Neuigkeiten

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!
 :comp2: Abgabeschluss ist der 30. April 2019 :surfen:

Thema: Outtakes  (Gelesen 3980 mal)

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #30 am: Dezember 18, 2016, 08:16:04 Nachmittag »
Zitat von: Shewolf
„Wie geht's deinem Arm?“, fragte John.
„Gut soweit, es tut nur ein bisschen weh“, gestand ich.
„Das ist nicht schlimm“, meinte er.
„Können Sie jetzt aufhören über ihre Wehwehchen zu reden, ich fühle mich von alten Menschen umgeben...“, unterbrach uns Benedict.
„Also weder ist sie ein Mensch, noch ist sie alt, sie ist erst 110 das ist nicht viel für uns du bist älter als wir!“

Das erinnert mich an Kes, als sie zum ersten mal Lons Gedanken gesehen hat und da drin eine Mordphantasie beobachtete.
Lon: "Ich will dich nicht mit solchen Gedanken verseuchen."
Kes: "Hey, ich kann damit umgehen, immerhin bin ich schon drei!"

Kein Outtake, das ist drin geblieben ^^

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Outtakes
« Antwort #31 am: Dezember 18, 2016, 09:52:57 Nachmittag »
Das erinnert mich an Kes, als sie zum ersten mal Lons Gedanken gesehen hat und da drin eine Mordphantasie beobachtete.
Lon: "Ich will dich nicht mit solchen Gedanken verseuchen."
Kes: "Hey, ich kann damit umgehen, immerhin bin ich schon drei!"

Kein Outtake, das ist drin geblieben ^^

Jap  :keks:
 ... wer nicht weiß, dass Kes nur 8 Jahre alt werden kann würde jetzt doof gucken

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #32 am: Januar 13, 2017, 01:53:25 Nachmittag »
Kein Outtake an sich, aber gehört in die Kategorie "Sache, die so sind, wenn man schreibt":

Ich schreibe einen Satz, in dem das Wort "liebkosend" vorkommt. Einen Satz später lese ich das ganze Konstrukt nochmal und stelle fest, dass ich mich vertippt hatte und nun dort "liebkostend" steht. Okay, ein Buchstabe muss weg. Gedankenversunken lösche ich den Buchstaben und schreibe weiter. Beim nächsten mal probelesen, stelle ich fest, dass ich den falschen Buchstaben gelöscht hatte und mir springt ein hinreissendes "liebkotend" ins Auge. (-_-)\ Sigmund Freud sagt, ich sollte das Beschreiben von erotischen Szenen lassen.

Drago

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 834
  • Die Feder ist Mächtiger als das Schwert
Antw:Outtakes
« Antwort #33 am: Januar 13, 2017, 09:29:39 Nachmittag »
Ich müsst die Outtakes wohl auch komplett erfinden, wenn ich welche reinstellen wollte. Ich schriebe nie einfach absurd drauf los.

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Outtakes
« Antwort #34 am: Januar 13, 2017, 09:42:53 Nachmittag »
Da habe ich doch nur die VOY FF überarbeitet und einfach so vor mich hingeschrieben ... um dann festzustellen, dass etwas aus dem Ruder läuft XD

Zitat
The speakers on the Bridge were playing a rock-song from the 1980s on maximum volume. Elizabeth had turned on the autopilot, her feet rested on the console, moving to the beat.
Keurock was preparing the equipment.
“Smith to Keurock”
“Go ahead”
“Dress up. We’ll reach the planet in ten minutes,” she didn’t need to see him, just to know, that he was wearing his favourite pullover and jeans, instead of the starfleet-uniform.
“Yes, Ma’am”, was his sarcastic response.
“And you, shut the music off! Keurock out.”
Elizabeth rolled her eyes: “Computer, turn the music off”
Silence.
She cleared her throat, put her feet back on the floor and pulled her shirt tight.


Die Lautsprecher auf der Bücke spielten einen  Rocksong aus den 1980ern auf voller Lautstärke. Elizabeth hatte den Autopiloten eingeschalten, ihre Füße ruhten auf der Konsole und wippten im Rythmus.
Keurock bereitete derweilen die Ausrüstung vor.
"Smith an Keurock"
"Sprich."
"Zieh dich um. Wir haben den Planet in zehn Minuten erreicht", sie musste ihn nicht sehen, um zu wissen, dass er seinen Lieblingspulli und eine Jeans, anstatt der Sternenflottenuniform trug.
"Jawohl, Ma'am", kam die sarkastische Antwort. "Und du, mach die verdammte Musik aus! Keurock, Ende"
Elizabeth rollte mit den Augen: "Computer, Musik aus"
Stille.
Sie räusperte sich, stellte ihre Füße wider auf den Boden und zog ihr Oberteil straff.

