Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Animations- und Trickfilme  (Gelesen 1593 mal)

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Animations- und Trickfilme
« am: November 02, 2016, 02:03:33 Vormittag »
Ein sehr umfangreiches Thema... (die Suche konnte keinen bislang existenten Thread finden - da mach ich doch glatt ma einen auf  ::))

Ich bin immer noch ein großer Film von Animes ("Gun Smith Cats" gehört zu meinen Lieblingsfilmen  ::) - hübsche Mädels, Waffen und schnelle Autos  :D), mag aber auch computeranimierte Filme wie z.B. "Final Fantasy".

Aber auch Disney's "Frozen" hat es mir total angetan.
Bin über meine kleine Nichte auf den Film gekommen und die Hauptfigur "Elsa" ist einfach nur total heiß  :P :P :P

Aber aus Filme, die einen Mix aus Real- und Animationsfilm bilden, fand ich immer irgendwie interessant.
Hier seien nur "Cool World", "Roger Rabbit", "Die Maske" oder "SpaceJam" genannt, um das zu verdeutlichen.

Auch ältere Animes finde ich sehr unterhaltsam.
Sehr beeindruckt - in mehrfacher Hinsicht - war ich von "Barfuss durch Hiroshima", welches sehr eindrucksvoll den Atombombenabwurf auf die Stadt im Zweiten Weltkrieg behandelt, in dessen Handlung ein Junge, der das Inferno überlebt, im Mittelpunkt steht.

Auch heute noch habe ich einige Animes und Trickserien in meinem DVD-Archiv.
Darunter finden sich u.a. "Captain Future" (in meiner Kindheit eine meiner absoluten Lieblingsserien), "Filmations: Ghostbusters" (die fand ich immer lustig und konnte nicht widerstehen, als ich die Box bei Saturn mal gefunden hatte.
Absolut begeistert war und bin ich jedoch von der Animeserie "Attack No.1".
Sie behandelt das Leben einer Japanerin, die Volleyball spielt und zu besten Spielerin der Welt aufsteigt.
In ihre Figur war ich als Teenie sogar ziemlich verknallt und durch die Serie bin ich auch selbst zum Volleyball gekommen.
Vielleicht kennt ihr die Serie ja auch - können sehr gern auch darüber ausführlich quatschen  :P :P :P
In Japan wurde vor ein paar Jahren aus dem Anime sogar eine mehrteilige Realverfilmung gemacht - leider wurde bislang keine deutsche Fassung synchronisiert und ich konnte die Reihe auch nicht auf DVD finden.
Wer die Serie kennt, dem wird schnell auffallen, dass meine weibliche Hauptfigur in meinen Romanen und die Figur (in der deutschen Fassung) denselben Vornamen haben  :P :P
Das Animegenre bietet ja für fast jeden Geschmack etwas Passendes.

So,... und jetzt seid Ihr dran.
Habt Ihr früher Animes geschaut? Schaut ihr sie (gelegentlich) noch heute?
Was sind Eure Favoriten?

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #1 am: November 02, 2016, 11:46:16 Vormittag »
Ich liebe Disneyfilme. Eigentlich durch die Bank weg von den ganz alten bishin zu Frozen und Rapunzel neu verföhnt, die ja erst vor ein paar Jahren rauskamen.
Klar, über den Aufbau der Filme und das Gesinge etc. kann man sich streiten, aber ich habe das als Kind lieben gelernt und werde niemals zu alt dafür sein :D

Animes mag ich dagegen gar nicht. Aber ich bin generell kein Manga-Fan. Den Stil finde ich einfach furchtbar...

Amber

  • Trägerin des Schmökerkampfordens 1. Klasse
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2425
  • Happy Fluffy Tutu
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #2 am: November 02, 2016, 12:18:13 Nachmittag »
Ooooh, da oute ich mich jetzt als echtes Mädchen: ich liebe die Barbie-Märchen/Ballettfilme, Tinkerbell und Disney! Besonders Tarzan, Die Schöne & das Biest, Arielle, Pocahontas, Aladin und - schon gaaaaaanz alt - "Onkel Remus" und "Mary Poppins".

