Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Discovery (DSC)  (Gelesen 2505 mal)

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #30 am: November 25, 2017, 07:54:13 Vormittag »
Nicht so aufregen, Leute  ;D

Der Artikel ist von einem unabhängigen Autor. Das ist keine Rechtfertigung irgendeines Produzenten, sondern etwas, das Gaska vor ein paar Tagen geschrieben hat, weil er das Gefühl hatte, das einfach einmal tun zu müssen. Mir gefallen seine Ansichten. Ich musste sehr grinsen beim Lesen.

Persephone

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 105
  • Captain Kirk hat immer Brückentag
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #31 am: November 25, 2017, 01:07:44 Nachmittag »
If you don’t care, just sit back and enjoy Star Trek on TV and film. Our fandom is lucky enough to have both options.

Das. Ich finde, das fasst einfach wunderbar zusammen, was ich beim Schauen der Serie dachte und was ich jetzt auch beim Lesen denke. Ich muss auch gestehen, dass ich wohl nie so tief darüber nachgedacht habe, dass mir manche dieser Schnitzer aufgefallen wären bzw. mich gestört hätten. Beziehungsweise, dass sie mich jetzt, wo ich das alles lese, wirklich stören. Und sicher hätte man schon ab TNG anfangen können, die Widersprüche aus TOS zu beseitigen. Wollte aber offenbar auch keiner so wirklich machen. Warum? Weil's wohl auch einfach anstrengend ist. Und ich als Zuschauer muss auch nicht immer für alles eine Erklärung haben. Vor allem nicht in fiktiven Serien.
Ich vermute, die Erwartungshaltung an eine Serie, die in der heutigen Zeit gedreht wird, sind auch einfach so dermaßen hoch, wie es damals nicht war. Da war Fernsehen was Besonderes, da war es wohl auch egal, ob Vulkan nun einen Mond hat oder nicht. Das Star Trek Universum ging davon nicht unter. Und bei so Sachen wie dem Aussehen der Klingonen frag ich mich schon gar nicht mehr. Da fand ich es viel schlimmer, als irgendein Charakter mal sagte "Sprich die Klingonen nicht drauf an, warum sie so anders aussehen." I mean, dann erwähnt es doch gar nicht erst in der Serie?!
(Ja, ich versteh, dass dieser Pilz-Antrieb ein herber Schlag ist und sicher nicht mit einem Mond bei Vulkan zu vergleichen ist. Aber ich sehe das auch wie in dem Artikel: bis zum Ende der Serie wird das erklärt werden. Sonst bin ich sauer, weil die VOY ja hätte schneller nach Hause kommen können :lol: )

Ich will mich jetzt auch nicht so sehr darüber auslassen, ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich damit gut leben kann, den Artikel sehr schön geschrieben finde und denke, dass man es eh nie allen Recht machen wird. So ist das nun Mal, vor allem, wenn das Universum mittlerweile so umfangreich beschrieben ist, dass man wahrscheinlich gar nicht anders kann, als früher oder später jemanden auf die Füße zu treten. Ich freu mich, dass ich eine neue Serie habe, die ich schauen kann, die meine Fantasie beflügelt und mir schon jetzt ein paar neue und sehr liebe Bekanntschaften beschert hat.  :wolke7:

TrekMan

  • Autor
  • Lieutenant Junior Grade
  • ***
  • Beiträge: 459
    • Star Trek - Pamir
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #32 am: November 27, 2017, 01:34:53 Nachmittag »
Ich bin auch Jemand, der normalerweise eher auf die Bremse tritt, bevor ich mich über kleine Anpassungen in den Serien aufrege. Aber wenn man diesen Artikel gelesen hat wirkt es auf mich herablassend und das muss ich als Zahler bei Netflix auch nicht akzreptieren.
  >:(
Wenn man darüberhahinaus auch noch das Interview von Aaron Harberts über Season 2 (auf Metro.co.uk) kennt, muss man sich schon Fragen, wo denn da der Mut zu wirklich Neuem geblieben ist. Da wäre es doch fair gegenüber den Fans gewesen klar zu zeigen, dass Discovery ein Reboot ist.

Zitat

‘We have ten years until the original series comes into play. It is a challenge creatively because we have lots of choices, in terms of how do we reconcile this [Spore] drive? This surrogate daughter of Sarek? How do we reconcile these things the closer we get to the original series? 
‘That’s going to be a big discussion that we have in season two. What’s so fun about the character of Michael, just because she hasn’t been spoken about, doesn’t mean she didn’t exist. A lot of the writers on our show are deeply involved in Star Trek, their knowledge is some of the finest around, they really do help us find areas where we can steer around things.
‘But the Spore drive? Who knows. It could be classified. There are many options. Some of the best ideas come from all over the place, not just in our writers room so I love hearing about the fan ideas and theories. We’ll have to see.’
After initially creating the show’s concept, Bryan Fuller departed the series, and the question surrounding his decision to make it a prequel is still a mystery to Aaron, who was too busy catching up on Star Trek canon to question it.
‘I’m glad that it is because it set up parameters for us. Let’s say we set it 100 years after Voyager, the canvas is so broad. To try to contemplate, you’re creating a whole new mythology really,’ Aaron says.