... aber ich glaube, ich kann das drinne lassen... Was meint ihr?
« Letzte Änderung: Januar 14, 2017, 05:48:02 Nachmittag von Shewolf »

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #35 am: Januar 13, 2017, 09:45:41 Nachmittag »
Kann man drinne lassen.

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #36 am: Januar 23, 2017, 09:58:15 Nachmittag »
Keine Outtakes, sondern Sachen, die drin geblieben sind, aber mich immer wieder erheitern (und das brauch ich gerade - vielleicht erheitert es euch auch ein wenig):

„Genau so ist es.“ sagte Lon. „Dann wäre das jetzt wohl das dritte mal, dass ich heute duschen gehe.“
Der Doktor wackelte verschmitzt mit den Augenbrauen. „Sparen Sie Wasser und nehmen Sie Kes mit!“
Kes fiel vor Empörung die Kinnlade runter, doch der Betazoid unterdrückte ein Lachen.
„Das würde nur sehr peinlich für mich enden.“ vermutete er und bekam rote Ohren.
„Wieso peinlich? Sie haben nichts, was Andere nicht auch haben. Sie sind ja kein Alien!“ widersprach der Doktor.
Lon gickelte amüsiert in sich hinein. „Denken Sie nochmal nach, Doc.“
Er zog eine Augenbraue hoch, dann bemerkte er seinen Fehler. „Oh! Nun… vergessen Sie, was ich eben gesagt habe.“


-----------------

Im Casino:

„Abgemacht.“ willigte Lon ein. „Aber sollten Sie nicht bei Ihrer Borgdrohne sein?“
Der Doktor und Kes drehten sich um in Richtung Essensausgabe, wo sie Seven wettern hörten: „Nur ihr minderwertigen Talaxianer seid auf die Idee gekommen, Pommes als gesundes Lebensmittel zu deklarieren und mit einem Gütesiegel zu versehen.“
„Pommes sind aber gesunde Lebensmittel!“ konterte Neelix. „Sie werden aus Knollengewächsen hergestellt und diese Gewächse sind sehr natürlich, also gesund. Das Fett, in dem sie frittiert werden, wird aus gelben Glaxblüten hergestellt. Glax ist natürlich, ergo gesund. Sie werden mit Salz gewürzt und Salz ist ein wertvolles, lebenswichtiges Mineral! Was wollen Sie mir also erzählen?“
„Ich fürchte, das dauert noch etwas.“ murmelte der Doktor.

----------------------

In der Holodecksimulation der heissen Quellen von Shiralea V:

Gerade wollte sie ihrem Staunen lautmalerischen Ausdruck verleihen, da erblickte sie den Doktor - stilsicher mit einer rosafarbenen Badehose und musste lachen.
„Warum lachen Sie? Ist sie etwa zu klein?“ fragte er und schaute an sich herab.
„Nein, das nicht…“ antwortete sie kichernd.
„Zu altmodisch?“ fragte er wieder.
„Auch das nicht…“ entgegnete sie.
„Ich verstehe… es erinnert zu sehr an eine Unterhose…“ vermutete er nun, was Kes nur noch mehr zum Lachen brachte.
„Nein, Doc…“ sagte sie schließlich. „Sagen wir es so… die Farbe wirkt ein wenig quietschig im Kontrast mit Ihrer Haut.“
„Oh!“ ging ihm ein Lichtlein auf und prompt änderte sich seine Hautfarbe in ein ebenso quietschiges Grün. „Besser?“

-------------------------

Kes und Lon unterhalten sich über kleine Barteln an Geschlechtsteilen, wie sie bei manchen Spezies typisch sind. Betazoiden nennen diese Barteln 'Nanyake':

„Faszinieren tun sie dich schon, hm?“ fragte er.
„Ich gebe zu, das tun sie.“ antwortete sie nickend. „Wahrscheinlich, weil ich sowas von meiner Spezies nicht kenne.“
Lon nickte bedächtig. „Das muss hart sein für die ocampanischen Nanyake-Pflegeproduktehersteller. Da haben sie die zündende Idee, wie man Nanyake optimal pflegt und gesund hält und dann ist gar keiner da, der Nanyake hat…“
Kes prustete los. „Du bist ne Mütze…“ stellte sie lachend fest und piekste ihn in die Seite.
„Eine Marktlücke ohne Markt und ohne Lücke…“ dachte er laut und mit ernstem Gesichtsausdruck.

