Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Enterprise (ENT)  (Gelesen 7831 mal)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
Enterprise (ENT)
« am: Mai 14, 2013, 07:53:23 Nachmittag »
Heute in den Schaugärten in der Wachau zufällig gesehen ;)

Soso, dann wäre also wieder ein Irrtum ausgeräumt  :lol:
« Letzte Änderung: November 27, 2018, 04:55:44 Nachmittag von Emony »

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
RE: Enterprise
« Antwort #1 am: Oktober 06, 2013, 06:44:11 Nachmittag »
Jepp, Star Trek: Enterprise war das mit Captain Archer - was dazu geführt hat, dass ich in der ersten Star-Trek-Folge, die ich geguckt habe, verzweifelt Mr. Spock gesucht und mich über die ganz akzeptablen Computeranmiationen gewundert habe :rolleyes:

Aber was willst du uns mit der Enterprise-Staffelbox sagen (entschuldige, aber manchmal komme ich nicht so ganz mit)?

jeri_ryan

  • Kommandantin des Chaoszimmers
  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 223
    • http://twitter.com/@MarieFaigle
RE: Enterprise
« Antwort #2 am: Oktober 06, 2013, 06:57:17 Nachmittag »
Ich war mir nicht ganz sicher *~*
Naja, hast du dir die seite angeguckt? (klar, natürlich hast du :D )
Da steht ja in produktbeschreibung dass mit den drei staffeln zsm, etc...
Es ist ja bald weihnachten und ich rechne schon mal vor, was ich mir kaufe/schenken lasse :keks:
« Letzte Änderung: Oktober 06, 2013, 06:58:00 Nachmittag von jeri_ryan »

Schafi95

  • Putzschaf
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 5168
RE: Enterprise
« Antwort #3 am: Oktober 06, 2013, 06:58:48 Nachmittag »
Deine Weihnachtswünsche gehören aber hier noch in den Netzfundstücke-Thread.

jeri_ryan

  • Kommandantin des Chaoszimmers
  • Ensign
  • **
  • Beiträge: 223
    • http://twitter.com/@MarieFaigle
RE: Enterprise
« Antwort #4 am: Oktober 06, 2013, 07:02:30 Nachmittag »
Und nochmal sorry! :redface:

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #5 am: Juni 22, 2014, 11:37:40 Vormittag »
Ich schaue gerade sträflicherweise zum ersten Mal so richtig ENT. Ich weiß immer noch nicht so genau, warum ich das damals bei der Erstsausstrahlung nicht getan habe, doch ich muss sagen, bisher bin ich positiv überrascht.

Da ich die Folgen im TV aufnehme, bin ich erst Mitte der 2. Season eingestiegen und befinde mich jetzt am Beginn der 3. Season. Zwar muss ich jedes Mal über die vollbusige Ganzkörperkondom tragende Vulkanierin schmunzeln (waren denn diese Anzüge - wie auch Seven - echt nötig, um das Publikum an den TV zu kriegen?), Ich bin zwar noch nicht so ganz in der Story drin, doch ich konnte bereits mit Wohlwollen feststellen, dass mir der Captain sympathisch ist ;). Ein Punkt, der mir seinerzeit TOS und VOY nämlich verhagelt hat. Im Allgemeinen stehe ich nicht so auf Captain-zentrierte Serien, aber wenn ich den Typ mag, dann lässt es sich aushalten.
Die ersten paar Folgen, die ich sah, waren etwas öde, aber gegen Ende der 2. Season und jetzt am Beginn der 3. hat es mir richtig Spaß gemacht (mit Ausnahme dieser komischen Folge, wo sie sich auf dem Planeten in Frosch-Affen-Typen verwandelt haben).
Negativ ist halt, dass es wieder so eine Männerdomäne ist, ich dachte, dass hätten sie ab DS9 in den Griff bekommen? Auch sind bisher eigentlich alle Charaktere außer dem Captain noch recht blass.
Aber im Allgemeinen bin ich gespannt, wie es weitergeht. Mir gefällt das eher realistische Setting, das sich angenehm von denen später handelnder ST-Raumschiff-Serien abhebt.
(Hi ulimann, jetzt weiß ich auch endlich, was MACO ist ;) )

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #6 am: Juni 22, 2014, 11:45:18 Vormittag »
Die Entwicklung der Charaktere war im Allgemeinen bei ENT leider sehr viel schwächer als bei DS9. Dahin gehend solltest du deine Erwartungen nicht allzu hoch ansetzen.