 Durch Ulme habe ich jetzt eine Kinderserie entdeckt, die absolut genial ist und zu unserer auserkorenen Lieblingstrickserie gekürt wurde: "Sarah & Duck". :)

Animes habe ich als junges Mädchen viel geschaut (was war ich verknallt in Sailor Mars... ). Auch "Die letzten Glühwürmchen" und "Nausicaä" (oder so) haben mir echt gefallen.

:)

Gabi

Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #3 am: November 02, 2016, 12:43:37 Nachmittag »
Ja, hier, ich! Ich habe Animes total geliebt. Aufmerksam geworden bin ich auf Anime-Serien durch "Visions of Escaflowne" und "X", die seinerzeit auf MTV liefen. Das war so ein Kontrast zu dem Knuffelpuffel-Disney-Kram, den ich sonst so gewohnt war, oder zu den eher lieblos wirkenden hässlich-Zeichentrickserien, die durchs Kinderprogramm geisterten.
Die Ästhetik hat mich sofort mitgerissen und dann natürlich die fantastischen Inhalte (und die Filmmusik, die auch um Längen besser war als bei westlichen Zeichentrickserien). Für mich kam (und vielleicht auch kommt ... ich kenne mich auf dem aktuellen Markt nicht aus) an die Tiefe und Charakterentwicklung der Animeserien damals rein gar nichts heran.
Es hat ein wenig gedauert, bis ich die Melancholie verdaut habe (von den Serien, die ich geliebt habe, hat so gut wie keine ein Happy End gehabt), aber dann war es einfach nur traumhaft schön. Manche habe ich nicht ganz verkraftet, z.B. habe ich bei "Last Exile" die letzten Folgen nicht mehr geschaut, als mein Lieblingscharakter gekillt wurde, da war ich dann total angezickt ;) . Aber im Großen und Ganzen blieb am Ende immer ein WOW! übrig (naja ... oder manches Mal ein ... "das habe ich jetzt nicht kapiert" ;) )

Wobei ich sagen muss, dass ich auch oft von den männlichen Charakteren mit langen blonden Haaren und schmalen Augen angezogen wurde, die in japanischen Serien oftmals sehr ambivalente Charaktere (oder Bösewichte) sind.

Meine Lieblingsserien (so ich sie noch zusammen bekomme), waren:

Weiß Kreuz (noch recht einfach in Stop Motion gedreht, aber die Story um die 4 Assassinen, die unter tags einen Blumenladen führen, hat mich total gefesselt)

Vision of Escaflowne (war mein Anime-Erstling und hat daher immer eine besondere Stellung ... und es hat Allen Schezar, den melancholischen Ritter)

X (im Deutschen toller Titelsong von Within Temptation - allerdings kommt da im Lauf der Serie so ziemlich jeder Charakter um)

Berserk (auch hier hatte ich eine Schwäche für den Bösewicht)

Monster (tolle Krimi-Thriller-Psycho-Serie, die in Deutschland spielt)

Blood + (Angelehnt an das Vampir-Genre mit einer jungen Jägerin, die anfangs nichts von ihrem Schicksal ahnt. Teilweise hammerhart, z.B. als ihr jüngerer Bruder von ihrer Gegenspielerin vergewaltigt und dann umgebracht wird)

Wolf's Rain (auch eine von diesen tieftraurigen Serien aus einer zerfallenden Welt, in der Wölfe das Paradies suchen ... ich musste mehrfach ziemlich schlucken)

Yamu no Matsuei (eher die Manga-Version) (so eine Art CSI im Reich der Toten - hier gibt es einen herrlich verrückten Wissenschaftler (natürlich blonde lange Haare und Brille ;) ), der für die Hauptfigur meines ersten Roman-Versuchs Pate stand)

Inu Yasha (über manche Teile eigentlich eher ein alberner Anime, der Art, die ich sonst nicht so mag, und die bei den Nicht-Fans wahrscheinlich als ehestes als Anime im Kopf hochkommt -  aber in den ernsten Momenten wirklich gut, und mit Sesshomarou hat es einen ganz wunderbaren Antagonisten)

Noein (hier habe ich nur noch in Erinnerung, dass ich fasziniert war, aber nicht, was genau der Inhalt war)

Angel Sanctuary (als Anime leider nie über drei Folgen hinausgekommen, aber als Manga ein Meisterwerk von Kaori Yuki mit nichts Geringerem zum Thema als dem Kampf zwischen Engeln und Gott)

.... ich müsste echt nochmal meine DVD-Sammlung durchgehen, die Massen von Serien umfasst

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #4 am: November 02, 2016, 12:53:43 Nachmittag »
Die Mutter aller Sci-Fi Animes ist für mich AKIRA.
Die Geschichte um Kaneda und seine Freunde, bzw. um Akira selbst, ist genial erzählt IMO. Auch die Idee dahinter gehört für mich mit zum Besten.