------------

Selbes Thema, immer noch die selbe Situation:

„Gibt es wirklich Nanyake-Pflegeprodukte?“ wollte sie wissen - nicht sicher, ob er sich das ausgedacht hatte, oder ob nicht.
„Ja, die gibt es tatsächlich.“ antwortete er. „Es gibt verschiedene Pflegecremes, falls die Nanyake zur Rissigkeit neigen oder spröde sind.“
Sie schaute etwas verdattert aus der Wäsche - damit hatte sie nun nicht gerechnet.
Lon stand auf und ging ins Bad um anschließend mit einer grünen Cremedose wieder zurück aufs Bett zu hopsen.
Kes nahm die Dose und begutachtete erstaunt den Deckel des Döschens, auf dem in geschwungener Schrift für sie unlesbare betazoidische Schriftzeichen abgedruckt waren - die ganze Aufmachung der Schriftart war schon so stilistisch, dass sie in etwa ahnen konnte, was draufstand. Trotzdem bat sie Lon, vorzulesen, was die Zeichen sagten.
„Eranla. Iyai kamake xa mai nanyake. - Übersetzt: Eranla. Seidige Pflege für zarte Nanyake.“ las er vor und Kes kriegte sich nicht mehr ein vor Lachen. Es war wirklich eine Art ungeschriebenes, kosmisches Gesetz, dass Produkteslogans immer in den unmöglichsten Reimen daherkamen. Er drehte die Dose um und übersetzte, was auf der anderen Seite auf dem Aufkleber stand: „Hochwertige Inhaltsstoffe für die anspruchsvollen Nanyake von heute.“
„Das heisst also, früher waren Nanyake anspruchsloser. Hachja… das Klima und so."

--------------------------

Widerwillig gab Lon die Bettdecke her und fröstelte vor sich hin. Der Doktor begann sofort mit dem Tricorderscan und schaute überrascht auf das Display. „Ihre Leukozyten sind ganz erheblich erhöht…“ stellte er fest.
Lon machte ein ertapptes Gesicht, bevor er sich standfest verteidigte: „Ich finde Kes halt sehr attraktiv! Da kann sowas schonmal vorkommen - ist doch ganz natürlich, oder etwa nicht?“
Der Doktor biss sich auf die Lippe und Kes schlug sich wieder die Hand vor den Mund um nicht loszulachen.
„Mr.Suder…“ begann der Doktor nun. „Ich glaube, Sie haben da etwas missverstanden. Leukozyten sind die Entzündungswerte.“
„Oh!“ kam es nun von Lon und er wurde sofort puterrot während Kes sich immer noch lachend den Mund zuhielt.

----------------------------------

Der Talaxianer reichte ihr den Teller an. „Apropos, kennst du den schon? Kommt ein Mann zum Arzt und sagt ‚Ich hab ne Allergie gegen Soja‘, sagt der Arzt: ‚So?‘, sagt der Mann ‚Ja.‘.“
Kes schaute ihn eine Weile lang mit Grabesmiene an.
„Du findest ihn auch nicht lustig?“ fragte er.
„Nein.“ antwortete sie. „Der ist echt mies.“
Neelix kicherte los. „Ist von Tuvok.“

-----------------------------

„Oha, das volle hawaiianische Programm also.“ Der Doktor schien wenig begeistert. „Gut, dass ich hier was zu tun hab. Aber für Sie dürfte das ziemlich interessant sein.“
Kes runzelte die Stirn. „Achja?“
„Achja!“ antwortete er überdeutlich. „Es wäre sehr aufschlussreich für Ihre Studien über das menschliche Sozialverhalten in ausgelassenen Situationen, welches übrigens im gesamten Alpha- und Beta Quadranten als das schlimmste Gesellschaftsparadoxon aller Zeiten bekannt ist.“ 
Sie legte den Kopf schief. „Warum?“
Der Doktor blickte nachdenklich in den Raum und tippte sich mit dem Finger ans Kinn. „Nun, bei ansteigender Stimmung neigen Menschen dazu, sich immer seltsamer zu benehmen. Sie werden laut, machen Witze, über die keiner lacht, tanzen zu Musik, die sie nicht leiden können und wachen nicht selten morgens neben einem anderen Menschen auf, den sie gar nicht kennen. Am nächsten Tag ist ihnen das ganze so peinlich und unangenehm, dass sie es unbedingt so schnell wie möglich wiederholen wollen.“


