Neuigkeiten

Macht mit bei der aktuellen Drabble der nächsten Generation Challenge! Abgabeschluss ist der 31. März!

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Kummerkasten / Antw:Gesammelte Schnitzer und Stilblüten
« Letzter Beitrag von Janora am Februar 19, 2018, 10:46:36 Nachmittag »
Edit: Habe gerade gemerkt, dass jedes mal McCoy zu Micky geworden ist. Nice. Nickname Win.

Bei mir wurde für "Leonard" mal "Lernzentrum" vorgeschlagen  ^^
2
Kummerkasten / Antw:Gesammelte Schnitzer und Stilblüten
« Letzter Beitrag von Wolf am Februar 19, 2018, 10:10:52 Nachmittag »
Ich schreibe gerade an meinem Modern Day AU mit McCoy und Weiss in den Hauptrollen. Für Weiss nichte habe ich Emony gewählt sie soll ganz dicke Freundin mit McCoy werden.

Aber meine Autokerrektur behauptet dass ich statt "Emony" "Demon" meine...

"Weiss  wandte sich an Demon" WTF


Edit: Habe gerade gemerkt, dass jedes mal McCoy zu Micky geworden ist. Nice. Nickname Win.
3
Schreibtisch / Antw:Warum FF? - Was bedeutet es euch als Leser/Autor?
« Letzter Beitrag von Ijan'kato am Februar 19, 2018, 05:16:09 Nachmittag »
Ich sehe das im Großen und Ganzen ganz genau gleich wie du, mit nur einer Ausnahme: Ich lese keine FFs mit den Hauptcharakteren, mit denen ich meine Herz-FF schreibe (und Geschichten mit den beiden gibt es hier auf TN eh nicht - (egoistischerweise) zum Glück!). Ich glaube, da bin ich sehr verkorkst. Meine Herz-FF ist mein persönliches Universum, mein Kopfcanon und ich habe mir die beiden Süßen quasi "großgezogen" (will heissen - ich glaube, nach mittlerweile 700 Seiten, sind sie so viel weiterentwickelt, dass sie nicht mehr so sind, wie ST sie gezeigt hat - Loni eh nicht, bei den drei Folgen, in denen er vorkam und seinen 10 Sätzen Sprechrolle, die er hatte). Gerade Loni hab ich ja eine ganze Lebensgeschichte erfunden. Ich kann und will in diesem Bezug nicht "outside the box" denken und lesen, denn es "beschmutzt" mein Universum. Boah, klingt das fies XD

Auslöser dafür war eine Geschichte, die ich auf ner englischsprachigen FF Seite überflogen bin, wo Loni von Chakotay vergewaltigt wurde (und es toll fand, weil er ja der "Verrückte" ist). Danach konnt ich gar nicht mehr soviel essen, wie ich kotzen wollte und ich hab mir geschworen: Nienienienie wieder wirst du auch nur den Hauch eines fremden Einflusses an dein Herzchen dran lassen. Das war einfach nur... ne? Im wahrsten aller Sinne: Beschmutzend. Jeder (der ihn überhaupt will) soll seinen Kopfcanon (mit Loni) haben, ist legitim, ist okay - solange ich das nicht lesen muss.

Alles andere wird von mir liebend gern konsumiert. AU und Non-Canon ebenso. Ich finde es hochinteressant, wenn Leute ihre Charas "weiterentwickeln". Ihnen eine Geschichte geben, die in der Serie nicht erzählt wird - ihre Lücken füllen. Dafür darf der Canon gern gebrochen werden. Besonders schön und aufgeflauscht werde ich, wenn ich aus jeder Zeile spüre, wie sehr der Autor seine Charas liebt. Das wärmt mir immer das Herz. Oft entwickel ich dann sogar Sympathien für Charaktere, die ich in der Serie gar nicht mochte - weil der Autor sie einfach viel besser schreibt, als sie tatsächlich sind.

Was ich übrigens lustig finde, ist das gegenseitige Chara-Ausborgen. Quasi - wenn jemand einen Charakter (egal ob EC oder OC) aus dem Kopfcanon eines anderen "entführt" und irgendwo in seine Geschichte mit einbaut, ohne, dass der Chara verändert wird. Das finde ich besonders aus der Perspektive interessant, weil da zwei Welten aufeinanderkrachen und es inspirierend für einen selbst sein kann, wenn der eigene Chara mal von jemand anderem entführt wird und einen Urlaub "ausserhalb" machen kann ^^

Ich ertappe mich auch oft dabei, dass Charas aus dem Kopfcanon eines anderen die originalen Charas "überschreiben" und ich dann vor der Glotze sitze und ST kugge und dann die Charas auf der Mattscheibe kritisiere à la "Ey, das würdest du NIIIIE tun, weil in Geschichte XYZ war das VOLL gegen deine Prinzipien". Hja...