Ein ganz besonderes Fest für Augen UND das Herz für gute Geschichten ist der Film VEXILE. Allein was in den ersten zehn Minuten in dem Film abgeht lohnt das Ansehen. Hier sind es, über den gesamten Film verteilt, die liebevoll bedachten Details, sowohl optisch, als auch im Plot, die diesen Film zu etwas ganz Besonderem machen. Nach AKIRA vielleicht das Beste in dieser Richtung.

In meiner Kindheit fand ich CAPTAIN FUTURE toll. Naturgemäß fiel die Serie später etwas ab - aber für Kinder (nicht unbedingt NUR, aber doch überwiegend) ist hier das Thema toll aufbereitet.

Eine Serie, die ich zum Glück komplett im Original habe, ist ROBOTECH. Einmal mehr eine japanische Produktion mit wirklich toller Geschichte, und nicht nur Action-Klamauk.

EVANGELION ist für mich ebenfalls eine Perle, was Grafik UND Geschichte betrifft. Auch hier stimmt das Zusammenspiel für mich.

Last, but not least, ein Film, den ich immer wieder gerne anschaue, seit er 1979 erschien - und im Bereich "Mix aus Fantasy/SF"-Anime für mich immer noch ungeschlagen ist:
HEAVY METAL.
Sowohl was meinen Musikgeschmack angeht, als auch meine spätere Vorliebe für Fantasy, hat der Film sicherlich eine ganze Menge bei mir ausgelöst. Allein die Episode um DEN, von einem der besten Comic-Zeichner (Richard Corben), und um TAARNA, sind ein Grund diesen Film anzusehen.

BlueScullyZ

  • Lieutenant
  • ***
  • Beiträge: 580
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #5 am: November 02, 2016, 01:32:57 Nachmittag »
Ich liebe Disneyfilme. Eigentlich durch die Bank weg von den ganz alten bishin zu Frozen und Rapunzel neu verföhnt, die ja erst vor ein paar Jahren rauskamen.
Klar, über den Aufbau der Filme und das Gesinge etc. kann man sich streiten, aber ich habe das als Kind lieben gelernt und werde niemals zu alt dafür sein :D

DAS unterschreibe ich einfach mal.

Ich LIEBE Disney. Absoluter Lieblingsdisneyfilm: "König der Löwen". Gerade das Gesinge find ich bei den alten total schön. Kitsch geht normalerweise so gar nicht, aber bei Disney ... ich find sogar High School Musical gut. Disney darf so etwas in meinen Augen. Nach Simba kommt lange nichts und dann tatsächlich einer der neueren, nämlich Baymax. Zoomania fand ich auch einfach klasse.
Auch die Disney Realfilme find ich meistens sehr gut. Star Wars hab ich noch nicht gesehen, aber Flucht der Karibik find ich einfach genial.

Sonst hör ich mir gerade die Intros zu diversen Trickserien an, die ich früher gern gesehen habe.
Billy the Cat, Simsala Grimm ("Ich nehm dich bei der Hand, zeig dir das Märchenland, ..."), Alfred J. Quack, Mumins, Wicki, Heidi, Biene Maja, Gummibärenbande ...

Was Animes angeht, haben mich Mangas immer mehr fasziniert als ihre animierten Gegenstücke. Lain fand ich großartig, Naruto hab ich unheimlich gern gelesen (bis Shippudden, dann wurd es mir zu doof), Monster fand ich auch richtig gut und angefangen hat alles mit Detectiv Conan - was ich immer noch total klasse finde. OH und One Piece und Fullmetal Alchemist (entschuldigt, dass ich beides in einem Satz nenne) haben mich auch total fasziniert.
Den meisten hochkarätigen Animes kann ich allerdings wenig abgewinnen. Mein Freund schaut gerne Cowboy Beebob, Hellsing und Co, aber da find ich keinen vernünftigen Zugang zu. Lain war eine Ausnahme. Sonst bin ich immer für tiefsinnige Storys zu haben, gerade bei Filmen. Aber bei Animes tatsächlich so gar nicht ...

