Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Enterprise (ENT)  (Gelesen 7834 mal)

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #15 am: Juni 27, 2014, 07:12:09 Vormittag »
Zitat von: 'Nerys' pid='18240' dateline='1403802916'


Das DVD-Box-Set ist ab 12, aber das kommt bei deinen Buben aufs Gleiche raus, nehme ich an?

Ich wunder mich ja im Kino zuweilen, in was für Filmen man kleinere Kinder antrifft.


Ab 12? Hm, ja in dem Fall kommt es da aufs selbe raus. Ich gestehe, dass ich Aaron von Zeit zu Zeit sogar bei RPGs mitmachen lasse, die ein PG 16 haben. Es ist weniger die Grausamkeit, denn bekanntlich verkraften kleine Kinder Märchen gut, die mir schon beim Vorlesen manchmal den Schauer über den Rücken laufen lassen. Solange ganz klar definiert ist, was Gut und was Böse ist, und dass Gut gewinnt, hat er keine Probleme (Star Wars z.B. habe ich auch schon mit ihm angeschaut, klappte auch gut).
Aber ENT agiert in den Folgen, die ich gesehen habe, fast nur im Grau-Bereich und eben viel mit moralischen Fragen - da ist er komplett überfordert.

Muss halt warten, bis endlich irgendwo wieder TNG ausgestrahlt wird ;). Da war zwar auch vieles Moralisch, aber auf einer wesentlich kindgerechteren Basis, wenn ich das noch so recht in Erinnerung habe.

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #16 am: Juni 27, 2014, 07:20:45 Vormittag »
Ja, Next Gen ist da im Vergleich echt harmlos. Das hab ich ja auch in frühester Kindheit mit meinem Paps angeschaut und gut verkraftet. :D

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #17 am: Juli 11, 2014, 11:48:05 Nachmittag »
Soeben habe ich die letzte Folge gesehen und ich gebe Nerys recht. Das war eine recht seltsame Episode. Ich glaube, ohne die (in meiner Meinung) komplett über flüssigen Auftritte von Riker und Troi wäre es noch gegangen. Aber so saß ich trotz ein paar netter Szenen die meiste Zeit nur Stirnrunzelnd davor. Der Zweiteiler davor war viel emotionaler, viel passender und Archers Rede war toll.
Davon abgesehen, bin ich jedoch absolut begeistert von dieser Serie.  Es ist sehr schade, dass sie keine weitere Chance bekam. Mit Ausnahme von DS9 ist das die beste ST-Serie, die ich gesehen habe.

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #18 am: Juli 12, 2014, 07:07:16 Vormittag »
Ja, das Enterprise Finale ist Müll. Ich hab das auch nur einmal gesehen und danach auf meine Ignoliste gepackt. :)

Enterprise hatte wirklich gutes Potential. Ich wünschte nur, sie hätten die Charaktere (abgesehen vom üblichen Trio) lebendiger und interessanter gemacht. Da wäre noch viel mehr möglich gewesen. Aber leider haben sie das genauso wie in Voyager versaut, dabei hat DS9 doch so schön gezeigt, wie genial man selbst Nebencharaktere zum Leben erwecken kann.

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #19 am: Juli 12, 2014, 09:41:20 Vormittag »
Zitat von: 'Emony' pid='18547' dateline='1405141636'

Ja, das Enterprise Finale ist Müll. Ich hab das auch nur einmal gesehen und danach auf meine Ignoliste gepackt. :)



:D So eine Liste muss ich mir auch mal machen. Die wäre ganz praktisch bei meinem DS9 Rerun gewesen. Hätte mir einige Einschlaf- und Vorspulmomente erspart.

Bei ENT fand ich, dass vor allem im letzten Zweiteiler so ein wenig durchzuscheinen begann, was man mit Sato oder Travis hätte machen können. Sato als Kommandantin der Enterprise hat es richtig gut gemacht.
Aber jetzt habe ich doch immerhin eine neue Perspektive, nach der ich die FFs hier im Archiv durchforsten kann ;) Mal sehen, was es zu ENT - außer den zig Slashies - zu lesen gibt.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Enterprise
« Antwort #20 am: Juli 12, 2014, 04:38:56 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18550' dateline='1405150880'

Zitat von: 'Emony' pid='18547' dateline='1405141636'

Ja, das Enterprise Finale ist Müll. Ich hab das auch nur einmal gesehen und danach auf meine Ignoliste gepackt. :)



:D So eine Liste muss ich mir auch mal machen. Die wäre ganz praktisch bei meinem DS9 Rerun gewesen. Hätte mir einige Einschlaf- und Vorspulmomente erspart.

Bei ENT fand ich, dass vor allem im letzten Zweiteiler so ein wenig durchzuscheinen begann, was man mit Sato oder Travis hätte machen können. Sato als Kommandantin der Enterprise hat es richtig gut gemacht.
Aber jetzt habe ich doch immerhin eine neue Perspektive, nach der ich die FFs hier im Archiv durchforsten kann ;) Mal sehen, was es zu ENT - außer den zig Slashies - zu lesen gibt.


