 am: Dezember 20, 2017, 09:44:54 Nachmittag »
Ist hier eigentlich noch Jemand Fan der James Bond Filme?

=A=

Ich selbst mag besonders die alten Klassiker mit Connery und Moore, kann jedoch mit Brosnan nix anfangen.

Ich würde ja gerne Alexander Siddig als nächsten 007 sehen; Bashir wäre dafür der Richtige.

Fast alle Filme habe ich mehrfach gesehen.
In meinem wachsenden DVD Archiv hält gerade mit "Octopussy" der erste Bond Einzug.

Was haltet ihr von James Bond?
Welcher Film ist Euer Favorit?
Welcher Darsteller ist Euer Favorit?

HIER!!!

Was haltet ihr von James Bond?
Öhm bis auf der letzte Film ist alles ok. Hat mein geschreibsel maßgeblich inspiriert....

Welcher Film ist Euer Favorit?

Sorry Sean Connery but ... Skyfall

Welcher Darsteller ist Euer Favorit?
Daniel Craig
« Letzte Änderung: Dezember 21, 2017, 08:31:54 Nachmittag von Wolf »

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:007 / James Bond
« Antwort #5 am: Dezember 20, 2017, 11:53:35 Nachmittag »
Gerade läuft wieder ein 007 auf ZDF.

Aber der mit Grace Jones...  :thumbdown:

=A=

Wer ist "John Connery"?  ??? ???  :P
« Letzte Änderung: Dezember 21, 2017, 01:26:20 Vormittag von David »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:007 / James Bond
« Antwort #6 am: Dezember 21, 2017, 03:09:46 Nachmittag »
Die Filme mit Craig sind mir persönlich schon wieder zu hektisch in ihrer Handlung - bei Spectre hab ich nach einer 3/4 Stunde nicht mehr gewusst, worum es überhaupt ging.

Gerade solche Filme wiederum mag ich.
Craig ist IMO nicht mehr der klassische Bond, aber er ist immer noch eine interessante Facette davon. Ob ich diesen Wandel nun - in Bezug auf JB mag oder nicht - toll gemacht sind die Filme mit ihm.

Pierce Brosnan Bondfilme mag ich nicht, weil ich Brosnan nicht als Bond sehe.
Er ist mir irgendwie zu.... aalglatt und hat als Schauspieler nicht das Charisma eines Connery, Moore oder Lazenby.
Aber das kann jeder sehen, wie er möchte.

Gott sei Dank.
Ich finde es nicht schlimm, dass wir in Bezug auf PB vollkommen unterschiedlicher Ansicht sind.

Wer ist "John Connery?"

Der Agent der Zukunft - nach dem Sieg über die Maschinen. Ein Mix aus Sean Connery und John Connor.

Mooooooment, lieber Uli, Siddig ist ja wohl in j e d e r Rolle wunderbar und großartig und glaubhaft! Und nein, ich rede hier nicht mit verklärtem Herzchenblick. :lol:  :-[ ^^

Wer´s glaubt... :P :P :P
Da ist aber mal die ganz große Fangirl-Brille mit im Spiel, schätze ich. ;) :D :D Aber macht ja nix.

Ich oute mich jetzt mal, noch nie einen Bond gesehen zu haben. Jungs, erklärt mir doch mal in wenigen Sätzen, warum und welchen?

Da sich Bond in den letzten 55 Jahren mit der Zeit und mit den verschiedenen Darstellern sehr gewandelt hat, kann man das schlecht allgemein beantworten. Meinen ersten Bond (Der Spion der mich liebte) habe ich mit 11 im Kino gesehen - da hat man mir bereits abgenommen 12 zu sein. ;) Ich fand die (mit den Augen eines 11-jährigen) fantastische Story einfach gut. Technische Spielereien, jede Menge Action, darauf stehen Jungs in dem Alter.

Nachdem ich alle kenne:
"Goldfinger" - Warum? Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich denke, wer unter 40 ist, der wird eher einen der neueren Bond-Filme mögen.

Das einzige, was ich an Bond bisher gut fand, waren die schmucken Anzüge und Tina Turner.  8)

Den Soundtrack von "Goldeneye" zähle ich persönlich zu den Top-5. Damit hast du einen guten Anfang gemacht.