Janora

  • mermaid in space
  • Lieutenant Junior Grade
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 451
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #6 am: November 02, 2016, 01:45:01 Nachmittag »
Disney! Mein Lieblingsfilm war und ist ungeschlagen Bambi. Einfach die wunderschöne Musik, die liebevollen Zeichnungen und die tollen Charaktere. Gleich danach kommt Tarzan. Aber auch die neuen Filme mag ich zum großen Teil und sehe sie mir gerne an.

Ansonsten komme ich auch aus der Anime/Manga-Welt. Wobei mir, wie bei Scully , die Comicbücher immer lieber waren. Wir beide müssen uns übrigens mal beizeiten über Naruto unterhalten! ;)

Was ich vor kurzem für mich entdeckt habe, sind die Lego Movies. Nicht unbedingt der Lego Movie Film, sondern die DC Lego Filme mit und um Batman. Eigentlich war ich nie ein Fan von Lego Verfilmungen, doch dann habe ich spontan mal reingeschaut und war überrascht von dem guten Humor und die vielen Anspielungen auf die alte Serie mit Adam West. Einfach genial!

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4594
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #7 am: November 02, 2016, 03:55:15 Nachmittag »
Disney Filme liebe ich auch. Zu meinen Favoriten seit jeher zählen u. a. Arielle, die Meerjungfrau (das Original!), Die Schöne und das Biest, Lilo und Stitch, Tarzan, Der Schatzplanet und Aladdin:love: Die Musik der Disney Filme ist einfach wundervoll!

Außerdem mag ich Das magische Schwert, Die Hüter des Lichts und Sinbad – Der Herr der sieben Meere

Serien habe ich früher auch viele geschaut. Super gerne mochte ich vor allem Die Schlümpfe, Die Gargoyles, Die Gummibärenbande, Scooby Doo, Captain Future, Dr. Snuggles und Die Ghostbusters

Mit Anime/Manga konnte ich nie wirklich was anfangen. Ani-Matrix fand ich ganz okay. ;)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #8 am: November 10, 2016, 08:15:50 Vormittag »
Ich liebe Disney-Filme! Mein absoluter LIebling ist Das Dschungelbuch. Auch die Neuverfilmung finde ich gelungen, wenn sie auch nicht den Charme des alten Films hat. Die Schöne und das Biest, Der König der Löwen, Die Bärenbrüder, Arielle und Tarzan finde ich ebenfalls wunderschön und berührend. Aladdin, Hercules, Der Glöckner von Notre Dame usw rangieren dahinter. Der Schatzplanet und Atlantis sind eine andere Schiene, aber auch faszinierend. Ebenfalls mag ich die neuen Animationsfilme Frozen, Tangled und Merida. Insbesondere Frozen, weil da endlich von den klassischen Gut/Böse-Charakterzeichnungen Abstand gebommen wurde. Wer innerlich ein Widerling ist, muss deswegen äußerlich nicht finster aussehen.
Ich mag auch diverse Disney-Serien wie Gargoyles, Mighty Ducks, Kim Possible, Käpt'n Balu und seine tollkühne Crew, Duck Tales, Darkwing Duck, Große Pause, Wochenend-Kids.
 
Animes sehe ich eher selten, muss ich zugeben, obwohl sie durchaus faszinierend sein können. Chihiros Reise ins Zauberland habe ich mehrmals gesehen und gut gefallen hat mir auch Erinnerungen an Marnie. Auf DVD gekauft habe ich mir Ame und Yuki, die Wolfskinder. Der Film hat mich so berührt, als ich ihn erstmals im Internet in einer Sprache sah, die ich nicht verstehe. Es geht um eine junge Frau, die sich in einen Wolfsmann verliebt. Er stirbt allerdings bald nach der Geburt des zweiten Kindes und die junge Mutter muss das Mädchen Yuki und den Buben Ame, die sich wie ihr Vater in Wölfe verwandeln können, allein aufziehen.
Und dann gibt es noch zwei Serien, die ich sehr mag. Die eine ist Lady Oscar, die sich Oscar Francois de Jarjayes geht, die von ihrem Vater als Junge erzogen und mit vierzehn zum Kommandanten des französischen Garderegiments ernannt wird. Die Freundschaft mit Marie Antoinette muss an der französischen Revolution zerbrechen. Die andere Serie ist Die kleine Prinzessin Sara, basierend auf einem Jugendroman, in dem sich die in Indien aufgewachsene und wohlhabende Sara Crewe nach dem Tod ihres Vaters verarmt und ihr Dasein fortan als Dienstmädchen in dem feinen Londoner Mädcheninternat fristen muss.

