Neuigkeiten

Frohes neues Jahr, euch allen!

Entdecke die dunkle Seite in dir und mach mit bei der Schurken Challenge!

Thema: Nützliche Autorensoftware  (Gelesen 1865 mal)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Nützliche Autorensoftware
« am: November 23, 2016, 01:51:52 Vormittag »
Ich denke, wir könnten hier einen Thread gebrauchen, in denen wir interessante und nützliche Software vorstellen, die uns allen - oder Einigen - bim Schreiben nützliche Unterstützung bieten können.

Dazu möchte ich mal zwei Programme vorstellen:

1. Freeplane
Dieses Programm dient der Erstellung von sogenannten Mindmaps.
Es ist nicht schwer zu bedienen und kann sich beim Planen von Geschichten und auch allgemeinen Serienkonzepten dienen
Man beginnt mit einem zentralen Knoten und kann immer neue Knoten aufbauen und vernetzen, um z.B. Charakterbeziehungen, Schauplätze und so weiter hinzuzufgügen. Nutzen tu ich selbst es aber nicht mehr, da ich inzwischen mit einem noch besseren Programm zum "Skripting" arbeite.
Download: http://www.computerbild.de/download/Freeplane-5689564.html

2. Brainyoo
Ein ganz tolles Programm, das mir mittlerweile gute Dienste leistet.
Genau genommen ist es ein virtueller "Zettelkasten" den manche vielleicht zum Lernen von Vokabeln oder Ähnlichem kennen oder auch genutzt haben.
Brainyoo ist umfangreich aber man kann sich schnell einarbeiten.
Man erstellt eine Kategorie (z.B. einen Roman) und fügt dann Lektionen ein.
Für jeden Roman nutze ich dafür als Lektionen dann z.B. Charakterinfos, Handlungsstränge, Locations und das Storyboard
Für jede "Lektion" kann man weitere "Unterlektionen" erstellen und diese mit Fragen und Antworten füllen (dient also eher zum Lernen, da es auch einen "Abfragemodus" gibt, das auch den Lernfortschritt dokumentiert.
Die "Antworten" kann man als Liste oder Text einfügen, aber nicht als Tabelle

Ich baue jeden Roman so auf:
Kasten: Titel des Romans
Lektionen (dahinter dann "Fragen")
- Allgemeines (Cover [ja man kann auch Grafiken einfügen], Klappentext, Handlungsdatum und Schauplätze)
- Charaktere (A-Figuren (also meine Kadetten), B-Figuren (meist Sternenflottenpersonal), C-Figuren (alle Weiteren)
- Handlungsstränge (hier sammele ich alle Ideen für die einzelnen Handlungsstränge)
- Storyboard (Drehbuch [Hier kommen Kapitel und Szenen, die geplant werden (inkl. Location, Inhaltsangabe und beteiligter Charaktere)]
- Locations (Hier kann ich Informationen über besondere Schauplätze zusammentragen und beschreiben)
- Weitere Infos (alles, was sonst nicht reinpasst)

Die Lektionen sind fast unendlich erweiterbar, ebenso die Fragen und Antworten.
Wer sich das Programm mal anschauen will, dem empfehle ich diesen Link oder die Alternative über Chip.de:
https://www.brainyoo.de/download/
http://www.chip.de/downloads/BrainYoo_76846325.html
Die Software ist (gegen Aufpreis !) sogar noch erweiterbar, aber das habe ich nicht gemacht, da es ja nur für ein Hobby ist.

BlueScullyZ

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 580
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #1 am: November 24, 2016, 01:37:57 Nachmittag »
... Ich schwärm ja für Papyrus. Aber mich überwinden können, den Preis dafür zu zahlen, konnte ich bisher nicht. Auch, weil bisher alle Gewöhnungsversuche mit Scrivener und Co nicht gefruchtet haben.

Bin einfach Minimalist. LibreOffice, Textfiles und Zettel für Notizen ... Thats it.

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2351
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #2 am: November 24, 2016, 02:04:32 Nachmittag »
Ich bin kein Freund von all den Organisationsprogrammen.
Zu jeder Story existiert bei mir ein Dokument mit der Überschrift "Notizen", wo alles wichtige, über grobe Idee, kurzer Abriss der Charaktere, anders Zeugs, das ich für wichtig erachte und manchmal ein Kapitelmasterplan drinsteckt.
Machmal gibt es noch eigenen Dokumente für Charakterbögen, aber eher selten. Ausarbeiten tun die sich bei mir im Kopf selbst.

BlueScullyZ

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 580
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #3 am: November 24, 2016, 02:07:48 Nachmittag »
Zu jeder Story existiert bei mir ein Dokument mit der Überschrift "Notizen", wo alles wichtige, über grobe Idee, kurzer Abriss der Charaktere, anders Zeugs, das ich für wichtig erachte und manchmal ein Kapitelmasterplan drinsteckt.
Machmal gibt es noch eigenen Dokumente für Charakterbögen, aber eher selten. Ausarbeiten tun die sich bei mir im Kopf selbst.

Jup, so halte ich es auch :P
Ich find die Funktionen der Programme ja wirklich umfangreich und wirklich beeindruckend, aber ich komme von meinem Chaos einfach nicht los. Dafür hab ich es zu lieb und dafür ist es (für mich) zu einfach und zu bequem, um mich groß in eine Software einzuarbeiten ...

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
bibisco
« Antwort #4 am: Mai 18, 2017, 01:30:25 Nachmittag »
Da brainyoo mehr Arbeit macht, als es mir mittlerweile lieb ist, habe ich mir eine neue Software fürs Plotten gesucht.
Scrivener und vergleichbare Programme sind mir zu teuer und freie Alternativen zu finden, ist nicht einfach.