Die ersten zwei Staffeln sind eigentlich (bis auf den kalten Krieg und die Suliban) Standalone Episoden. Der Xindi-Plot in der dritten Staffel hat mir eigentlich sehr gut gefallen, auch wenn er stellenweise etwas zäh wirkte.

So richtig gut wurde ENT leider erst in der 4. Staffel, als sich der Produktionsstab geändert hat. Da kommen die richtig schönen 2 und 3 Teiler, die stellenweise den Übergang von ENT zu TOS bilden sollten. Hätten sie die Serie von Anfang an so gemacht, wie die letzte Staffel, wäre sie bestimmt erfolgreicher gewesen. Schade nur, dass Manny Coto erst so spät das Ruder übernehmen durfte.
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2017, 10:54:40 Vormittag von Emony »

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #7 am: Juni 22, 2014, 11:49:02 Vormittag »
Dann bin ich ja sehr gespannt. Denn ich finde jetzt gerade die Folgen in der Ausdehnung recht gut. Vielleicht macht es dann gar nichts aus, dass ich die ersten Folgen nicht kenne. Danke für die Warnung, Emony, dann erwarte ich nicht viel in Sachen Charakter-Entwicklung. Archer ist ja schon okay für mich.

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Enterprise
« Antwort #8 am: Juni 22, 2014, 02:08:27 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18180' dateline='1403429860'

(Hi ulimann, jetzt weiß ich auch endlich, was MACO ist ;) )


He he... ;)
Die Idee fand ich gar nicht schlecht, und für das eher Military-SF angehauchte ICICLE mit den Taktischen Flotten, passt dieses Konzept wieder.

ENT gefiel mir ab der dritten Staffel richtig gut - besonders da es einen durchgängigen Plot durch die dritte Staffel hindurch gibt - etwas, das mir bereits bei B5 sehr gefiel, und das ich gerne noch öfter bei Serien sehen würde. Denn genau das ist IMO der Kern einer Serie.

Die vierte Season steht bei mir "nur" an Platz 2 (knappe Entscheidung) hinter der dritten Season. Die Verbindung in Richtung TOS ist gut.
Die besten beiden Episoden gibt es für mich sinnigerweise aber wiederum in der vierten Season und nicht in der dritten ("In a mirror, darkly" Part-1 und Part-2 finde ich herrlich düster - ich mag das MU. Nicht umsonst schreibe ich BREAKABLE, das 12 Jahre nach dieser Doppelepisode beginnt, und den Doppelband "Retter des Imperiums" der 5-6 Jahre nach dieser Doppelfolge spielt.)  Schade, dass die fünfte Staffel nur geplant aber nie gedreht worden ist, denn Manny hatte da durchaus noch etwas vor mit dem MU. Vorteil: Mehr Freiraum für FF... ;) :D

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
RE: Enterprise
« Antwort #9 am: Juni 22, 2014, 02:21:16 Nachmittag »
Ich mag ja den darauf folgenden Zweiteiler "Demons" und "Terra Prime". Wäre auch ein würdiges Serienfinale gewesen.

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #10 am: Juni 26, 2014, 10:09:13 Vormittag »
Mittlerweile bin ich bei Folge 17 oder 18 in Staffel 3 angelangt und ich bin immer noch fasziniert. Klar es hat die eine oder andere Folge darunter mit einschlafpotential, aber die Härte mit der Archer moralisch fragwürdige Befehle gibt, packt mich echt. Mehr als einmal saß ich davor und ertappte mich bei dem Gedanken . Ganz besonders in der Klon-Folge, wo ich anfangs befürchtete schon wieder einer der offenbar unvermeidlichen welche-Rechte-hat-ein-Android/Hologramm/Klon-Episoden zu sehen, aber nein! Ich musste ganz schön schlucken.
Ich glaube zwar selbst nicht, was ich jetzt schreibe, aber momentan gefällt mir die Serie fast besser als DS9 - fast :D

Nachtrag: nur die Idee endlich eine Serie auf Deutsch für meine Jungs zu haben kann ich streichen. Das ist definitiv PG 16

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
RE: Enterprise
« Antwort #11 am: Juni 26, 2014, 01:18:48 Nachmittag »
Ja, einige Episoden sind heftig. Tobias hat nach Impulse auch erstmal schlecht geschlafen und darf sie so bald nicht wieder anschauen. Ich LIEBE die Epi allerdings. Herrlich gruselig. :D

Besser als DS9 find ich Enterprise nicht. Nicht mal fast. Im Gesamten ist die Entwicklung der Charaktere einfach zu schwach bei Enterprise. Sicher, Archer, Tucker und T'Pol kommen gut weg, der Rest bleibt jedoch böse auf der Strecke.