An Nicht-Disney-nicht-Anime-Filmen liebe ich Das letzte Einhorn, Feivel, der Mauswanderer, In einem Land vor unserer Zeit (NUR den ersten!), Anastasia, Der Prinz von Ägypten, Joseph, König der Träume, Die Schwanenprinzessin, Rio (beide Teile) und Zambezia. In Zambezia geht es wie in Rio um Vögel ♥ und zwar, da es sich um eine südadfrikanische Produktion handelt, um afrikanische, was ich ganz besonders toll finde. Ich liebe Afrika.
Und an Serien Captain Planet, Mummies Alive, Roswell Conspiracies, Wo steckt Carmen Sandiego?, Bionic Six... alles solche, die heute nicht mehr laufen ;)
« Letzte Änderung: November 13, 2016, 07:18:28 Nachmittag von Nerys »

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #9 am: November 10, 2016, 12:23:24 Nachmittag »
Sehr interessante Listen.
Ich kann da viele Eurer Geschmäcker teilen:

Im Bereich Disney gibt's ja viele Klassiker, die ich auch gerne mag:
Das Dschungelbuch, Arielle, Frozen (mein Topfavorit)

Sehr lieben tu ich übrigens auch Tom & Jerry.
Über die Beiden kann ich mich heute immer noch kaputtlachen.

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #10 am: November 13, 2016, 02:39:50 Nachmittag »
Hab meine Liste ergänzt - in der morgendlichen Eile in der U-Bahn sind mir ein paar Sachen durch die Lappen gegangen ;)

Frozen (mein Topfavorit)

Jaaa ♥♥♥ Noch dazu ist Elsas Gesangsstimme hervorragend besetzt - auf Deutsch Willemijn Verkaik (wobei sie ihre Stimme leider ein bissl ins mädchenhafte verstellt), auf Englisch Idina Menzel. Zwei Elphabas (die grüne Hexe aus Wicked) und Elsa erinnert mich sowieso stark an Elphaba, auch wenn sie natürlich nicht grün ist ;) Ich mag diese zerrissenen, missverstandenen Charaktere.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #11 am: November 13, 2016, 02:58:14 Nachmittag »
Yea.
Ich finde auch die japanische Version des Liedes wunderschön.
Klingt richtig toll.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #12 am: Januar 28, 2017, 03:04:11 Nachmittag »
Aus den 80ern habe ich auch so einige Favoriten
Sicher kennt ihr "Filmations Ghostbusters" und "Captain Future".

Letzteres finde ich auch heute noch sehr kultig.
Ich habe gehört, dass sogar geplant ist/war, den Anime als Realversion zu verfilmen.
Trailer dazu gibt es im Netz:
https://www.youtube.com/watch?v=RNtSWVnZmu4
Aber ob es je dazu kommt,... keine Ahnung.

Ich würde es toll finden.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #13 am: Januar 28, 2017, 09:28:41 Nachmittag »
@David
Das wäre was. Die Geschichten der Trickserie wären sogar geeignet sie auf Erwachsenen-Niveau umzuschreiben. Da wäre sogar eine TV-Serie denkbar, statt eines Kinofilme.

David

  • Lieutenant Commander
  • ****
  • Beiträge: 1724
  • Hammonia's Erbe
Antw:Animations- und Trickfilme
« Antwort #14 am: Januar 30, 2017, 12:34:41 Vormittag »
Jo, das sehe ich auch.
Es wäre sicher interessant, vor Allem, weil die Serie kaum einen wirklichen Canon kennt, wodurch kaum damit schindluder getrieben werden kann.