Viel gelabert, nix gesagt. Hömpf.
4
Schreibtisch / Warum FF? - Was bedeutet es euch als Leser/Autor?
« Letzter Beitrag von Amber am Februar 19, 2018, 04:12:49 Nachmittag »
Darüber kann man nicht genug reden und einen ganz allgemeinen Thread dazu haben wir auch noch nicht.  ^^

Mich interessiert, was für euch FF ausmacht? Was ist euch da wichtig, warum liebt ihr FF, worauf legt ihr Wert, was zieht euch da magisch an? Und ich meine nicht nur als Autor sondern auch als Leser.

Mein primäres Interesse liegt auf den liebgewonnen Charakteren, ich liebe es einfach, immer wieder von ihnen zu lesen und zu schreiben, sie neu zu erleben und auch gerne in ganz neuen Situationen zu erleben. Darum mag ich auch AUs total gerne. Klar, ST ist einfach großartig und natürlich liebe ich die vertraute Umgebung, das Altbekannte. Aber das eine schließt das andere ja nicht aus.

Wichtiger als "geschlossene Logiklöcher" und "fachliche Korrektheit" (uh, grade ST lässt da ja viel Spielraum bein Thema "was ist alles möglich?") ist es mir, die Charaktere wiederzuerkennen - und das schließt auch "weiterentwickelte" Charaktere ein. ^^
Und jetzt, Achtung: Der Kanon! Ja, der ist mir absolut egal - Obacht! - so lange der Autor/in darauf hinweist, ob er sich an den Kanon halten will oder nicht. Ich mag beides. Und wenn jemand halt den Canon zu "seinen Gunsten" biegen will - warum nicht?

Hauptsache, man kann die "Liebe" zu der Geschichte und zu den Charakteren lesen.

So, jetzt ihr! :)
5
Schreibtisch / Antw:Janeway/Chakotay
« Letzter Beitrag von Lady Q am Februar 18, 2018, 09:47:48 Nachmittag »
Ich kann dir diese Frage nicht abschließend beantworten, sondern nur dazu schreiben, was ich darüber denke.

1. Wurde diese Beziehung zwischen den beiden während der Serie mehrfach angedeutet und mehrfach torpediert. Es ist also, wenn man so will, ein canonisches Pairing (was sich in den diversen Büchern dazu auch fortsetzt), und hat gleichzeitig die Tragik einer "unerfüllten Liebesgeschichte". Folglich ist es naheliegend, es ist "normal", man kann auf x verschiedene Folgen aufbauen, man kann simple Missing Scenes schreiben, die sich nur um dieses Pairing drehen.

2. Ist das Konzept Voyager, die ganze Serie, eigentlich so schlecht, so wenig durchdacht, so oft wieder resettet, dass ausgerechnet diese Serie unglaublich viel Potential gibt zum wiedergutmachen. Wären die Handlungsstränge alle abgeschlossen, die Konflikte logisch beigelegt - ja, was könnte man denn dann noch erfinden? Statt dessen kann man aus der Seichtheit und Plattheit so dermaßen viel machen, dass es sich eben anbietet, selbst wenn man nicht viel Fantasie hat, sondern nur ein bißchen.

3. Sind andere Pairings im Voyager-Fandom aus Grund 1 und 2 sehr verpönt. Ich spiele z.B. mit dem Gedanken, mal was slashiges zu schreiben, und wappne mich seit Monaten gegen die Reaktionen. Ich kenne nur wenige Slash-Geschichten der Voyager (u.a. ein Dreier zwischen dem Hauptpairing Chakotay/Tom mit einer überraschen auftauchenden Janeway, und eine unabgeschlossene Story, bei der Tom was mit Harry anfängt, während sie in gefangenschaft sind - und beide haben wirklich krasse Rückmeldungen bekommen. Letztere Story wurde direkt danach abgebrochen). Ich habe den Eindruck, dass Voyagerinen (ja, zum größten Teil wohl weiblich) den Einstieg oft über J/C machen (ich nehme mich nicht aus), und dann bekommt man mit diesem Pairing einfach massenhaft Rückmeldung. Was die Motivation, was anderes zu schreiben, schmälert.

4. Für mich ganz persönlich passt die Vorstellung der beiden miteinander. Chakotay als derjenige, der in der Serie furchtbar blass rüberkam, der aber als auch buchentwickelter Charakter echtes Potential hat, hat irgendwie eine nette Frau verdient. Eigentlich hätte ich auch B'Elanna an seiner Seite nett gefunden, aber die war ja dann mit Tom zusammen. Außerdem fehlte da das versöhnliche Ex-Maquis-Sternenflotten-Puzzleteil. So wahnsinnig viele "starke" Sternenflottenfrauen gabs ja nun mal auch nicht auf der VOY. Und da VOY ja als Deltaquadrant-Lindenstraße irgendwelche Liebeleien aufgreifen musste (und dafür können die Fans ja nichts), blieb da canonisch auch nur Janeway. Oder *hust* Seven. Gegen das Seven/Chakotay-Pairing hätte ich persönlich übrigens ÜBERHAUPT nichts, und ich wette, hätten die Macher der Serie dieses Paar nicht innerhalb einer Doppelfolge entstehen und beenden lassen, hätte es noch viel mehr Fans gegeben, die sich damit hätten gut anfreunden können.