Ich weiß jetzt nicht, ob die Spiegeluniversum-Doppelfolge: "In a mirror, darlky" was für dich war (ich kenne eine Menge Leute, die das MU nicht mögen - keine Ahnung warum... ;) :D). Falls ja - es gibt durchaus FF, die sich mit dem MU des ENT-Verse (besser des Post-ENT-Verse) befassen.

Julian Wangler hat da eine sehr gute Episode geschrieben (die er hoffentlich irgendwann fortsetzen wird).
--> http://www.startrek-companion.de/STC2008/enterprise.htm

Meine Werke dazu findest du hier im Archiv (BREAKABLE und TIMELINE: Retter des Imperiums). Überwiegend mit OC´s, aber auch Canon-Figuren, wie Hoshi Sato, oder Thy´Lek Shran. Letzterer wurde canonisch im MU allerdings nicht gezeigt (um so mehr eine Herausforderung).

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #21 am: Juli 13, 2014, 07:44:52 Vormittag »
Zu Enterprise hat vor allem Steffi Raatz einige sehr gute (aber eher kurze) Stories geschrieben, die zumeist ohne Slash auskommen. Und MariaMagdalena kann ich dir ans Herz legen. Die hat ein paar tolle lange Stories geschrieben.

Zielst du denn auf was Bestimmtes bei den Stories ab?

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #22 am: Juli 13, 2014, 08:37:25 Vormittag »
Danke ulimann, danke Emony,

Nein, ich ziele auf nichts Bestimmtes ab. Einfach nur FFs mit plot, was die kurzen Shlashies ja meist nicht sooooo haben. Die lese ich auch gerne mal zwischendurch, aber nicht ununterbrochen. Ich werde mich unter den von Euch genannten Autoren mal umsehen.
Danke :heart:

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #23 am: Juli 14, 2014, 07:56:57 Vormittag »
Gestern habe ich mit den ersten Folgen von ENT angefangen (klar, es ist auch die logische Reihenfolge Staffel 3, 4 und dann 1 zu schauen ;) ). Ich muss sagen, selbst die finde ich gut. Hoshi Sato kommt am Anfang gut zum Tragen, das Zusammenspiel genervte Vulkanierin mit Kindergarten von begeisterten Menschen ist genial.  Dass ich die Serie bei der Erstausstrahlung nicht weiter verfolgt habe, kann ich mir im Nachhinein echt nur noch durch eine komplette ST-Müdigkeit erklären.

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #24 am: Juli 14, 2014, 10:38:22 Vormittag »
Enterprise ist auch meine zweitliebste Trekserie. Hoshi mochte ich ohnehin immer ganz besonders gern und Phlox ebenso.^^

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Enterprise
« Antwort #25 am: Juli 14, 2014, 02:49:15 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18576' dateline='1405317417'

Ich muss sagen, selbst die finde ich gut. Hoshi Sato kommt am Anfang gut zum Tragen, das Zusammenspiel genervte Vulkanierin mit Kindergarten von begeisterten Menschen ist genial.


Leider hatte ich bei Polly in den ersten zwei Seasons manchmal den Eindruck, dass sie ihre Rolle überspielt - nicht immer, aber doch schon spürbar.
Ab Staffel 3 wurde das zum Glück besser und sie entwickelte sich dann (rasant) richtig gut.

Hoshi hat interessanterweise auch für mich als FF-Autor (so, wie Polly ab Season 3) eine Menge Potenzial, und beileibe nicht nur in der MU-Version (die intrigante, männermordende Natter). Zudem hatte ich beim Vergleich Normal-Hoshi/MU-Hoshi wirklich den Eindruck, dass ich zwei komplett verschiedene Charaktere vor mir habe, bei allen anderen Hobbels hätte ich mir die MU-Variante irgendwie auch in einer Extremsituation des Primär-Universums vorstellen können. Ein großes Lob an Linda.

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #26 am: Juli 14, 2014, 03:18:56 Nachmittag »
Zitat von: 'Emony' pid='18578' dateline='1405327102'

Enterprise ist auch meine zweitliebste Trekserie. Hoshi mochte ich ohnehin immer ganz besonders gern und Phlox ebenso.^^


Ja mit Phlox ist es auch interessant. Er hat mich anfangs sehr an Neelix erinnert, den ich nicht so mag. Aber er spielt sich sehr rasch aus seiner Rolle heraus und wird richtig gut.

Zitat von: 'ulimann644' pid='18579' dateline='1405342155'


Leider hatte ich bei Polly in den ersten zwei Seasons manchmal den Eindruck, dass sie ihre Rolle überspielt - nicht immer, aber doch schon spürbar.