Stimmt aber schon, dass Archer stellenweise knallharte Entscheidungen treffen muss. Ich denke, dass man das so zeigen wollte, um dann eben auch später Grundlagen für die Direktiven zu haben. Aus irgendeinem Grund hat man die ja aufgestellt. ;) Ich finde es klasse, dass Archer noch nicht daran gebunden ist - und das auch erwähnt - und daher eben oft sehr menschliche (also auch fehlerhafte/zweifelhafte) Entscheidungen treffen muss.

Wenn du durch bist und es schade findest, dass die Serie vorbei ist, kann ich dir die virtuelle Fortsetzung von Julian Wangler als Leseempfehlung geben.  http://www.startrek-companion.de
Ich hab nur die erste Epi gelesen, einfach weil ich erst wieder ins ENT Fieber kommen muss, war davon aber begeistert. An und für sich hat Julian einen schönen Schreibstil und prima Ideen. :D

Gabi

RE: Enterprise
« Antwort #12 am: Juni 26, 2014, 03:22:31 Nachmittag »
Danke für die Empfehlung, Emony. Da muss ich dann mal sehen, was für ein Gefühl ich nach Ende der Serie habe. Falls es mich packen sollte, etwas zu schreiben, werde ich mit dem Lesen etwas warten, weil ich mich sehr schnell von anderer Leute Ideen paralysieren lasse. Momentan freue ich mich einfach auf die nächsten Folgen :wolke7:
Dass die Hauptdirektive noch nicht in Kraft ist, gibt einfach prima Plots :)

Nerys

  • Optidramisten-Queen
  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 3100
  • Optidramisten-Queen
    • Insel der Musik
RE: Enterprise
« Antwort #13 am: Juni 26, 2014, 07:15:16 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18236' dateline='1403770153'
Nachtrag: nur die Idee endlich eine Serie auf Deutsch für meine Jungs zu haben kann ich streichen. Das ist definitiv PG 16

Das DVD-Box-Set ist ab 12, aber das kommt bei deinen Buben aufs Gleiche raus, nehme ich an?

Ich wunder mich ja im Kino zuweilen, in was für Filmen man kleinere Kinder antrifft.
« Letzte Änderung: Juni 26, 2014, 07:33:40 Nachmittag von Nerys »

ulimann644

  • Serious Andorian
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 3258
  • a.k.a. Code Blau
    • RED UNIVERSE
RE: Enterprise
« Antwort #14 am: Juni 26, 2014, 09:15:53 Nachmittag »
Zitat von: 'Gabi' pid='18239' dateline='1403788951'

Danke für die Empfehlung, Emony. Da muss ich dann mal sehen, was für ein Gefühl ich nach Ende der Serie habe. Falls es mich packen sollte, etwas zu schreiben, werde ich mit dem Lesen etwas warten, weil ich mich sehr schnell von anderer Leute Ideen paralysieren lasse. Momentan freue ich mich einfach auf die nächsten Folgen :wolke7:
Dass die Hauptdirektive noch nicht in Kraft ist, gibt einfach prima Plots :)


Man spürt hier die "Geburtswehen" der beginnenden Tiefenraumerforschung. Einige Themen wie die Nichteinmischung in die internen Belange anderer Spezies, und warum dies ausnahmslos so wichtig ist oder besser wird, wurden gerade hier sehr gut beleuchtet - besonders in Cogenitor. Für mich war das eine der "Top-10-Folgen" der gesamten Serie.

Es kann hier zwangsläufig noch nicht die glatt geschliffene Vorgehensweise des 24. Jahrhunderts geben. Hier rumpelt es noch mächtig im Karton, es gibt noch viel mehr weiße Flecken auf der Raumkarte, und ohne Föderation ist der Raum noch sehr viel gefährlicher für die junge irdische Sternenflotte. Das gefiel mir an diesem Szenario.

Folgerichtig war für mich auch: WW3 liegt gerade mal etwa 120 Jahre zurück und das Kriegergen ist noch stärker spürbar in den Entscheidungen der NX-01-Crew, als zu späterer Zeit.

Captain Janeway brachte das mal treffend auf den Punkt, als sie in Anspielung auf Kirk, Sulu und Co. meinte: "Diesen Haufen würde man heute von der Akademie schmeißen."
Ähnlich dürfte sie wohl von Archer und Co. denken... ;)