Neuigkeiten

:writer: Noch auf der Suche nach der passenden Inspiration für den Dezember? Dann mach mit beim Trekzember! :xmas-tree:

Thema: Fanfic-Sammelband zum Star Trek Jubiläum  (Gelesen 2301 mal)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Fanfic-Sammelband zum Star Trek Jubiläum
« am: März 04, 2016, 10:53:20 Nachmittag »
Liebe Leute,

einige von Euch sind ja auch auf SF3DFF unterwegs und haben es vielleicht schon gesehen ... jedenfalls möchte ich alle sehr herzlich zum Mitmachen einladen: wir planen zum 50. Jubiläum von Star Trek eine Schreibchallenge und einen Sammelband mit Kurzgeschichten.

Weitere Infos hier:
http://www.sf3dff.de/index.php/topic,4150.msg206183.html#msg206183

LG VGer
« Letzte Änderung: November 27, 2018, 02:53:28 Nachmittag von Emony »

Gabi

Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #1 am: März 05, 2016, 01:28:58 Nachmittag »
Auf, Ihr Star Trek Fans  :cheer: Man wird nicht alle Tage 50!

Sogar ich habe mich nach langem Hin und Her dazu durchgerungen, obwohl ich Wichteln gar nicht mag. Das wird sicher eine sehr witzige und interessante Sache!

Oriane

  • Commander
  • ****
  • Commodore
  • Beiträge: 2348
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #2 am: März 05, 2016, 11:24:38 Nachmittag »
Ich werde kaum Zeit haben, glaube ich. Schon für die Flucht-Challenge hab ich momentan keine und wenn das Semester wieder losgeht sehe ich relativ schwarz.
Außerdem ist die Chance, einen Charakter zu kriegen, den ich kaum kenne ziemlich hoch, das stelle ich mir schwierig vor  ;)

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #3 am: März 06, 2016, 02:29:20 Nachmittag »
Ich fürchte, dass mir dazu auch die Zeit fehlt. Ich hab eh schon einige angefangene Projekte. Dazu der neue Job und meine Gesundheit, die es mir derzeit auch nicht gerade leicht macht.

Ich wünsche euch aber viel Spaß dabei und möge die Muse mit euch sein!  :writer:

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #4 am: März 08, 2016, 01:33:29 Nachmittag »
Schade! Aber vielleicht interessiert es doch noch den einen oder anderen?

Sekaya

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 67
  • J/C Shipper aus Leidenschaft
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #5 am: März 15, 2016, 12:07:00 Nachmittag »
Puh, ich muss gucken wie ich das zeitlich hinkriege, aber generell würde ich gerne mitmachen. :)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #6 am: März 15, 2016, 12:09:00 Nachmittag »
Ui Sekaya, das würde mich freuen! Läuft aber drüben auf SF3DFF.de, also müsstest Du mal rüberhüpfen ;)

Sekaya

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 67
  • J/C Shipper aus Leidenschaft
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #7 am: März 15, 2016, 12:38:15 Nachmittag »
Und wahrscheinlich muss man sich registrieren, wenn man es noch nicht ist, nehme ich mal an. ;)

VGer

  • Mother of Madness
  • Commander
  • *****
  • Beiträge: 4102
  • ...què divertit lo qu'escric quan estic avorrit...
Antw:Fanfic-Sammelband zum Star-Trek-Jubiläum
« Antwort #8 am: März 15, 2016, 12:41:30 Nachmittag »
Genau ;) Ist aber ein nettes Forum. Völlig anders als hier, aber nett.

MFB

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 91
    • Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download.
Star Trek Anniversary - sf3dff-FF-Sammelband zum Star Trek- und Forums-Jubiläum
« Antwort #9 am: April 01, 2017, 09:31:10 Vormittag »
Es herrscht ja reger Austausch zwischen Treknation und dem sf3dff.de-Forum, weshalb ich auch hier den heute erschienenen neuen FF-Sammelband vorstellen möchte, der auch dank Emony in diesem Umfang ermöglicht wurde.  :)


Hiermit darf ich euch den neuesten FanFiction-Sammelband des sf3dff.de-Forums zum 50. Star Trek-Jubiläum und zum 10jährigen Bestehen des Forums präsentieren! Der Band beinhaltet 14 Geschichten von 11 Autoren über die ihnen zugelosten wie auch zusätzlich selbst ausgewählten Star Trek-Charaktere. Für jeden Geschmack und für jede Stimmungslage ist etwas dabei!