Allerdings bin ich nach einer Recherche auf das Programm "bibisco" gestoßen.
Es ist opensource, machte aber ein wenig Zicken beim download.

  • Man kann damit einen Roman als Projekt anlegen
  • Szenen planen und chronologisch organisieren
  • Charaktere verwalten
  • Handlungsorte verwalten
  • Kapitel planen und organisieren
  • es gibt einige "Analysetools" um, z.B. herauszufinden, welcher Charakter in bestimmten Kapiteln über- oder unterrepräsentiert ist
  • das Projekt (also daas Plotten eines Buches) lässt sich exportieren als PDF, RTF oder "Archiv"

Der erste Eindruck ist bei Weitem nicht so erschlagend, wie bei scrivener und bibisco arbeitet multilingual.
Link: http://bibisco.com/

Wolf

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 806
  • Satzbau-Ingeneur
    • Ao3
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #5 am: Mai 18, 2017, 02:26:57 Nachmittag »
Bis jetzt habe ich immer mit Word bzw OneNote (gut für unterwegs und sowohl fürs Handy als auch für PC zu syncronisiern) gearbeitet. Habe mir früher auch nie Plots gemach und nur so drauf losgeschrieben. Mitlerweile schreibe ich mir aber immer in stichpunkten auf, wie der handlungsverlauf so abläuft und ich will jetzt so richtig mit plotten angefangen. Da trifft sich dein Post echt gut! Danke :keks:

Ich habe's gleich mal installiert und mich gleich reingestürz bis jetzt komme ich gut damit klar...

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #6 am: Mai 18, 2017, 03:02:32 Nachmittag »
gern geschehen

Gabi

Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #7 am: Mai 18, 2017, 04:04:00 Nachmittag »
:D Hab's mir auch runtergeladen. Es ist wirklich praktisch, vor allem, weil ich die Erzählstränge getrennt voneinander aufnehmen kann (ich bin nämlich bei meinem Projekt auch im Graphik-Programm gescheitert, weil ich für den ersten Teil einfach zu viel parallel laufen habe, was in einer Ebene nicht vernünftig darstellbar ist)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #8 am: Mai 18, 2017, 06:33:00 Nachmittag »
Freut mich, wenn es hilfreich ist.
Ich will mich auch näher mit dem Programm befassen und mal schauen, ob ich auch Vorteile daraus ziehe

Ich halte es in jedem Falle für sehr übersichtlich

Kontikinx1404

  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 173
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #9 am: Mai 18, 2017, 07:22:08 Nachmittag »
Ich habe mir das Programm mal herunter geladen. Positiv auf gefallen ist mir das es für verschiedene Plattformen verfügbar ist.

Ehrlich gesagt habe ich noch nie so ein Programm genutzt, wusste gar nicht das es fürs plotten extra Programme gibt.
Am Wochenende werde ich es mir mal ansehen. Danke für den Link.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #10 am: Mai 18, 2017, 07:33:10 Nachmittag »
Ich habe zuvor mit "BrainYoo" gearbeitet, aber das ist eigentlich eher ein Karteikarten-Lernprogramm.

Es freut mich, dass ich hier etwas Nützliches gefunden und präsentiert habe.
Viel Erfolg, Konti.

Gabi

Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #11 am: Mai 18, 2017, 10:36:34 Nachmittag »
Es freut mich, dass ich hier etwas Nützliches gefunden und präsentiert habe.

Das hast Du in der Tat, David.  :danke:

Ich spiel schon den ganzen Abend damit herum, und habe sowohl mein "Großprojekt" als auch meine laufende FF eingetragen :writer:
Mir gefallen auch die statistischen Auswertungen, wo man z.B. sofort sehen kann, wenn man einen Charakter aus Versehen hinten runter fallen lässt. Oder auch die Fragen zu den einzelnen Punkten. Die helfen mir auf jeden Fall, nochmal ganz klar zu formulieren, warum ich eine Szene schreiben möchte, welchen Beitrag sie zur Handlungsentwicklung hat.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #12 am: Mai 19, 2017, 09:54:41 Vormittag »
Irgendwie finde ich es schon lustig, dass ausgerechnet ich - der Planungs-Onkel - kein solches Programm nutzt.
Ich habe mir die Programme angesehen und finde sie wirklich gut aufgebaut. Aber ich würde was vermissen, wenn ich meine Skripts nicht mehr offline, mit Stift und Papier, erstellen würde. Das Entwickeln von Skripts zu Geschichten am PC, das wäre mir zu dröge.

Gabi

Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #13 am: Mai 19, 2017, 02:43:29 Nachmittag »
Das Entwickeln von Skripts zu Geschichten am PC, das wäre mir zu dröge.

Das ist überraschend un-dröge. Bei mir befriedigt das total den Spiel- und Statistik-Trieb  :P

Es ist klasse, dass man Szenen innerhalb eines Kapitels herumschieben kann (über Kapitel hinaus habe ich noch nicht gefunden, wäre natürlich auch praktisch) und beliebig Szenen dazwischen setzen kann.

Es hatte heute tatsächlich sogar schon den Effekt, dass ich meinen derzeitigen Autoren-Sensibelchen-Block für meine laufende Episode überwunden habe, und zwei Szenen in die Tasten hauen konnte.

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2351
Antw:Nützliche Autorensoftware
« Antwort #14 am: Mai 19, 2017, 03:11:05 Nachmittag »
Ich hab mir das Ding auch mal runtergeladen, aber bisher bin ich noch nicht soo begeistert. Es sieht ganz praktisch aus, lässt sich schön intuitiv bedienen, aber so richtig in Fahrt komme ich damit mit der Planung nicht. Glaube nicht, dass ich das Programm meinem Chaos im Worddokument vorziehen werde ;)