<3

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2446
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Outtakes
« Antwort #37 am: Januar 28, 2017, 07:17:26 Vormittag »
So? Ja. :lol: Großartig, dass Tuvok mich indirekt mal zum Lachen bringt, hab meine Flauschedecke mit Kaffee bekleckert, schönen Dank auch! ^^

Den Pommesdialog fand ich auch super. Wer hat denn nun gewonnen?

Nanyake!!!!! ;) Und Loninoni hat natürlich Eranla... ^^

Ganz herrlich fand ich auch die Leukuzytenszene. :lol: :heart: Die war schon echt niedlich.

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #38 am: Januar 28, 2017, 12:07:25 Nachmittag »
 :love:  :hug: Hach, ich finds toll, dass dich der Käse auch erheitert :D Und Tuvoks Witz... nunja, also... sagen wir es so: Das einzige, was diesen unlustigen Witz lustig macht, ist die Tatsache, dass Tuvok ihn erzählt hat :D

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #39 am: Februar 06, 2017, 03:18:37 Nachmittag »
„Wenn du wirklich hier an Bord bleibst… was willst du denn dann die ganze Zeit machen?“ fragte sie während sie sich einen Padakikringel auf den Teller legte.
„Es gibt immer etwas zu tun.“ antwortete er. „Und falls nicht, bastle ich an meinem Projekt weiter.“
„Erzähl mir von dem Projekt.“ forderte sie ihn neugierig auf.
Er löffelte nachdenklich seine Suppe bevor er sagte: „Es wird eine lebensgroße Statue von König Schnudelnuh dem Ersten.“
Sie lachte - immerhin war Schnudelnuh doch das liebgemeinte Kosewort, das sie dem urzeitlichen Wesen, aus dem sich die Betazoiden entwickelten auf dem Holodeck gegeben hatte. „Tatsächlich!?“ kam es gickelnd über ihre Lippen.
„Ja, natürlich. Immerhin verdanken wir König Schnudelnuh wichtige Fortschritte in der Entwicklung unserer Spezies.“ schwadronierte er.
„Zum Beispiel?“ fragte sie amüsiert.
„Fliegen fangen mit der Zunge, 100 glanzvolle Möglichkeiten, alle wichtigen Dinge des Lebens im Liegen zu erledigen, Selbstheilung mit Schokoladentorte und den ultimativen Weg, wie man nie wieder Fenster putzen muss.“
Sie lachte. „Und wie muss man nie wieder Fenster putzen?“
„Man zieht einfach in ein Erdloch.“ antwortete er.


.... uuuund rausgeschnitten (>_>)

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2446
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Outtakes
« Antwort #40 am: Februar 06, 2017, 03:25:29 Nachmittag »
Jaaaaaaa! Schnudelduh! :heart:


Die Idee mit dem Erdloch ist großartig! :lol:

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #41 am: Februar 06, 2017, 03:34:37 Nachmittag »
Schnudelnuh wird irgendwann richtig berühmt! Der ist jetzt schon n Running Gag, dabei wollte ich das doch gar nicht ^^

Natürlich kann Lon aber nicht sagen, dass das "PROJEKT" in Wirklichkeit Kes' Geburtstagsgeschenk ist :) Aber eine Lizenz zum Blödfug reden ist das natürlich trotzdem nicht ^^

*schnudelnuht sich auf und davon*

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #42 am: Februar 08, 2017, 07:12:12 Nachmittag »
Meine beiden Turteltauben sind auf einem elesianischen Markt und flüchten sich aus dem Getümmel in eine kleinere Seitengasse.