DOWNLOAD SAMMELBAND
(6 MB ZIP-Paket mit dem Sammelband in den Formaten PDF, EPUB und AZW3)


Ihr dürft (sollt :D ) den Sammelband natürlich auch auf anderen Plattformen zur Verfügung stellen und ihn bewerben.

Ich wünsche euch - auch im Namen von VGer, die den Sammelband überhaupt erst angeregt und entscheidende Vorarbeit geleistet hat - viele vergnügliche Lesestunden mit 14 tollen Star Trek-Storys auf beinahe 300 A4-Seiten !!!

Gabi

Star Trek Anniversary - sf3dff-FF-Sammelband zum Star Trek- und Forums-Jubiläum
« Antwort #10 am: April 02, 2017, 08:13:00 Nachmittag »
Ich kann den Band auch wärmstens empfehlen. Ich habe auch zwei Beiträge drin, die ich in nächster Zeit im Archiv einstellen werde, damit all mein Zeug beieinander ist.

Das Herausfordernde bei diesem Band war es, dass wir die Charaktere zugelost bekommen haben. Das hat zu einigen OMG-Momenten geführt (bei mir z.B.  8) ), war aber dadurch eine besondere Herausforderung.

Hier sind meine Eindrücke. Da ich versucht habe, alles spoilerfrei zu halten (da ich so eine Schnellleserin bin), sind die Kommentare zu den einzelnen Beiträgen recht knapp gehalten. Wenn gewünscht kann ich auch tiefer auf den einen oder anderen Beitrag eingehen.


Kirks Erinnerungen (Thorndyke)

Kirk versucht sein Leben nach dem Ende der Enterprise-A Ära in eine sinnvolle Bahn zu lenken. Während die anderen Führungsoffiziere offensichtlich ihren Sinn und ihre Aufgaben gefunden haben, merkt der Captain, dass er nicht weiß, was er außerhalb des Kommandostuhls mit sich (und seiner Umwelt) anfangen soll.
Thorndyke hat diese Introspektion mit viel Einfühlungsvermögen geschrieben. Mehrere Stationen in Kirks Leben werden in Erinnerungen oder in Gesprächen mit anderen wach, wobei der Autor die beiden alternativen Zeitlinien miteinander verwebt und eine Einheit daraus macht. Kirks Kampf mit sich selbst und seiner Definition außerhalb eines Raumschiffkommandos liest sich sehr flüssig und gut nachvollziehbar.

Eine gute Reise (MFB)

Auch MFB lässt beide Zeitlinien aufeinander treffen, während er den jüngeren Spock auf K-7 von dem älteren Spock Abschied nehmen lässt. Auch diese ruhige Charakterstudie ist sehr gefühlvoll geschrieben. Als Kirsche auf dem Cocktail sozusagen, fügt der Autor noch eine plausible Erklärung hinzu, wie Chekovs Fortgang nach Anton Yelchins Tod erklärt werden kann. (wie man das von MFB gewohnt ist, der sich darauf spezialisiert hat, Plotlöcher zu stopfen)

Die Heimsuchung (VGer)

Da ich weder Tribble-isch noch Klingonisch verstehe, entgeht mir bei dieser kurzen lautmalerischen Bonusgeschichte wahrscheinlich der Gag ;)

Intermezzo (Tolayon)

Nach Ende der Enterprise-D steht William Riker mal wieder vor der Perspektive, ein eigenes Kommando übernehmen zu können. Und wie stets kann er sich nicht vom Posten des Ersten Offiziers auf dem Flaggschiff lösen.
Tolayon stellt ihm Deanna Troi und Elizabeth Shelby mit Witz und Tatkraft beratend zur Seite, und bringt auf die ganz Tolayon-spezifische Weise auch eine Crossover-Reinkarnation ein, die streckenweise den Fokus von Rikers Charakterstudie nimmt.

Everybody needs a special Spot (Alexander McLean)

Data spricht mit Deanna Troi über den Verlust seines Katers Spot, wobei sich die Rollen von Ratsuchendem und Ratgebendem zu vermischen beginnen.
Auch die fünfte Geschichte ist eine ruhige und sehr schön geschriebene Charakterstudie, die ohne viel Erklärung, sondern durch Handlung und Dialog das vertraute Verhalten zwischen den beiden Protagonisten beschreibt und unaufdringlich klar macht, was wichtig ist.