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:007 / James Bond
« Antwort #7 am: Dezember 21, 2017, 03:37:39 Nachmittag »

Wer´s glaubt... :P :P :P
Da ist aber mal die ganz große Fangirl-Brille mit im Spiel, schätze ich. ;) :D :D Aber macht ja nix.


Niiiiiie.  :P ("Inescapable", "Miral" und "Cairo Time" sind nur einige, in denen er grandios ist!)

Hmmm, dann werde ich mal in der DVD Box vom Mitbewohner wühlen und mal einen Versuch starten, wenn ich da fündig werde, einen der älteren.

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:007 / James Bond
« Antwort #8 am: Dezember 21, 2017, 08:31:26 Nachmittag »


Der Agent der Zukunft - nach dem Sieg über die Maschinen. Ein Mix aus Sean Connery und John Connor.


Uh eine Terminator anspielung .... oh warte ich habe mich verschreiben ;D ich bitte um gnade :lol:

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:007 / James Bond
« Antwort #9 am: Dezember 22, 2017, 10:18:52 Vormittag »
Für alle 007 Fans hier der voraussichtliche TV Fahrplan bis Neujahr:

Datum Zeit Sender - Titel
Film Nummer // Darsteller (Auftritt Nr.) // Drehjahr

22.12. 23:10 ZDF - James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt
Bond Film Nr. 9 // Roger Moore (2.) // 1974
23.12. 23:15 ZDF - James Bond - Der Spion der mich liebte
Bond Film Nr. 10 // Roger Moore (3.) // 1977
26.12. 23:20 ZDF - James Bond - Im Geheimdienst ihrer Majestät
Bond Film Nr. 6 // George Lazenby (1.) // 1969
27.12. 23:15 ZDF - James Bond - In Tödlicher Mission
Bond Film Nr. 12 // Roger Moore (5.) // 1981
30.12. 22:00 ZDF - James Bond - Casino Royale
Bond Film Nr. 21 // Daniel Craig (1.) // 2006

alle Filme werden immer in der jeweils selben Nacht zwischen 2 und 5 Uhr auf ZDFneo wiederholt

Ich wünsche viel Spaß
« Letzte Änderung: Dezember 22, 2017, 10:39:37 Vormittag von David »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:007 / James Bond
« Antwort #10 am: Dezember 30, 2017, 02:18:40 Nachmittag »
BTW: Dass JB rein rechtlich gesehen Deutscher ist, das ist bekannt?
Nach dem Canon (Bücher von Ian Flemming) wurde JB in Wattenscheid (Bochum) also mitten im Pott, geboren. Dass er später (davon gehe ich aus) die britische Staatsbürgerschaft erhielt, macht ihn nicht zu einem Briten. Bei einem schottischen Vater und einer französischen Mutter ein sehr bunter Mix übrigens...

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:007 / James Bond
« Antwort #11 am: Dezember 30, 2017, 03:10:45 Nachmittag »
Da du die Romane ansprichst, lieber Uli, sind die empfehlenswert? Ich lese doch lieber, als das ich was anschaue.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:007 / James Bond
« Antwort #12 am: Dezember 30, 2017, 10:28:17 Nachmittag »
Da du die Romane ansprichst, lieber Uli, sind die empfehlenswert? Ich lese doch lieber, als das ich was anschaue.

Nach meinem Geschmack sehr. Allerdings hat Fleming die Bücher in den 50er und 60er Jahren geschrieben und das merkt man den Geschichten natürlich an. An die JB-Liebhaber der etwas jüngeren Filme richten sich die Bücher eher nicht.

Racussa

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 242
Antw:007 / James Bond
« Antwort #13 am: April 16, 2018, 02:41:09 Nachmittag »
Das kann ich gut nachvollziehen; ich bin ein Liebhaber der fIlme und tue mir mit den Bücher eher schwer. Vor allem der ungebrochen optimistische Zugang der Filme (während des Kalten Kriegs anglosowjetische Kooperation - 1977 - zu propagieren) hat mich immer sehr angesprochen.

Die Romane sind doch relativ eindeutig antikommunistisch, antideutsch...Was auf Flemings Biographie passt, aber heute umso befremdlicher wirkt aufgrund der teils ziemlich abschätzigen Ausdrucksweise.