Neuigkeiten

Die neue Challenge 'Stichwort-Wichteln' läuft bis 31. Dezember!
Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Weihnachtswichteln, bitte meldet euch rechtzeitig an, wenn ihr dabei sein wollt!
:herbst: Wir wünschen euch viel Spaß dabei! Kommt gut durch den Herbst und Winter! :kalt:

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Discovery / Antw:Allerlei zu Discovery
« Letzter Beitrag von Emony am November 24, 2017, 11:18:27 Nachmittag »
Dass es immer wieder gewisse Widersprüche gab, ist nichts Neues. Über manche 'Fehler' haben Fans gelacht, über andere haben sie sich geärgert.
Ich kann mit Veränderungen leben. Modernisierung der Schiffe und Technik im Allgemeinen, die als eine Zukunfsversion des heutigen Standards gesehen werden kann. Das ist für mich logisch und nachvollziehbar.
Änderungen bei den Masken der fest etablierten Spezies, wie eben nun mal den Klingonen - die nun mal keine Rasse sind, die praktisch nicht ausgebaut war (wie Tholianer, Iconianer, Tellariten etc.) kann ich hingegen nicht einfach so akzeptieren. Mich haben schon JJ Abrams Änderungen der Romulaner und Klingonen geärgert. Dann sollen sie doch einfach eine neue Rasse einbringen, wie es bei Enterprise der Fall war, als man die Xindi, Denobulaner und Suliban einführte! In Enterprise hat man mit so viel Mühe versucht eine sinnvolle Erklärung für so manch alte Inkonsitenz zu finden. Daher finde ich es so schade, dass mit Discovery all das null und nichtig wird.

Das Statement zeigt mir als Fan nur, dass die Macher von Discovery in Roddenberrys Sandkasten spielen und ihn nach eigenem Gutdünken umbauen, wie es ihnen gerade in den Kram passt. Nichts gegen eine gewisse Modernisierung, aber alte Fehler als Rechtfertigung dafür zu nehmen, dass man 'sein eigenes Ding' macht, finde ich lahm! Vor 50 Jahren konnte Gene Roddenberry doch noch nicht ahnen, dass seine Serien-Erfindung mal zu einem der größten Franchises werden würde. Damals hat man noch nicht so sehr wie heute auf Unstimmigkeiten in der Logik geschaut. Himmel, damals (und da schließe ich sogar noch The Next Generation ein) waren die Serien nicht so zusammenhängend konzipiert wie heute, wo sich Handlungsstränge über JAHRE ziehen. Roddenberry hat nach dem ersten Misserfolg von TOS vielleicht auch damit gerechnet, dass TNG irgendwann abgesägt wird und deshalb nie einen richtigen roten Faden gesponnen.

Davon abgesehen können sich Autoren der Episoden heute über Wiki und drölfzig andere Quellen informieren und schauen WIE das war. Das ging damals nicht. Zu TOS Zeiten war ja Farbfernsehen neu und Videorecorder noch nicht mal eine Wunschvorstellung von irgendeinem klugen Kopf. Heute schauen wir Serien über Netflix und zwar so oft wir wollen. Wir können Standbilder machen und jede Szene genau analysieren. Wir haben DVD und Blu-Ray und was weiß ich nicht alles.

Fehler von damals als Rechtfertigung zur Narrenfreiheit zu benutzen finde ich ehrlich gesagt armselig.

Ich mag die Serie, als Sci-Fi Serie. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen oder so interessant, dass ich wissen will, wie sie sich weiterentwickeln. Aber speziell nach TNG, DS9 und VOY (und sämtlich danach erschienen, zusammenhängenden Romanen) finde ich es schade, dass das Star Trek Universum nun so verändert wird. Für mich spielt Discovery einfach in einem Parallel-Universum. Nicht im Spiegel, nicht im Kelvin-Universum, sondern in NOCH einem anderen. Dort können sie dann ihr Myzelnetzwerk und diese seltendämlichen und potthässlichen Klingonen haben!

Zitat
Other things, such as the spore drive, will straighten themselves out before the series is over. And the Klingons... well, we went 25 years before without an official explanation of their change in appearance—don’t expect an explanation for this one for another 25.

DAS ist für mich übrigens wie ein Stinkefinger in Richtung Fans wie mir, denen etwas an den Klingonen und sämtlicher anderer etablierter Rassen liegt. FY, sag ich dazu nur.  :thumbdown:
2
TrekNation / Antw:Betaleser gesucht!
« Letzter Beitrag von werewolf01 am November 24, 2017, 09:32:15 Nachmittag »
Voyager ist nicht mein liebstes Fandom, aber ich habe ja schon gelegentlich über Chakotay geschrieben und ich würde auch Voy betalesen.

LG
werewolf
3
TrekNation / Antw:Betaleser gesucht!
« Letzter Beitrag von Persephone am November 24, 2017, 08:56:24 Nachmittag »
Ich habe mich ja bereits gemeldet und ich finde es gut, dass es doch noch ein paar mehr VOY-Fans gibt  :thumbup:
4
FanWorks / Antw:Gabis Illus
« Letzter Beitrag von Defender34 am November 24, 2017, 11:45:26 Vormittag »
achso. :)
Na, wie ich dich kenne, fällt dir für zivil/privat noch irgendwas ein. :)
5
FanWorks / Antw:Gabis Illus
« Letzter Beitrag von Gabi am November 24, 2017, 10:07:08 Vormittag »
Ganz lieben Dank, Ihr beiden.

@Defender: für Discovery passen die Uniformen schon ;) , nur halt nicht für meinen hier hochgeladenen OS, wo sie in Zivil sind.
6
FanWorks / Antw:Gabis Illus
« Letzter Beitrag von Shewolf am November 24, 2017, 09:13:02 Vormittag »
Also ich finds spitze, Gabi  :love:
7
Discovery / Antw:Allerlei zu Discovery
« Letzter Beitrag von Shewolf am November 24, 2017, 09:11:37 Vormittag »
Ich weißt nicht was ich sagen soll....
8
TrekNation / Antw:Betaleser gesucht!
« Letzter Beitrag von Shewolf am November 24, 2017, 09:05:07 Vormittag »
Ich bin auch ein VOY Fan, by the way. Ja, ich überlege es mir mal mit dem Beta sein, weil bis jetzt habe ich nur bei Freunden nach logikfehlern geguckt. Aber irgendwann muss man ja mal anfangen, oder?
9
FanWorks / Antw:Gabis Illus
« Letzter Beitrag von Defender34 am November 24, 2017, 03:43:17 Vormittag »
Macht doch nichts, dass die Uniformen nicht passen, Gabi. Das Bild sieht wieder so bezaubernd schön aus. :)
10
Discovery / Antw:Allerlei zu Discovery
« Letzter Beitrag von TrekMan am November 23, 2017, 10:49:38 Nachmittag »

 :echt:

Kleine elegante Veränderungen, die sich in den Kontext einpassen mit sicherheit. Aber wenn das die einzige Antwort auf die vielen Fragezeichen Welt weit sind, dann sind wir an dem Punkt der beliebigen Austauschbarkeit angekommen und es Zeit wird abzuschalten.

 :(

Also Popkorn auf den Tisch und mehr Musikabende machen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10