Alter Mann (Vijay)

Benjamin Sisko denkt in dieser ebenfalls sehr einfühlsamen kurzen Geschichte über die neue Dax nach und kommt zu dem Ergebnis, dass sie genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.


Da die Geschichten nach Serie sortiert sind, ist es purer Zufall, dass es sich bei der ersten Hälfte alles um eher ruhige Charakterstudien handelt. Ich finde, dass jeder Autor für den ihm/ihr zugelosten Charakter ein ganz wunderbares Händchen bewiesen hat. Ich habe sie alle sehr lebendig vor meinem inneren Auge agieren und reflektieren sehen. Es war eine Freude, diese ruhigen Geschichten lesen zu dürfen.

Ebenfalls aus reinem Zufall folgen ab jetzt fast nur noch Geschichten mit einem Action/Abenteuer Plot.

Die vierte Wand (Star)

Kira Nerys und Shakaar Edon begleiten eine Gruppe bajoranischer Wissenschaftler und machen dabei eine Entdeckung, die erst archäologisch bahnbrechend scheint und dann immer skurriler wird.
Okay, dieser Beitrag hat bei mir natürlich ziemlichen Heimvorteil: Einer meiner absoluten Lieblingsautoren schreibt meinen Lieblingshauptcharakter und stellt ihr auch noch einen meiner insgesamt Lieblings-ST-Charaktere zur Seite, der so geschrieben ist, wie ich das normalerweise selbst machen muss, wenn ich von ihm lesen möchte. Dazu noch ein sehr guter, actionreicher Einstieg, herrliche Fozzeleien und eine völlig verrückte Entdeckung.
Das hier war definitiv meine Geschichte! Das Ende hinterlässt einen dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge, da Star, trotz der Hommage an das Fandom, nicht mehr aktiv dabei ist.

Flaschenschiff (MFB)

Im Wurmloch ist ein Schiff gefangen, das Miles O’Brien und Rom vor eine völlig vertrackte Aufgabe stellt, bei welcher der Chief zu ganzer Genialität auflaufen kann.
Alleine schon die gewählte Kombination von O’Brien und Rom als Techniker-Team ist absolut genial! Ich glaube, von den beiden zusammen, habe ich noch nie etwas gelesen. Die Geschichte hat einen wunderbar technisch/physikalisch verzwickten Plot, Humor und ein schönes Gespür für die Charaktere. MFB at his best!

Die Lektion (Max)

Das MHN, nun Joe, erbittet sich von Admiral Janeway als Gegenleistung für seine Hilfe in „Endgame“ einen Gefallen, um einen Schritt weiter in seiner persönlichen Entwicklung zu kommen. Nur um dann festzustellen, dass nicht alles im Leben planbar ist.
Ich war sehr neugierig darauf, wie Max mit Canoncharakteren umgeht, die ja nach eigenen Aussagen gar nicht sein Ding beim Schreiben sind. Auch wenn ich mich mit Voyager von allen Serien am wenigsten auskenne, fand ich die beiden Hauptakteure (MHN und Tom Paris) sehr gut wiederzuerkennen. Der Wunsch des Doktors kam nachfühlbar herüber und dementsprechend stark habe ich am Ende die Enttäuschung mit verspürt.
Ich finde, Max könnte sich ruhig einmal öfters an Canon-Charaktere wagen, und ihnen seinen eigenen Stempel aufprägen.


Der fast perfekte Tag (Leela)

Ein Tag im Leben von Harry Kim, an dem er beginnt über sich hinauszuwachsen.
Bei dieser Geschichte musste ich mehrfach herzlich lachen. Leela versteht es wie keine Zweite, die Schwachstellen einer Serie herauszupicken, und dann mit völlig trockenem Humor darin herumzubohren. Hier bekommen vor allem Janeway, Seven of Nine und Tuvok ihr Fett weg, während Harry Kim sich so seine Gedanken über den üblichen Ablauf auf der Voyager macht.
Ich fand es fast schade, dass das Ende dann wieder etwas ernster gehalten ist. (auch wenn es in der Tat einen wichtigen Punkt aufwirft).
Wer keine Lust/Zeit/Motivation dazu hat, sich diesen Sammelband durchzulesen, sollte sich zumindest diese Geschichte zu Gemüte führen. Ihr würdet etwas verpassen, Leute!