Die aktuellen Autoren Basteln m. E. nach belieben an etablierten Dingen herum und das unter recht fragwürdigen Argumenten. Ich interpretiere jedoch Harberts letzten Satz so, als wäre es eine zugroße Aufgabe gewesen eine Serie Post-Voyager anzusiedeln. Es ist/wäre dann das reinste Armutszeugnis.
 :o
« Letzte Änderung: November 28, 2017, 04:43:46 Nachmittag von TrekMan »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #33 am: November 27, 2017, 08:40:28 Nachmittag »
Die aktuellen Autoren Basteln m. E. nach belieben an etablierten Dingen herum und das unter recht fragwürdigen Argumenten. Ich interpretiere jedoch Harberts letzten Satz so, als wäre es eine zu große Aufgabe gewesen eine Serie Post-Voyager anzusiedeln. Es ist wäre dann das reinste Armutszeugnis.

Für mich beinhaltet Ersteres eine gewisse Arroganz, denn es wird dem Fan der Eindruck vermittelt, dass diese "Herren" ein besseres TOS-Verse erschaffen könnten, wenn man sie nur mal so richtig lassen würde. Traurige Tatsache ist: Genau DAS können sie nicht! :'(

Letzteres ist wirklich armselig. Denn würde man sich nur mal entsprechend Mühe geben, dann ist IMO nichts einfacher, als eine Post-Nemesis Reihe auf die Beine zu stellen. Gerade mit einem Abstand von 100 Jahren, denn da ist dann wirklich viel Neues möglich OHNE den bestehenden Canon dafür zu verdrehen. Das ist zumindest meine Meinung, denn mit dem Post-Nemesis Setting für ICICLE habe ich so rein gar keine Probleme - ganz im Gegenteil: Da ich da zeitlich noch eine gute Verbindung habe, kann ich so Vieles vom Canon nutzen, und dennoch Neues einbauen.
Aber wenn nicht mal so etwas (im Vergleich zu einem Einschub in den bestehenden Canon) Einfaches machbar sein soll, dann wundert mich nicht, dass man Disco voll versemmelt hat. Denn ein solcher Einschub, der nicht an der Kontinuität des Canon rüttelt braucht IMO deutlich mehr Hirnschmalz. 8)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #34 am: November 28, 2017, 01:10:04 Nachmittag »
Da ich auf meinen Blutdruck achten muss, der in letzter Zeit dauernd zu hoch ist, werde ich mich hierzu erstmal nicht mehr äußern. Bringt eh nichts, sich zu ärgern.  :-X

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #35 am: Dezember 13, 2017, 01:14:16 Nachmittag »

Persephone

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 105
  • Captain Kirk hat immer Brückentag
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #36 am: Dezember 13, 2017, 01:32:43 Nachmittag »
Ich hätte gern einen Like-Button. Das ist einfach zu süß gewesen! Fanboy!!!  :heart:

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #37 am: Dezember 23, 2017, 09:27:33 Vormittag »
Awww hört sich an, als wär dieser Comic für Gabi gemacht :D

Am 8. geht's weeeeeiter!! Bin schon sehr gespannt darauf.

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #38 am: Dezember 23, 2017, 07:59:36 Nachmittag »
Awww hört sich an, als wär dieser Comic für Gabi gemacht :D

Nicht nur für mich. Auf Twitter waren die Leute schon sehr begeistert  :cheer:
Das wird mein passendes Geburtstagsgeschenk für mich :D

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #39 am: Januar 20, 2018, 04:29:49 Nachmittag »
Jemina Malkki ist eine finnische Graphikdesignerin, die zu meiner großen Freude über ihre Begeisterung für Hugh Culber den Weg ins Fandom gefunden hat. Ihre Photomanipulationen finde ich klasse.

https://twitter.com/Jemppu



TrekMan

  • Autor
  • Lieutenant Junior Grade
  • ***
  • Beiträge: 459
    • Star Trek - Pamir
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #40 am: Januar 22, 2018, 08:51:29 Vormittag »
Klasse Poster, alles was Recht ist.

 :geil:

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #41 am: Januar 22, 2018, 11:30:02 Vormittag »
Stamats mit Culber im arm  :'( aber klasse Poster

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #42 am: März 18, 2018, 01:10:29 Nachmittag »
Ein netter Shoutout von David Hewlett (spielt den Rodney McKay in Stargate:Atlantis)

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #43 am: März 18, 2018, 01:34:47 Nachmittag »
Hat wer zufällig ein Screencap von der Szene wo Stamets den toten Culber im Arm hält? Wenn nicht ist nicht schlimm dann such ich die stelle und mache selbst eines.

Gabi

Antw:Allerlei zu Discovery
« Antwort #44 am: März 19, 2018, 08:46:22 Vormittag »
@Wolf: Ich such mich meist durch dieses Screencap-Seite durch.