So ganz grundsätzlich glaube ich allerdings, dass es im Netz DEUTLICH mehr Drarrys zu lesen gibt als J/Cs ;) es gibt eben in manchen Fandoms ein Hauptaugenmerk. Bei Star TRek ist es eben J/C, weil das so verführerisch ist. (Bevor die VOY an den Start ging in Deutschland, habe ich übrigens im Kopf Riker/Troi-FF-verfasst). In anderen Fandoms gibts das eben auch (siehe Drarry)...und das ist nicht mal ansatzweise canon.
6
Schreibtisch / Janeway/Chakotay
« Letzter Beitrag von Ijan'kato am Februar 18, 2018, 05:25:53 Nachmittag »
Es gibt bereits einen Thread von VGer, der das Thema unter anderem behandelt, aber ich will keine Threadnekrophilie betreiben - insbesondere, weil jener Thread schon keine Leiche mehr ist, sondern schon komplett skelettiert.

Was mich interessiert, wo ich gerade wieder in Leselaune bin - und diese Frage geht an jene Leute, die J/C shippen - was genau an diesem Pairing der Reiz ist. Woran liegt es? Da 99,9% der Autoren weiblichen Geschlechts sind, vermute ich, dass eine vermeintliche Attraktivität von Chakotay da der ausschlaggebene Punkt ist, aber so wirklich glauben kann ich das nicht (was wahrscheins daran liegt, dass ich diesen Mann kein Stück attraktiv finde). Wenn doch - why? Und warum Janeway?

Mich interessieren die Hintergründe eben bei jenem Pärchen besonders, weil es SOOOO häufig vertreten ist in Fanfics. Weil es, wenn man sämtliche ST Fanfiction aus ALLEN Franchises sogar miteinbezieht, im deutschsprachigen Raum alles andere an Pairings wegkickt. Es gibt mehr J/C als Sterne am Himmel XD (Delta-Quadranten miteinberechnet). Wo liegt der Reiz? Insbesondere WEIL es zu diesem Pairing ja schon drölftausend FFs gibt.

Ich möchte das gern verstehen. Auf dem selben Level wie die Frage damals, wo ich gefragt hab, warum Slash so beliebt ist.
Das sind nämlich diese Art von Welten, wo mir noch die Intention verschlossen bleibt.

Da'kadanhi und Danke fürs Beteiligen (falls noch irgendwer im Forum, der J/C schreibt, überhaupt da ist (o_O))

Edit drölftausend weil wegen vergessene Buchstaben (-_-) Hallo Ijan, erst denken, dann schreiben!
7
FanWorks / Antw:Dragos Amateur-Bilder
« Letzter Beitrag von Ijan'kato am Februar 18, 2018, 11:31:36 Vormittag »
Ich find deinen Kanal wirklich toll, Drago. Vor allem, da du deine Paintings auch mit so beruhigender Musik unterlegst. Leider ist es ja heutzutage so, dass die meisten Youtubevideos mit soner scheiss Technoranze unterlegt sind und da mach dann jedesmal den Ton aus. Deine Sachen jedoch sind perfekt gewählt für die Motive, die du malst und sie unterstreichen es hervorragend. Und ich liebe deine Bilder :heart: Da ist so viel Leidenschaft drin. Ich bin ein Fan :D
8
FanWorks / Antw:Dragos Amateur-Bilder
« Letzter Beitrag von David am Februar 18, 2018, 02:39:43 Vormittag »
Wow,... T'ket ist Dir beeindruckend gelungen.
Die Iconianer waren in STO optisch eine der besten Spezies, die aber leider auch nur als thumbe Invasoren vergeigt wurden.
Da hätte man mehr draus machen können.

Eine super gelungene Arbeit von Dir.
9
FanWorks / Antw:Dragos Amateur-Bilder
« Letzter Beitrag von Drago am Februar 17, 2018, 10:21:49 Nachmittag »
Es passt nicht so ganz hier rein aber ich denke, auch sonst nirgendwo.

ich bin mal so frech und verlink meinen YT Kanal. Dort mache ich Musik und Artworks, guckt rein, wenn ihr mögt.

https://www.youtube.com/channel/UCEDrE-y0hSl740D1ePKqi9w/videos?disable_polymer=1
10
FanWorks / Antw:FanFiction-Artworks by ulimann644
« Letzter Beitrag von ulimann644 am Februar 16, 2018, 09:40:49 Nachmittag »
Zeit mal wieder mein Raumdock, zusammen mit meiner RIGEL-KLASSE, in Szene zu setzen.
All artwork by me.


Hier in Full-HD:

http://fav.me/dc3dbpr
Seiten: [1] 2 3 ... 10