Aus den Tagebüchern einer Spitzohrin (Tolayon)

T’Pol führt Tagebuch und lässt sich darin über ihr Verhältnis zu Emotionen aus, ihre menschlichen Begleiter und wird Zeugin einer archäologischen Entdeckung, die das Verständnis der Menschheit ändern könnte.
Wie schon in seinem Beitrag über Riker glänzt Tolayon hier wieder mit einer ideenreichen Crossover-Variante bei der archäologischen Entdeckung. T’Pols stoischen Charakter hat er in den Aufzeichnungen sehr gut eingefangen. Sie ist wunderbar wiederzuerkennen.

An Orion Lovestory (J.J. Belar)

Trip Tucker gerät in ein Feuergefecht auf der Enterprise, das er im Prinzip selbst verschuldet hat.
Belar nimmt sich dem passendsten Thema für Tucker an: das Fettnäpfchen. Dafür muss man den Chefingenieur der NX-01 einfach lieben! Der Autor hat eine schöne Kombination aus actionreichen Szenen und romantischen Rahmenszenen erdacht, die wie geschaffen für Tucker ist. Auch hier passt der Charakter hervorragend.



Wie auch bei der ersten Hälfte der Geschichten, war ich im zweiten, temporeicheren, Teil ganz begeistert davon, wie gut die Charaktere eingefangen worden sind. Die Geschichten waren flott zu lesen und haben mir dabei großen Spaß bereitet.

Meinen riesigen Dank an alle Autoren und an die "Veranstalter" des Sammelbandes.

MFB

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 91
    • Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download.
Antw:Star Trek Anniversary - sf3dff-FF-Sammelband zum Star Trek- und Forums-Jubiläum
« Antwort #11 am: April 03, 2017, 09:49:23 Vormittag »
Und noch mein Blick auf die beide Sammelband-Beiträge von Gabi:

Fremde Augen
Seven of Nine und Chakotay begeben sich hier auf eine nächtliche Erkundung in einen mysteriösen Wald. Auch in dieser (spät in der Serie angesiedelten) Geschichte sind die beiden Hauptcharaktere sehr gut getroffen und tatsächlich hat ihr gemeinsamer Ausflug etwas märchenhaftes, ätherisches an sich und nimmt durch eine Entdeckung eine Wendung hin zu einer klassischen Parabel.

Wenn wir uns wiedersehen
Als einer jener, der dir Episoden empfohlen hat, die man bezüglich Doktor Phlox' gesehen haben sollte, kann ich nur sagen, dass du deine Hausaufgaben perfekt gemacht hast!  :thumb Phlox' "Stimme" hast du auf den Punkt genau getroffen und als abschließende Geschichte des Sammelbands macht die Geschichte, in der Phlox und Crewman Cutler im Mittelpunkt stehen, zugleich betroffen, führt aber auch den Silberstreif am Horizont vor Augen.

MFB

  • Yeoman
  • *
  • Beiträge: 91
    • Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download.
Antw:Star Trek Anniversary - sf3dff-FF-Sammelband zum Star Trek- und Forums-Jubiläum
« Antwort #12 am: April 19, 2017, 09:50:27 Vormittag »
Ich habe am vergangenen Wochenende zwei Geschichten nochmals gelesen und die eine oder andere Kleinigkeit ausgebessert, die mir beim ersten Korrekturlesen entgangen ist. Es sind keine dramatischen Änderungen, aber auf jeden Fall steht jetzt eine leicht verbesserte Variante der ebook-Dateien zur Verfügung:

DOWNLOAD "ANNIVERSARY"-SAMMELBAND
(6 MB ZIP-Paket mit dem Sammelband in den Formaten PDF, EPUB und AZW3)

Die bestehenden Links funktionieren auch alle noch, führen jetzt lediglich zum neuen ZIP-Paket mit den drei ebook-Dateien.
« Letzte Änderung: April 23, 2017, 09:08:40 Vormittag von MFB »

Emony

  • Homophilia
  • Commander
  • ****
  • Admiral
  • Beiträge: 4593
  • you can't take the sky from me
    • TrekNation
Antw:Star Trek Anniversary - sf3dff-FF-Sammelband zum Star Trek- und Forums-Jubiläum
« Antwort #13 am: April 22, 2017, 08:37:27 Nachmittag »
Ich hab mir den Sammelband mal runtergeladen. Mal sehen wann ich dazu komme ihn zu lesen. Die einzelnen Geschichten hören sich jedenfalls sehr vielversprechend an. :)