Also ich wage jetzt mal zu behaupten, dass sie nicht in erster Linie wegen ihrer schauspielerischen Fähigkeiten gecastet wurde. aber ich finde sie als steifen Besen echt gut.
Ich hatte die Folge, wo sie mit Hund und Zelt auf den Planeten runtrt sind ohne irgendein Protokoll zu beachten. Da habe ich innerlich mit ihr mit gelitten. Bei dieser Chaostruppe. Hat totalen Spaß gemacht, da zuzusehen.
Was mich auch fasziniert hat, war die Folge, wo Tucker schwanger wird. Unter normalen Umständen würde ich bei einem solchen plot die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber der Schauspieler (die Namen habe ich noch nicht drauf) hat das so nett treudoof peinlich berührt gespielt, dass mir die Folge wider Erwarten gut gefallen hat.
Ich hab halt echt damals im Fandom etwas verpasst, als ich so früh ausgestiegen bin.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Enterprise
« Antwort #27 am: Juli 14, 2014, 06:22:49 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18584' dateline='1405343936'

Also ich wage jetzt mal zu behaupten, dass sie nicht in erster Linie wegen ihrer schauspielerischen Fähigkeiten gecastet wurde...


Nein... :D :D :D

Zitat von: 'Gabi' pid='18584' dateline='1405343936'
...aber ich finde sie als steifen Besen echt gut.


Ich rechne ihr hoch an, dass sie später nicht mehr so sehr überspielt und den steifen Besen trotzdem besser gibt, als vorher.

Zitat von: 'Gabi' pid='18584' dateline='1405343936'

Ich hatte die Folge, wo sie mit Hund und Zelt auf den Planeten runtrt sind ohne irgendein Protokoll zu beachten. Da habe ich innerlich mit ihr mit gelitten. Bei dieser Chaostruppe. Hat totalen Spaß gemacht, da zuzusehen.
Was mich auch fasziniert hat, war die Folge, wo Tucker schwanger wird. Unter normalen Umständen würde ich bei einem solchen plot die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber der Schauspieler (die Namen habe ich noch nicht drauf) hat das so nett treudoof peinlich berührt gespielt, dass mir die Folge wider Erwarten gut gefallen hat.
Ich hab halt echt damals im Fandom etwas verpasst, als ich so früh ausgestiegen bin.


Ich wollte beim Pilot schon mit dem bräsigen Titelsong aussteigen - was bitte ist das denn...??
Ich bin da vermutlich zu verschroben altmodisch, aber zu einer ST-Serie oder ganz allgemein zu einer SF-Serie gehört ein klassischer Instrumental-Soundtrack.
Für mich ist die Mucke - gerade die Titelmucke - ein wesentlicher Bestandteil von Filmen/Serien. Mit Musik kann man eine Menge Emotionen wecken und/oder steuern.

Da will ich, wie bei STAR WARS, TOTAL RECALL und CONAN schon beim Vorspann mitgerissen werden, aber nicht, wie bei ENTERPRISE schon genervt und gelangweilt abwinken, bevor die Folge überhaupt richtig startet. (DS9 war in dieser Hinsicht übrigens auch nicht gerade Über-Drüber...)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
RE: Enterprise
« Antwort #28 am: Juli 14, 2014, 06:52:00 Nachmittag »
Was heißt bitte bräsig?? :bones:

Ich find den Song sehr schön, auch wenn er nicht so Scifi-mäßig ist.

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #29 am: Juli 14, 2014, 08:14:12 Nachmittag »
Zitat von: 'ulimann644' pid='18590' dateline='1405354969'

Ich bin da vermutlich zu verschroben altmodisch, aber zu einer ST-Serie oder ganz allgemein zu einer SF-Serie gehört ein klassischer Instrumental-Soundtrack.
Für mich ist die Mucke - gerade die Titelmucke - ein wesentlicher Bestandteil von Filmen/Serien. Mit Musik kann man eine Menge Emotionen wecken und/oder steuern.

Da will ich, wie bei STAR WARS, TOTAL RECALL und CONAN schon beim Vorspann mitgerissen werden, aber nicht, wie bei ENTERPRISE schon genervt und gelangweilt abwinken, bevor die Folge überhaupt richtig startet. (DS9 war in dieser Hinsicht übrigens auch nicht gerade Über-Drüber...)


Ich muss gestehen, ich war bei der Erstausstrahlung auch entsetzt von der Musik. Sie hatte für mich überhaupt nicht gepasst. Aber dafür gibt es ja eine Vorspultaste, so dass ich mir die Serie dennoch ansehen kann (schlimmer ist es da bei bestimmten Charakteren in Serien, die ich leider nicht vorspulen kann).
Jetzt beim "richtigen" Ansehen von ENT muss ich jedoch sagen, dass mir die Musik recht gut gefällt und ich sie sogar ausgesprochen passend für diese naive Aufbruchsmentalität der Menschheit finde.

Aber auf den DS9-Vorspann lass ich mir nichts kommen! Diese majestätischen Töne mit dem langsamen Erscheinen und Umrunden der genialen Station sind für mich der beste Vorspann ever. Ich bekomme noch nach 20 Jahren das Gefühl, nach Hause zu kommen, wenn ich diesen Vorspann sehe und höre.