„Auf diesem Planeten ist ganz schön was los.“ stellte er lächelnd fest.
„Ohja, und die Elesier haben ein wirklich lautes Organ für ihre Größe.“ grinste sie und lehnte ihren Kopf an seine Schulter, während sie an kleineren Ständen vorbei gingen.
„Wie wäre es mit einem herrlichen Holoroman? Sie schlüpfen in die Rolle von Fimina, der Haussklavin und durchleben ein Abenteuer voller dreckiger Phantasien.“ raunte der Händler neben ihr plötzlich.
Sie zog ein entrüstetes Gesicht und stemmte die Hände in die Hüften. „Fimina, die Haussklavin?“
Kaum gesprochen, zischte es verheissungsvoll von dem Stand gegenüber: „Der Holoroman wird erst perfekt, wenn Sie diese elesianischen Glückseligkeitspilze gegessen haben.“
„Glückseligkeitspilze?“ Lon hielt an. „Ich will auch Glückseligkeitspilze!“
„Lon!“ tadelte sie ihn.
„Oder doch nicht.“ korrigierte er sich dann kleinlaut und setzte beschämt seinen Weg fort.
„Wie wäre es mit einem Holoroman voller stumpfer Gewalt und tonnenweise Blut?“ wartete der nächste Händler schon auf sie.
Die Mundwinkel des Betazoiden bewegten sich sofort nach oben, er nickte eifrig und ging wie ferngesteuert auf den Stand zu, bis Kes ihn bei der Hand nahm und wieder zurückzog. Sie sah ein, dass diese Gasse hier vielleicht doch keine so gute Idee gewesen war.
„Sie wollen es, mein Herr!“ raunte der Händler wieder. „Dieses Programm hat eine ausgezeichnete Qualität und die Blutmenge und Variation ist im gesamten Quadranten einzigartig. Die Todesschreie durchdringen Mark und Bein. Sie haben die Auswahl aus über 5000 Waffen. Und das alles tausche ich gegen…“ Er winkte Lon heran. Der Betazoid brachte sein Ohr ganz nah an das Gesicht des Händlers. „...gegen alle Staffeln der Biene Maja.“


....uuuuuund rausgeschnitten (-_-)\ ... es hört einfach nicht auf, egal, wie sehr ich mich anstrenge!

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2446
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Outtakes
« Antwort #43 am: Februar 08, 2017, 07:22:01 Nachmittag »
:lol: Könnte glatt drin bleiben. :)

Ijan'kato

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1054
  • Tropifrutti-Fusseldödel: 1a Wahrheitsschleimometer
Antw:Outtakes
« Antwort #44 am: Februar 16, 2017, 01:40:55 Nachmittag »
Als sie auf Elesia III wieder in der Gasse der verlorenen Geister ankamen, knallte Lon den Kanister auf den Tisch des Händlers, der daraufhin seine von Natur aus müden Augen aufriss und die flauschigen, langen Schlappohren etwas anhob.
Lon setzte sein Pokerface auf. „Fünf Liter exotisches Fruchtsaftkonzentrat. Beste Qualität aus dem Alpha Quadranten. Gezüchtet aus den herrlichsten Früchten meines Heimatplaneten. Handerlesen und keinen Tag zu früh oder zu spät geerntet.“
Der Händler rieb sich die flauschigen Hände mit seinen drei pfotigen Fingern, bevor er jedoch innehielt und Lon höchst skeptisch anschaute. „Dies ist doch nicht etwa eine von diesen billigen Imitationen aus dem Osten, oder?“
„Auf keinen Fall!“ empörte sich Lon. „Wie ich bereits sagte - handerlesen.“
Der Händler fuhr fort, seine plüschigen Hände zu reiben, schraubte dann den Deckel des Kanisters ab, steckte einen Finger hinein und ihn anschließend in den Mund. Er riss wieder die Augen auf und schmatzte höchst entzückt vor sich hin, wobei sich seine Lefzen beinahe niedlich auf und ab bewegten. Dann besiegelte er den Deal mit einem Pfotenschlag und händigte Lon den Computerstick aus. „Ich wusste, dass Sie wiederkommen würden. Jemand wie Sie gibt sich nicht mit zweitklassigem Zeug zufrieden. Sie brauchen es und Sie werden nicht enttäuscht sein! Das verspreche ich, so wahr ich Hololio Glesier heisse!“
„Hololio Glesier…“ kam es von Lon mit hochgezogener Augenbraue zurück und Kes unterdrückte nach Leibeskräften ein Lachen.
„Prägen Sie sich den Namen gut ein. Denn wenn es um simuliertes Blut geht, dann bin ich Ihr Mann.“ raunte der Elesier verheissungsvoll.
„Ganz sicher, Mr… Hololio… Glesier.“ sagte Lon mit zusammengebissenen Zähnen.



...lass ich es drin, oder schneid ich es raus XD Es ist ... eigentlich zu uka um es rauszuschneiden.